Crowdfunding Worldwide

Die Crowdfunding weltweit

Das Papier erklärt, warum Crowdfunding in der heutigen Gesellschaft. Webinar Crowdfunding in Deutsch czyli crowfunding po niemiecku. Finanzierung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien weltweit. Crowdfunding von Projekten / Crowdfunding von Projekten. Unterstützen Sie jetzt ein alternatives Systemprojekt für ein kostenloses Grundeinkommen für alle Menschen in Not weltweit.

Unbegrenzte, wissenschaftliche Ausbildung für Menschen

Es soll eine Diskussionsplattform für den wissenschaftlichen Austausch mit "Flüchtlingen" geschaffen werden. Die Vortragenden sind aufgefordert, in der Öffentlichkeit Vorträge zu wissenschaftlichen und wissenschaftlichen Fragestellungen zu halten und so das Wissen von Flüchtigen in unsere Gesellschaften zu bringen. Ziel ist es, das Image des Flüchtling zu verändern und der zunehmenden Exklusion von Tausenden von Menschen entgegenzuwirken.

Dabei geht es um das Verständnis des Menschen als Mensch, nicht als Flüchtiger, nicht als Gelehrter und Flüchtiger oder als "der einzige gebildete Flüchtling". Zu diesem Zweck richtet sich der Verband nun an die Allgemeinheit und will eine Differenzierung der Sichtweise der "Flüchtlinge" sowohl hier als auch an den Hochschulen fördern.

Die ersten beiden Events dieser Serie haben wir bereits im Nov. und Dez. 2016 durchgeführt. Helfen Sie mit, das Image des Flüchtigen zu verändern! Im Rahmen dieses Projekts werden Sichtweisen und eine Lernplattform geschaffen, die es Wissenschaftlern mit Flugerfahrung ermöglicht, ihre eigenen Interessensgebiete zu verfolgen und Wissen zu vermitteln. Sie helfen uns mit Ihrer Hilfe, die Bevölkerung auf ein unterschiedliches Image des Flüchtigen außerhalb der Hochschule aufmerksam zu machen.

Sechs Events mit internationaler Beteiligung sind für den Monat Juni 2017 in Frankfurt am Main vorgesehen. Wir wollen die Vortragenden, die auf den Events Vorträge halten, angemessen entschädigen. Die aeWorldwide Association unterstützt die Integration von flüchtigen Akademikern in ein wissenschaftliches Milieu. Zur Etablierung eines Austauschs auf gleicher Höhe führen wir an der Hochschule ein Tandem-Programm zwischen Studenten und Flüchtlingen durch.

Und das alles mit einem Ziel: Menschen zuzuhören, die geflohen sind, das Image des "Flüchtlings" und der "homogenen Masse" aufzubrechen. Zum ersten Mal findet der Crowdfunding-Wettbewerb von MÃ? Die Finanzierungen im Crowdfunding-Wettbewerb und die spätere....

Österreichs erfolgreichste Publikumsförderungskampagnen 2016

Im vergangenen Jahr haben wir zusammen mit dem Crowdfunding Experten Wolfgang Gumpelmaier-Mach einen jährlichen Rückblick auf die bisher erfolgversprechendsten Crowdfundingaktionen ab 2015 publiziert. Anfang des Jahres haben wir Wolfgang erneut gefragt, die Höhepunkte des Förderjahres 2016 zusammenfassen zu können. Im Jahr 2016 stieg das Engagement für Crowdfunding weiter an. Dies zeigt sich nicht nur in der Zahl und dem Umfang erfolgreicher Vorhaben, auch die Zahl der Nachfragen bei den Plattforms.

Dies ist unter anderem auf die verstärkte Bildungsarbeit von Crowdfunding Plattformen sowie unabhängigen Beratern und Verbänden zurückzuführen. Mehr als 420 Fachleute aus 32 Ländern kamen im vergangenen Monat beim so genannten ³eCrowdDialog. eu³c in Graz zusammen, um über Crowdsourcing, Crowdfunding und Crowd Innovation zu diskutier. Durch diese und andere Ereignisse wurde die Sensibilisierung und Professionalität des Crowdfunding in Österreich erheblich gefördert.

Die Kenntnis der verschiedenen Formen der Crowdfunding (Partizipation, Kredite, Prämien, Spenden) ist dabei ebenso wichtig wie das Bewußtsein, daß Crowdfunding kein Kinderspiel ist und das uneingeschränkte Commitment der Gründer und Projekteigner erfordert. Erfreulicherweise wird dabei von vielen Unternehmern die Wertsteigerung von Crowdfunding als Kommunikations- und Innovationsinstrument im Kontext der Unternehmenspolitik wahrgenommen.

