Förderung Unternehmensgründung

Unterstützung von Existenzgründern

Existenzgründung und -förderung gehen Hand in Hand. Der Freistaat Bayern bietet ideale Voraussetzungen für eine Unternehmensgründung. Wo erhalte ich Zuschüsse für die Gründung meines Unternehmens? Erarbeitung profitabler Geschäftskonzepte, Hilfe b. EPU-Unterstützung für die AMS-Rekrutierung des ersten Mitarbeiters.

Förderprogrammen | BMWi Gründerportal

Wichtigstes Instrument zur Förderung von Existenzgründungen und Betrieben sind Kredite zu vorteilhaften Bedingungen ("Förderkredite"). Typische Merkmale von Förderkrediten sind vorteilhafte Zinssätze, lange Laufzeit und oft eine rückzahlfreie Anlaufzeit. Nützen Sie die Unterstützung des Bundes und des ERP-Sonderfonds, der Bundesländer und der Europäischen Gemeinschaft zur Förderung von Existenzgründungen und kleinen und mittleren Betrieben.

Weitere Förderinstrumente sind: Der Antrag auf ein (subventioniertes) Darlehen sollte nicht an mangelnden Deckungen scheitern. 2. Sie sollten daher die Standardgarantien der Bürgschaftsbank in Ihrem Land verwenden. Eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten für Existenzgründer und Firmen in Ihrem Land erhalten Sie in der Bundesförderdatenbank. Hinweis: Mit dem grenzübergreifenden Programm Erasmus für Jungunternehmer gibt die EU potenziellen Gründern die Gelegenheit, von versierten Gründern im In- und Ausland auszubilden.

Gründungsförderung und Nachwuchsförderung

Suchen Sie eine Finanzierung für Stifter? Das Gute: Viele Behörden und Privatpersonen begleiten und befördern Existenzgründungen. Das Schlimme: Es ist schwer, die richtige Förderung für sich selbst zu bekommen und zu bewerben. Welche Fördermöglichkeiten es gibt - und wie Sie vorankommen, erfahren Sie hier. Für Start-ups gibt es eine Vielzahl von Förderprogrammen, die jedoch sehr unterschiedlich sind.

Unter anderem erhalten Stifterinnen und Stifter vorteilhafte Darlehen, Stipendien und Garantien. Nahezu alle Stifterinnen und Stifter bemühen sich um Subventionen, so dass die finanziellen Belastungen nicht so hoch sind. Eins ist klar: In der Regel erhalten Sie kein Geschenk! Das Beantragen von Fördergeldern ist oft umständlich. Außerdem benötigen Sie in der Regel einen aussagekräftigen und professionellen Geschäftsplan.

In Deutschland hat jedes Land einen eigenen Förderfonds. Darüber hinaus werden die Subventionen landesweit verteilt. Verschiedene Stellen fördern Unternehmensgründungen mit Subventionen. Beispielsweise das Arbeitsämter oder die Agentur für Arbeit, die KfW und andere Entwicklungsbanken. Nur wenige Firmengründer können mit dieser Verwirrung umgehen. Zahlreiche Firmengründerinnen und Firmengründer wünschen sich zunächst einen kompetenten und versierten Gründungsberater.

Die Gründerberaterin ist mit der Finanzierung aus der jeweiligen Förderregion vertraut und unterstützt bei der Antragstellung. Die Beraterin unterstützt auch den Geschäftsplan. Sie können sich hier ganz einfach und kostenlos an einen Existenzgründerberater aus Ihrer Nähe wenden. Im Klartext: Kaum ein Stifter in Deutschland erhält mehr Geld. Das Stipendium ist sehr schwer zu bekommen, weil die Behörden jeden in Arbeit zu bringen suchen.

Bei Neugründungen gibt es eine Vielzahl von Gründungskrediten und Darlehen, wie das StartGeld der KfW. Die Stifter bezahlen sehr wenig Zins auf diese Kredite. Meistens benötigen Sie aber auch selbst etwas Kapital, das so genannte "Eigenkapital". Hier gibt es versierte Gründungsberater, die Unternehmerinnen und Unternehmer betreuen. Du weißt, wie man einen Geschäftsplan erstellt und kennst die Förderlandschaft.

