Finanzierung Mittelständischer Unternehmen

Mittelstandsfinanzierung

Lieferung nach Hause oder in die Filiale: Exklusive Finanzierung mittelständischer Unternehmen Diss. Mittelstandsfinanzierung ist ein Schlüsselfaktor für die langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Grundlagen der Finanzierung für kleine und mittlere Unternehmen. Verkäufer-Due-Diligence für die Private-Equity-Finanzierung mittelständischer Unternehmen. EinführungKleine und mittlere Unternehmen stellen eine zentrale Säule der deutschen Wirtschaft dar.

Der Gewinn verbleibt im Unternehmen nspan>span>span

Letztes Jahr war es für die meisten Unternehmen einfacher denn je, Bankdarlehen zu erhalten. Zahlreiche Kreditinstitute hätten gern mehr Darlehen an Unternehmen mit nachhaltigen Unternehmensmodellen gewährt. Doch sie wollten es offenbar nicht.... Die Ursachen für die zurückhaltende Nachfrage nach Krediten sehen die Kreditinstitute vor allem in einem Investitionsaufwand bei den Unternehmen, d.h. in der Verschiebung von für sich notwendiger Investition.

Stattdessen sind Unternehmen bei der Finanzierung von Investitionsvorhaben nicht mehr so abhängig von Bankkrediten wie früher. Dies ist im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen: Die geringe Eigenmittelquote (Eigenkapital im Verhältnis zur Bilanzsumme) des Mittelstands im weltweiten Branchenvergleich war schon immer ein Problem bei der Finanzierung. Im Zuge der Basel II-Einführung und der damit verbundenen Institutionalisierung der Bonitätsbeurteilung mittels Rating-Verfahren ist dieser Aspekt noch wichtiger geworden.

Laut einer Untersuchung der KfW stieg die Eigenmittelquote für den mittelständischen Bereich von 18% im Jahr 2002 auf 29% im Jahr 2013. Darüber hinaus hat die Wichtigkeit von liquiditätssparenden Finanzierungsmöglichkeiten in den letzten Jahren stetig zugenommen.

Vermietung, Vermietung von Vermögenswerten und Factoring, Forderungsverkauf, haben nun auch kleine und mittlere Unternehmen erreicht und werden verstärkt ausgenutzt. Hinzu kommen neuartige Finanzierungsoptionen wie die verschiedenen Arten von Crowd Investments. Dabei ist die Vielfältigkeit dieser Platformen und deren unterschiedliche Angebotspalette kaum noch zu übersehen. Neben Start-ups verwenden nun auch Unternehmen mit einem etablierten Business-Modell diese Möglichkeiten, um für ihre Projekte zu sammeln.

In manchen Fällen stelle ich auch fest, dass selbst kleine Unternehmen durch die Emission von Schuldverschreibungen oder Genussscheinen Gelder aufbringen wollen. Die BaFin fordert bei Regelverstößen die Unternehmen auf, das Kapital umgehend an die Investoren zurückzuzahlen. Auch wenn die aktuelle Lage für Unternehmen erfreulich ist, kann die weitere Unternehmensentwicklung schwierig sein.

Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen sind Bankkredite nach wie vor die bedeutendste Quelle der Finanzierung, und mit der fortschreitenden Implementierung der Basel-III-Vorschriften gibt es Restriktionen, die wirklich schaden können. Besonders die Bereitwilligkeit, Unternehmen großzügige langfristige Kredite zu gewähren, ist bei inländischen Kreditinstituten bisher viel stärker ausgeprägt als in anderen Staaten.

Die Unternehmen müssen dann im Zweifelsfalle ihre Langzeitinvestitionen durch sukzessive Kurzzeitdarlehen mitfinanzieren. Dadurch haben sie während der Finanzierung keine Zinssicherung mehr. Früher konnten die Bedingungen in der Regel für den ganzen Zeitraum der Finanzierung festgelegt werden und das Unternehmen konnte mit konstanten Zinsaufwendungen rechnen. Diese Gefahr ist besonders hoch, wenn es im Unternehmen zum Zeitpunkt der Prolongation nicht so gut geht.

Kündigungen sind auch in einer solchen Lage nicht möglich, aber ein neues Darlehen, und darum geht es auch nicht. Es ist kein Zufall, dass die bewährte "goldene Bilanzregel" die Finanzierung des Anlagevermögens auf lange Sicht und auf kurze Sicht vorsieht. Besonders für kleine und mittelständische Unternehmen wäre es schwierig, die Kluft zu überwinden, die durch das Wegfallen langfristiger Bankdarlehen entstehen würde.

Einerseits sind die Finanzierungsvarianten in der Regel teuerer als ein Bankdarlehen, andererseits ist es erforderlich, neben dem Finanzbedarf auch die Unternehmenskennzahlen für Finanzierungen wie Schuldverschreibungen und Genussrechte anzugeben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass insbesondere die inhabergeführten kleinen und mittelständischen Unternehmen damit Schwierigkeiten haben. Das würde den kleinen und mittelständischen Unternehmen wirklich helfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema