Entschuldung

Schuldenerlass

UnternehmensinsolvenzWie Verbraucher den Schuldenerlass angehen. Viele Beispiele für übersetzte Sätze mit "Entschuldung" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Zahlreiche Beispiele für übersetzte Sätze mit "Entschuldung" - französisch-deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für französische Übersetzungen. Gibt es eine angemessene Analogie zum Schuldenerlass im Insolvenzverfahren, so ist es eine Operation. Charakteristika einer seriösen Schuldenberatung: Preistransparenz - die Kosten des Schuldenerlasses (Insolvenz oder Vergleich) werden zu Beginn des Schuldenerlasses festgelegt.

mw-headline" id="Multilaterale_Entschuldungsinitiative">Multilaterale Entschuldungsinitiative[[a class="mw-editsection-visualeditor" href="/w/index. Impressum. php?title=debt_(V%C3%B6lkerrecht)&veaction=edit&section=1" title="Abschnitt editieren: Multilaterale Entschuldungsinitiative ">Bearbeiten> | | |/span>Quelltext bearbeiten

Die Schuldenerleichterung (auch: internationale Entschuldung) ist der teilweise oder vollständige Forderungsverzicht auf die Tilgung eines Geldbetrages, der vor allem von einer Wirtschaft (Staat) einer anderen Wirtschaft ausbezahlt wird. Besonders erwähnt wird der Schuldenerlaß (im internationalen Sinne) auf den Schuldenerlaß der Schwellenländer, der in den 80er Jahren mit der lateinamerikanischen Krise (Mexiko 1982 usw.) zu brechen begann.

Der Schuldenerlass hochverschuldeter Länder stand in den 90er Jahren im Zentrum vieler Aktionen von Entwicklungs-NGOs, kirchlichen Einrichtungen und anderen, die alle unter dem Motto "Jubilee 2000" standen. Mit diesen Aktionen, die beispielsweise in Form von Protesten auf dem G8-Gipfel in Birmingham zum Ausdruck kamen, gelang es, das Thema internationale Entschuldung auf die Tagesordnung westlicher Staaten und weltweiter Hilfsorganisationen wie des Weltwährungsfonds oder der Weltbank zu setzen.

Für die hoch verschuldeten armen Schwellenländer (HIPC) wurde die so genannte HIPC-Initiative ausgearbeitet, die es den Ärmsten der Erde ermöglicht, ihre Schulden nach gewissen Maßstäben und Bedingungen systematisch zu reduzieren und so zu versuchen, die internationalen Mittel mehr auf die Armutsbekämpfung zu fokussieren. Mit anderen Worten, er fordert vor allem die Befreiung der Strukturreformen in den Staaten, unter anderem unter der Voraussetzung der Privatisierungen der öffentlichen Versorgungsbetriebe (einschließlich der Wasser- und Elektrizitätswirtschaft).

Damit eine unwiderrufliche Schuldenerleichterung gewährt werden kann, müssen die Staaten im Laufe der Zeit auch gesamtwirtschaftliche Stabilisierung zeigen und seit wenigstens einem Jahr eine Armutsbekämpfungsstrategie umsetzen. Das Inflationsziel der HIPC hat einige Staaten aufgefordert, ihre Investitionen im Gesundheits- und Bildungswesen zu erhöhen.

Mit der Multilateralen Schuldenerlassinitiative (MDRI) wird die Arbeit an der neuen Aktion HIPC fortgesetzt. Staaten, die den Abschluss der Aktion HIPC erreichen, bekommen einen vollen Schuldenerlass vom IWF, der International Development Assoziation (IDA) und dem African Development Fund (AfDF).

Mit der Multilateralen Schuldenerlassinitiative wird daher ein zusätzlicher Ansporn für hoch verschuldete ärmere Ländern geschaffen, ihre Reform voranzutreiben. Ende 2013 haben 35 Ländern alle Voraussetzungen für einen vollständigen Schuldenerlass geschaffen. Davon profitiert die einzelne Region in sehr unterschiedlicher Weise. Die meisten Laender koennen die ambitionierten Ziele der Millenniumsentwicklungsziele jedoch nur bedingt erreichen.

Opponenten des Weltschuldenerlasses behaupten, dass dies letztendlich dazu führen wird, dass ein Blanko-Scheck an andere Staaten aushändigt wird. Manche behaupten, dass viele Schwellenländer jetzt neue Verschuldung auf den Weltkapitalmärkten übernehmen werden, weil sie davon ausgegangen werden können, dass die Verschuldung wieder erlischt.

Letztendlich würde dies nur den wohlhabenden Bevölkerungen dieser Schuldnerstaaten zugute kommen, die ihrerseits nur ihr eigenes Kapital im Ausland anlegten. Deshalb ist es nach Ansicht vieler Kritikern besser, das Kapital in handfeste Projekte zu stecken, die dann auch wirklich den ärmeren Schichten der Bevölkerung zugute kommen. Das würde solche Staaten in Zukunft auch von einem sinnvollen Umgang mit der Verschuldung abhalten und letztendlich auch diese in eine Schuldenspirale stürzen.

Allégement im Rahmen der Heavily Indebted Poor Countries International Monetary Fund e. V. (Initiative für hoch verschuldete arme Länder). Die Multilaterale Entschuldungsinitiative. Komitee für die Abschaffung der Schulden der Dritten Welt. Allégement für hochverschuldete arme Länder, Weltbank. Schuldenerlass International, Development Finance Group.

Auch interessant

Mehr zum Thema