Weil eine Massenkampagne oft eine starke Bindung zur Gruppe sicherstellt und Firmen nicht nur vom Massenkapital, sondern auch vom Wissen und der Vernetzung der Community profitiert. Daß die Massenfinanzierung auch als wichtiger Motor für Unternehmensgründungen angesehen wird, beweist die weitere Verabschiedung und Anwendung des alternativen Finanzierungsgesetzes, das im Herbst 2015 eine rechtliche Grundlage für Alternativfinanzierungen schuf.

Hierzu gehören das aktienbasierte Crowdfunding und das kreditbasierte Crowdfunding - beide allgemein bekannt als Crowd Investing. Darüber hinaus werden neue Fördermittel speziell für Jungunternehmer eingerichtet, die an einem Crowdfunding-Projekt mitarbeiten. Im vergangenen Jahr haben beispielsweise die beiden Hauptstädte Graz und Linz eigene Crowdfunding-Stipendien zur Unterstützung der professionellen Durchführung einer Crowdfunding-Kampagne aufgesetzt.

Das Crowdfunding der Landeshauptstadt Linz wurde im vergangenen Jahr in der Linzer Tabakenfabrik präsentiert und wird zunächst bis zum 17. September 2017 für einen Gesamtbetrag von rund EUR 2.000,- zur Verfügung stehen. Vorhandene Crowdfunding Plattformen wie Conda, Green Rocket, 1000×1000, das Ertragreich, Evercrowd, Wemakeit und Respekt. net oder das regionale Förderportal der Firma RAIFEISEN Vorarlberg mit.einander. haben sich im vergangenen Jahr weiter durchgesetzt.

Doch auch neue Bühnen haben das Tageslicht der Welt der Crowdfunding gesehen. Beispielsweise wurde zu Beginn des Berichtsjahres im Namen des BMWFW die Untersuchung "Alternatives Finanzierungsgesetz - Chance und Chance der Fremdenverkehrsfinanzierung in Österreich" präsentiert. we4tourism hat im Frühjahr 2016 das darin diskutierte touristische Crowdfunding-Portal gestartet, das in Zukunft Tourismusunternehmen mit Kapitalgebern vernetzen soll.

Auch die Lion Rocket-Plattform, die etablierte KMU die Chance gibt, sich über Crowdfunding zu refinanzieren, ging im vergangenen Jahr ans Netz. Hinter ihr steht die Raketengruppe, die mit Green Rakete bereits eine Masseninvestitionsplattform für zukunftsfähige Start-ups und mit Home Rakete ein Immobilieninvestitionsportal unterhält. Bei der Immobilienfinanzierung durch private Investoren steht sie jedoch seit 2016 in Österreich im Wettbewerb.

Ebenso innovativ im Crowd Investmentbereich:.firstcap. eu, Prime-Crowd (ab 5000,- EUR), CrowdCoopFunding (Genossenschaft meets Crowdfunding) und in Klimaschutzprojekten in Entwicklungsländer (Crowd4Climate). Auch das Bekenntnis zum neuen Siegel für Publikumsplattformen, das vom Berufsverband der Finanzdienstleistungsunternehmen in der Handelskammer initiiert wurde, ist positiv. Neue Akteure gibt es auch im Förderbereich, wie die gemeinsame noe, die "Projekte im Rahmen der regionalen Entwicklung, Sozialinitiativen und Talentförderung in Niederösterreich" mitträgt.

Zum anderen das Crowdfunding Portal wirbe bewegen. euro des Landesentwicklungsverbandes Vöckla-Ager in Oberösterreich, das sich als regionale Schaufenster- und Beratungs-Plattform versteht. Ähnlich verhält es sich auch in der Eisenstraße, die neben Werkstätten auch einen Wegweiser für Crowdfunding und Crowd Investing gibt. Nicht zuletzt gab die Wohlfahrtsbank gegen Ende des Berichtsjahres bekannt, dass sie im Frühling 2017 ein eigenes Crowdfunding Portal einrichten wird, mit dem Vorhaben und Firmen mit öffentlichem Interesse finanziert werden können.

Während wir im vergangenen Jahr die grössten der vier Crowdfunding Modelle im Jahr 2015 in einer Graphik zusammengeführt haben, unterscheidet man für 2016 zwischen aktien- oder kreditbasierten Vorhaben auf der einen und belohnungs- oder spendenbasierten Vorhaben auf der anderen. Im Folgenden werden die vier Crowdfunding Modelle kurz erläutert: Beim aktienbasierten Crowdfunding-Modell besteht die Gegenleistung aus einer Gewinnbeteiligung am geförderten Start-up oder am geförderten Unter-nehmen.

