Firma in der Schweiz Gründen

Unternehmen in der Schweiz Gründe

in der Schweiz: Firmengründung und Steuern. im Namen der ausländischen Gesellschaft, kommt als berechtigt an, wenn eine ausländische Gesellschaft eine Domizilgesellschaft in der Schweiz eröffnet. Mehr und mehr Unternehmen in der Schweiz gehen auf die Initiative von Ausländern zurück. investieren gerne in gute und nachhaltige Unternehmenskonzepte.

Besondere Merkmale bei der Errichtung einer AG oder Gesellschaft in der Schweiz - TSC

Als Niedrigsteuerstaat und Steuerparadies für Unternehmensgründer war die Schweiz schon immer bekannt. Doch da die Schweiz nicht Mitglied der EU ist, gibt es einige besondere Merkmale, die von ausschlaggebender Wichtigkeit sein können. Deshalb müssen bei der Gründung eines Unternehmens in der Schweiz für Staatsangehörige anderer EU-Länder - zum Beispiel Deutschland oder Österreich - wesentliche Aspekte und Fallen berücksichtigt werden.

Selbstverständlich ist das schweizerische nationale Steuergesetz auch für die Unternehmensbesteuerung in der Schweiz von Bedeutung. Es ist aus verschiedenen Gründen manchmal von Interesse, eine Firma im In- und Ausland zu gründen. Das muss nirgendwo auf der Erde passieren, auch die Schweiz macht aus vielen Gründen Sinn. Kontaktieren Sie uns, der für Ihre Firmengründung in der Schweiz verantwortliche Consultant wird sich mit Ihnen in Verbindung setzten.

Stark>Gründung einer Firma in der Schweiz

Die Anwälte, Trustees und Consultants der Kanzlei wissen aus vielen Einzelgesprächen um Ihr Interesse. Die Gründung einer Firma in der Schweiz ist ohne Probleme möglich und kann in kürzester Zeit erfolgen. Bei der Gründung eines Betriebes ist es ratsam, einen Spezialisten hinzuzuziehen. Zu Beginn jeder Unternehmensgründung steht eine einzige Persönlichkeit mit einer Vorstellung. Dieser Geschäftsgedanke ist die Basis jedes Erfolgs.

Dabei muss eine Unternehmensidee nicht zwangsläufig besonders neu artig sein, aber es ist auch möglich, etwas bereits Vorhandenes auf ganz neue Arten vorzustellen. Nach der Klärung, welche der Ideen realisiert werden soll, muss die Unternehmensidee bestmöglich umsetzbar sein. Es können in der Schweiz unterschiedliche Formen verhandelt werden. Es gibt Unterschiede in der Kapitalausstattung, in der Verwaltung, in der Höhe der Haftpflicht, in der Zahl der teilnahmeberechtigten Mitarbeiter und in vielen anderen Dingen.

In den vergangenen Jahren wurde die Gesellschaft immer populärer, da sie einen vergleichsweise geringen Kapitalbedarf hat und zudem die Haftbarkeit der Einzelgesellschafter deutlich eingeschränkt ist. Haben sich die Unternehmen für eine Gesellschaftsform entschlossen, müssen die Gründungsunterlagen erstellt werden. Dazu gehören die Satzung, die Eintragung in das Handelsregister und andere für die Errichtung einer Gesellschaft erforderliche Unterlagen.

Sind die notwendigen Unterlagen erst einmal vorbereitet, muss die Beglaubigung der Gründungsunterlagen beim notariellen Beglaubigungsverfahren erfolgen. Gegebenenfalls ist auch eine Kapitaleinzahlungsbescheinigung einer Hausbank erforderlich, allerdings nur bei der Firmengründung. Jetzt ist das Geschäft endgültig etabliert und die Unternehmensidee kann in einem Betrieb durchgesetzt werden.

Nähere Angaben zur gelungenen Gründung eines Unternehmens in der Schweiz finden Sie auf unserer Internetseite.

Mehr zum Thema