Firma Verpachten

Leasinggesellschaft

Auch seine Apotheke kann er mieten. Name (die Firma) kann gemietet werden. Der Mieter, die Firma E, hätte das Geschäft mehrere Jahre geführt. Das Leasing-Unternehmen kauft es, bezahlt den Hersteller in bar und vermietet das Objekt dann für einen festen Zeitraum von mehreren Jahren an seinen Kunden. Raumgestaltung für das Restaurant "WasserKraft" zu Project.

Vermietung eines Betriebes

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich leite eine Fitnessgesellschaft in der Form einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Je nach Alter möchte ich nun meine Firma vermieten. Zur Aufrechterhaltung der vorhandenen Kundenaufträge möchte ich meine gesamte Firma an eine andere Firma vermieten. Das Management wird von der neuen Gesellschaft übernommen. Nicht mehr am laufenden Geschäft teilnehmen.

Unternehmensleasing ist eine komplizierte und herausfordernde Rechtsangelegenheit, die - wenn sie fachgerecht und ernsthaft behandelt werden soll - eine persönliche Betreuung und genaue Prüfung des Sachverhaltes erfordert. Das ist auch darauf zurückzuführen, dass es keine ausdrücklichen gesetzlichen Bestimmungen für das Firmenleasing einer Gesellschaft gibt. "Die Vertragspartner sind der Mieter und der Vermieter.

Wenn Sie alleiniger Gesellschafter der Gesellschaft sind und Ihr Unternehmen an eine andere Gesellschaft vermieten, sind Sie und die andere Gesellschaft Partei des Mietvertrages. Der Mieter - die andere Gesellschaft - hat die Miete an Sie zu zahlen. Im Falle Ihrer Beschreibung sollte der Vertragsgegenstand des Unternehmenspachtvertrages wahrscheinlich der Sinnbild aller Dinge und Rechte einschließlich der bestehenden Akquisitionsmöglichkeiten sein.

"Der dem Mieter eingeräumte Fruchtgewinn setzt sich zusammen aus der Übernahme des Betriebsergebnisses, das zu den Ergebnissen im Sinne des 99 (2) gehört", sagt Dr. H. Harke aus München, Münchner Kommentar zum BGB, 581, Rn. 5. Ob der Mietvertrag in das Firmenbuch eingetragen werden soll, ist zweifelhaft.

Eine Registrierung des Mietvertrages ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Ich gehe in Ihrem Falle davon aus, dass eine solche Notwendigkeit die Registrierung wenigstens zulässt. Für alle Verpflichtungen nach 25 I HGB haftet prinzipiell der Käufer eines Handelsgeschäftes und der ehemalige Unternehmer für Verpflichtungen nach § 26 HGB.

Bei einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung beschränkt sich die Haftpflicht jedoch auf das Vermögen der Gesellschaft. Darüber hinaus gibt es die Option, den Mieter zu einem tatsächlichen Betrieb des Unternehmens zu zwingen. Das gesamte Firmengelände, das sich im Besitz des Alleinaktionärs befindet? Und was wird aus der bisherigen Gesellschaft? Ist die gesamte Gesellschaft vermietet, muss dies dem Auftraggeber mitgeteilt werden.

Das gesamte Unternehmen, das sich im Besitz des Alleinaktionärs befindet? Gemäß Ihren Angaben möchten Sie die Firma vollständig vermieten. Wie ich in meiner Erwiderung sagte, ist dies in diesem Falle der Ausdruck aller Dinge und Rechte, einschließlich der Möglichkeiten, Geld zu verdienen. "Und was wird eigentlich aus der bisherigen Gesellschaft? "Ihre Gesellschaft mit beschränkter Haftung wird als solche bestehen bleiben.

Du bleibst Eigentümer der Firma. Dementsprechend fällt die Geschäftsleitung bzw. das Recht zur Bestellung eines Geschäftsführers an die Leasing-Geschäftsstelle. "Ist die gesamte Gesellschaft vermietet, muss dies dem Auftraggeber mitgeteilt werden. "Soll der Mieter für Sie Kundenverträge abschließen, muss der Vertrag übernommen werden, was seinerseits der Genehmigung der Mieter als Vertragspartei bedürfen.

Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs von 1989, dessen Geltung ich für Ihren Falle eines Firmenmietvertrages für möglich erachte, ist die Handelsregistereintragung auch Voraussetzung für den Firmenmietvertrag, BGH DNotZ 1989, 102, 111 Die Handelsregistereintragung sollte notwendig sein, damit sich die Allgemeinheit - z.B. die jetzigen und zukünftigen Darlehensnehmer und die Mitarbeiter - über die Rechtslage der Gesellschaft ausführlich unterrichten kann.

Mehr zum Thema