Erste Schritte zur Selbständigkeit

Die ersten Schritte in die Selbständigkeit

In dem Businessplan wird die Idee zuerst vorgestellt und beschrieben. Die ersten Schritte zur Unternehmensgründung. Wenn Sie bereits die ersten Schritte gemacht haben oder noch vor der Frage stehen, ob die Selbstständigkeit der richtige Weg für Sie ist - sprechen Sie mit uns! Entscheidend ist der erste Eindruck. kann aktiv sein (Aber Vorsicht vor der sogenannten Scheinselbständigkeit!

)?

Selbstständigkeit in der Bauwirtschaft: erste Schritte?

In der Baubranche möchte ich mich selbstständig machen. Über welche Chancen oder Schritte auf dem Weg in die Selbständigkeit muss ich nachdenken bzw. nachgehen? Falls Sie sich in dem genannten Wirtschaftszweig selbstständig machen wollen, besteht in 14 der Handelsordnung eine Meldepflicht. Es ist zu berücksichtigen, dass viele Aktivitäten im Bauwesen nach Anhang A der Berufsgenossenschaft genehmigungspflichtig sind.

Lediglich die in Anhang B1 (nicht genehmigungspflichtige Berufe) und B2 (handwerksähnliche Berufe) aufgeführten Berufe benötigen keine speziellen Befähigungsnachweise, um sie selbstständig ausüben zu können. Aktivitäten wie Mauer- und Betonarbeiter, Schreiner, Dacheindecker, Anstreicher und Beschichter, Schlosser, Klempner und Heizungsbauer oder Schreiner sind in Anhang A der Gewerbeordnung aufgeführt und man müsste immer einen Meisterbrief für die Übung haben.

Eine Ausnahme kann es geben: Soll ein Gewerbe oder ein wesentlicher handwerklicher Teilbereich eigenständig betrieben werden, kann die Handwerkskammer eine Ausnahmegenehmigung nach 8 der Gewerbeordnung ausstellen. Die Ausnahmegenehmigung kann bei Vorliegen eines Ausnahmegrundes und nachgewiesener meisterhafter handwerklicher sowie kaufmännischer und allgemeiner juristischer Fähigkeiten erteilt werden.

Ein Ausübungsrecht nach 7b der Gewerbeordnung ist unter den nachfolgenden Bedingungen möglich: Unter den nachfolgenden Bedingungen kann ein Recht zur Ausübung eines weiteren Handwerks nach § 7a der Gewerbeordnung (HwO) eingeräumt werden: Der Nachweis der Kompetenz, d.h. meisterhafte Kenntnis und Fähigkeiten im jeweiligen (Teil-)Handwerk muss erbracht werden. Sollte ein hinreichender Nachweis der Qualifikation nicht möglich sein, können die erforderlichen Fähigkeiten und Fähigkeiten in einer informellen Expertenprüfung nachweisbar sein.

Bei Erteilung einer Ausnahmegenehmigung oder eines Ausübungsrechts sind die Anforderungen für die Registrierung eines genehmigungspflichtigen Handwerks im Handwerksregister erfüllbar. Bei meldepflichtigen Gewerken nach Anhang A der Gewerbeordnung besteht auch für Unternehmer ohne Meisterprüfung die Chance, ein Unternehmen mit einem beschäftigten Handwerksmeister zu gründen. Unter dem Themenfeld "Der Weg in die Selbständigkeit" finden Sie Informationen über die notwendigen Schritte zur Existenzgründung.

Weitere Infos zu unseren Veröffentlichungen wie unsere "GründerZeiten" oder die Broschüren "Starthilfe: Der erfolgreich Weg in die Selbstständigkeit" können Sie kostenlos anfordern oder herunterladen. In unseren "GründerZeiten" finden Sie beispielsweise Angaben zu den Themenbereichen:....: Für weitere allgemeine Anfragen zum Bereich Selbständigkeit steht Ihnen das Infotelefon für Gründer und Jungunternehmer unter 030/ 340 60 65 60 zur Verfügung.

Prospekt "Gewerbliche oder Kammerbelegung im Trockenbau".

Mehr zum Thema