Im Rahmen des kreditbasierten Crowdfunding-Modells werden Kleinkredite zwischen Privatpersonen/Unternehmen gewährt und mit Zinsen erstattet. Im belohnungsbasierten Crowdfunding-Modell bekommen die Förderer je nach Betrag, z.B. ein bestimmtes Erzeugnis, eine ideale oder sachliche Gegenleistung. Bei dem spendenbasierten Crowdfunding-Modell geht es darum, sich wohl zu fühlen, und die Förderer können eine Spendenbescheinigung für ihre Hilfe einholen.

Nahezu alle Crowd Investing-Plattformen sind im vergangenen Jahr durch nachrangige Kredite auf das Kreditmodell umgestiegen. Im Jahr 2016 wurden die drei grössten Vorhaben aus den Bereichen Sport und Tourismus realisiert. Innerhalb weniger Tage konnte die SK Rapid über die CONDA-Plattform unglaubliche 3 Millionen EUR von mehr als 1.500 Zuschauern sammeln; kurz darauf gelang es dem konkurrierenden Verein FK Austria Wien, in weniger als zwei Tagen 1,5 Millionen EUR zu sammeln.

Mit einem Kombinationsmodell aus Darlehensmodell (Zinsen und Einlösung in bar) und Prämienmodell (Zinsen und Einlösung in bar) überzeugte die Firma die Investoren und Sportbegeisterten und vereinnahmte damit fast 1,5 Millionen EUR für ihr Vorhaben "Schlossalm Neu". Der Start-Up Nepal hat zum zweiten Mal für sein "revolutionäres Trinksystem" Gelder gesammelt, ebenso wie der bio-faire, veganer Grüntee Drink alles, was ich brauche.

Auch die Getränke- und Lebensmittelindustrie sowie die Energie- und Immobilienwirtschaft und die Hanfproduktion waren weitere Top-Projekte. Vieles hat sich auch im Hinblick auf die spenden- und belohnungsbasierte Crowdfunding verändert. Hervorzuheben ist hier sicher das Vorhaben "Neue Beschneiung für den Verlierer", für das unter anderem rund 750.000 EUR durch den Skipassvorverkauf eingenommen wurden.

Darüber hinaus zeichnen sich die drei Kickstarterprojekte Flugzelt (471. 748 Euro), Vello Bike+ (471. 174 Euro) und ZEI° (313. 673 Euro) aus. Auffällig ist auch, dass immer mehr der 1000×1000er Plattformen auf das Belohnungs- und Pre-Sales-Modell zurückgreifen, das als Vorreiter der österreichischen Crowd Investing-Szene angesehen wird. Über 868. Dazu wurden auf der wemakeit-Plattform mehr als 860. 000 EUR eingesammelt und eine überwältigende nationale und internationale Medienresonanz erzielt.

Interessant war die Weiterentwicklung der Indiegogo-Plattform im vergangenen Jahr: Viele der dort realisierten Objekte verwenden die so genannte InDemand-Funktion, mit der auch nach erfolgreichem Abschluss der Kampagne noch Gelder gesammelt werden können. Ebenfalls bei der renomierten Stiftung Crowdfunding-Plattform respect. netto bemerkt man, dass die Beträge - wie bei Crowdfunding allgemein - steigen.

Beispielsweise erreicht das Vorhaben "Generation Innovations across Europe" über vierzigtausend EUR, das Vorhaben "Spielplatz Traiskirchen" rund 38.000 EUR. Ausgehend von den Vorhaben aus dem Jahr 2016 kann man sehr eindrücklich sehen, wie vielseitig Crowdfunding sein kann. Dies wird auch von den Betreibern der Crowdfunding Plattformen bestätigt, die uns dankbar bei der Erforschung dieses Artikels mit Daten und Angaben zu den einzelnen Vorhaben unterstützten.

Dass Crowdfunding nicht mehr "nur" ein spannendes Finanzinstrument für Start-ups ist, sondern zunehmend auch von bestehenden Firmen genutzt wird, bei denen unter anderem die Kundenloyalität im Vordergrund steht, so Hannes Collross von 1000×1000. "Cloed Baumgartner von Anfang an bestätigte diesen Eindruck: "Das Angebot wächst und zieht sich durch alle Bereiche, vom Start-up über die Fintechs bis hin zu Kunst- und Kulturprojekte.

Auch die etablierten Einrichtungen wie die ÖNB, so fügt sie hinzu, haben das Potential von Crowdfunding anerkannt und "die Menschen beginnen, mehr Vorkenntnisse zu haben ", so Frau Dr. med. Simone Mathe. "Sie alle malen ein sehr gutes Foto von Crowdfunding in Österreich und wir können uns auf ein spannendes und viel versprechendes Jahr 2017 gefasst machen!

Im Jahr 2016 die besten Kampagnen:

Mehr zum Thema