Das bedeutet, dass Stifter weniger bezahlen. Der Stifter erhält einen Startkredit über eine Hausbank wie z. B. über die Volksbank, die Commerzbank oder die Spitzbergen. Allerdings sind diese Institute immer besorgt, dass sie ihr Kapital nicht wieder sehen werden. Die Gründerin könnte versagen und in Konkurs gehen. Für viele Firmengründer ist ein Startkredit notwendig. An dieser Stelle kommen so genannte Garantien ins Spiel. 2.

Private Garantien betreffen oft nahe Angehörige wie z. B. Familienangehörige oder Mitgeschwister. Doch Achtung: Im äußersten Fall nimmt der Stifter seine Familie mit in den Untergang. Außerdem gibt es unterschiedliche Arten von Garantien. So genannte Garantiebanken bieten auch Garantien für Start-ups. Zuerst ist immer der Stifter verantwortlich.

Erst wenn der Stifter z.B. in Konkurs geht und alle seine Wertpapiere (z.B. Autos etc.) von der Hausbank in Bargeld umgewandelt wurden, tritt die Garantie in Kraft. Garantiebanken überprüfen immer zuerst den Geschäftsplan, bevor sie eine Garantie erteilen. Vor allem die finanzielle Planung im Geschäftsplan muss vollkommen abdichtend sein. Dies ist wohl die bedeutendste Unterstützung für Unternehmensgründungen durch den Staat.

Die Förderung durch das Arbeitsvermittlungsamt übernimmt die Privatkosten während mehrerer Monaten während der Errichtung und belastet damit den Stifter stark. Was dabei zu berücksichtigen ist und unter welchen Voraussetzungen diese Förderung für Start-ups erfolgt, können Sie auf der Seite zum Thema nachlesen. In der Regel benötigen Sie neben dem regulären Kapital für private Ausgaben auch Gründungskapital.

Weil die meisten Ideen nicht ohne zusätzliche Gelder umgesetzt werden können. Dabei ist die Wahl der Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmensgründungen nahezu unklar. Hier finden Sie alle Infos zu Krediten und Krediten für Start-ups und junge Unternehmer. Zahlreiche Firmengründer sind mit ihren Ideen allein. Gründungsberater sind dabei behilflich. Bei den Beratern handelt es sich um versierte Unternehmer, die Firmengründer beim Schritt in die Selbständigkeit mithelfen.

Businesspläne, Bankgespräche und Förderanträge. Jeder, der ein Geschäft erwirbt oder ein Geschäft erwirbt, ist ein Nachfolger. Zu dieser strategischen und unternehmerischen Tätigkeit gibt es für die Unternehmensberatung geeignete Unterstützungsprogramme. Sie als Bauherr können Ihre Vorhaben mit einem versierten Managementberater diskutieren und durchsetzen.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Seite Nachfolge. Die IHK, die Industrie- und Handelskammer, ist für viele Unternehmer die erste Anlaufstelle. In Deutschland gibt es über 80 lokale Vertreter der Industrie- und Handelskammern - in fast allen Großstädten wie Hamburg und Berlin, aber auch in ländlich geprägten Zonen.

Jedoch muss man auch sagen: Einige ExistenzgrÃ?nder sind mit dem Leistungsangebot der IHK nicht befriedigt. Bei den Gründungsberatern handelt es sich um freiberufliche Managementberater. Ihre Errungenschaften werden jedoch oft mit anderen Mitteln vorangetrieben, unter anderem durch den Gründer Coaching Deutschland. Das bedeutet für Gründer, dass sie im besten Fall für eine kompetente Betreuung wesentlich weniger bezahlen müssen.

In Deutschland haben die IHK-Vertretungen bereits viele Infos publiziert. Bei allen Prospekten und Angaben gilt: Für die Gründung eines Unternehmens ist ein professioneller Geschäftsplan erforderlich. Sie können einen solchen Geschäftsplan selbst erstellen, Templates verwenden - oder sich mit einem Consultant zusammentun und den Geschäftsplan ausarbeiten. Es gibt auch Prospekte zum Themenkomplex Finanzierung: Wichtig: Der Geschäftsplan ist nicht nur "ein Versprecher", den man "irgendwo zeigen muss".

Weitere Informationen zur Unternehmensfinanzierung finden Sie in unserem Abschnitt "Kredite für Existenzgründer".

Mehr zum Thema