Förderdarlehen

Förderungsdarlehen

Gründer sind oft auf einen Förderkredit angewiesen, um ein eigenes Unternehmen gründen zu können. Die Förderkredite sind bei der Förderbank oder der KFW erhältlich. Der zinsgünstige Förderkredit ist ein geeignetes, sich ergänzendes Mittel zur Unternehmensförderung. Bisher war umstritten, ob so genannte Förderkredite, z.B.

KFW- oder WFA-Kredite, auch widerrufen werden können. Von der Kreditanstalt für Wiederaufbau werden zahlreiche Förderkredite vergeben, von denen wir das KfW-Gründungsgeld und den KfW-Unternehmerkredit vorstellen möchten.

Förderkredit für Existenzgründer der Förderstelle und der KftW

Im Inland werden Stifterinnen und Stifter bei ihren Gründungsprojekten zielgerichtet gefördert. Überregional tätige Unternehmen der Kreditwirtschaft und die Landesförderbanken der Länder begleiten Start-ups auf ihrem Weg in die Selbständigkeit mit Eigenkapital und Know-how. Zusätzlich zum Gründungsdarlehen haben Jungunternehmer auch Zugang zu Krediten von Privatpersonen, Online-Darlehen oder anderen Förderkrediten. Welches Darlehen zu Ihnen paßt, können Sie der Übersichtsseite Darlehen für Stifter entnehmen.

Überprüfen Sie auch die Subventionen und machen Sie den Subventions-Check! Sind Förderkredite für Stifter vorhanden? Unternehmensgründern, denen die für den Einstieg notwendige kleine Veränderung fehlen, kann jedoch mit einem Förderkredit weitergeholfen werden. Unternehmensgründer lernen hier, welche Förderkredite es gibt, was sie anbieten und wie man einen Förderkredit beantragt. Ihr Förderkredit soll berechnet werden?

Die Förderkredite sind hinsichtlich des Finanzierungsvolumens und der Laufzeit unterschiedlich. Förderkredite gibt es in Gestalt eines Gründungsdarlehens, Mikrokredits, Betriebsmittelkredits oder Sie können einen Förderkredit für Investitionsvorhaben beantrag. Für Existenzgründer stellt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Landesförderbanken Förderkredite zur Verfügug. In der Regel liegt das Fördervolumen eines solchen Förderkredits bei bis zu 100.000 EUR.

Zur Entlastung des Unternehmensgründers werden in der Regel rückzahlungsfreie Zeiten gewährt und die Zinsen zum Teil gesenkt. Die Beantragung eines solchen Förderkredits geht in der Regel über die hauseigene Sparkasse. Dieser Förderkredit wird nicht von einer traditionellen sondern von einer fördernden Institution gewährt. Daneben gibt es Mikrofinanzinstitutionen, die sich auf diesen Förderkredit spezialisieren.

Er ist kein klassischer Förderkredit - aufgrund seiner Struktur ist er jedoch Teil der Förderlandschaft in der Bundesrepublik Deutschland. Die Bundesregierung stellt für den Fond 70 Millionen EUR zur Verfuegung, die den Gruendern und jungen Firmen als oekonomisches Beteiligungskapital zur Verfuegung stehen sollen - bis zu einer Hoechstgrenze von je 50.000 EUR: erfahrt mehr.

Dieser Förderkredit wird von der Haushaltsbank und den Förderinstituten gewährt. Wenn Sie das Förderdarlehen nicht von Ihrer Bank bekommen, können Sie über Ihre Bank bei der zuständigen Bank einen Förderantrag für das Förderdarlehen einreichen. Diese Förderkredite haben eine Laufzeit von bis zu fünf Jahren. Der Finanzierungsumfang ist größer als beim Erstkredit.

Der Förderkredit wird zur kurz- bis mittel-fristigen Refinanzierung des kurzfristigen Vermögens der Gesellschaft verwendet: Dieser Förderkredit wird in der Regel von jeder Hausbank gewährt. Zur Beantragung des Förderkredits sollten Sie sich zunächst gut gerüstet in die Bankbesprechung begeben, um die Kreditbereitschaft der Banken zu überprüfen. Darüber hinaus stellt die Förderbank der Bundesländer und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) diesen Förderkredit zur Verfügug.

Der Antrag wird wiederum über die hauseigene Bank gestellt. Die Finanzierungssumme kann bis zu 10 Mio. EUR betragen. Mit diesem Förderdarlehen sind auch rückzahlungsfreie Jahre möglich. Der Förderkredit ist für die Refinanzierung des Sachanlagevermögens bestimmt. Überprüfen Sie auch Förderungen im Zuge Ihrer Unternehmensgründung - machen Sie den kostenfreien Fördercheck!

Auch interessant

Mehr zum Thema