Crowdfunding Platformen

Förderplattformen

Werfen Sie einen Blick auf unsere Crowdfunding-Plattform! Die Zula ist die weltweit erste Master Node Coin, die eine Crowdfunding-Plattform unterstützt. Die Startnext Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Start-ups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. CEO, Co-Fondateur, Investment Based Crowdfunding Platforms. Menschen mit Geldbedarf kommen hier mit Menschen zusammen, die investieren wollen (Crowdfunding).

Crowdfundierung für Idee, Projekt und Existenzgründung

Crowdfunding: 4 Tips für die Pressekommunikation! Im Mittelpunkt des Crowdfunding-Wettbewerbs dmSTART! steht die Fragestellung, welches der Produkte im dm-Regal schon immer fehlte. Nach Abschluss der Finanzierung gibt es eine Auflistung von drei Gewinnern bei dm - und damit auch eine Beantwortung der Frage: Wird Ihr Projekt in Zukunft bei dm vertrieben?

Das Ernährungscluster im Kompetenz-Zentrum für Ernährungswissenschaft (KErn) verbindet die bayrische Agrar- und Lebensmittelindustrie. Mit dem Wettbewerb Crowdfunding Contest Food 2018 unterstützt der Bereich Lebensmittel für die Zukunft innovativer Existenzgründer aus Deutschland. Das Spektrum der Gründungsprojekte ist in der Start-up-Szene in Deutschland beeindruckend: vom Food Start-up über die digitalen Plattform-Modelle bis hin zu neuartigen Hardware-Lösungen.

Der Gründerzentrum Berlin will mit dem Make It Lean Contest neuartige Gründungsideen promoten und auszeichnen. Verwirklichen Sie Ihre Vorstellungen mit der passenden Abstützung. Entdecken Sie die einzigartigen Anregungen aus Bremen und Bremerhaven! Die Schotterstraße ist eine kommunale Förderseite der BAB - der Entwicklungsbank für Bremen und Bremerhaven und der WFB Wirtschaftförderung Bremen GmbH.

Crowdfundinganbieter in der Schweiz: Ein Übersicht

Das Finanzierungsmodell, bei dem viele Menschen einen kleinen Betrag für die Umsetzung diverser Vorhaben bereitstellen - das so genannte "Crowdfunding" - nimmt zu. Auch in der Schweiz, denn obwohl der schweizerische Absatzmarkt noch hinter den wichtigsten Märkten für Crowdfunding in den USA und Grossbritannien zurückbleibt, wird für die kommenden Jahre ein kräftiges Wachstum erwartet.

Im Jahr 2008 wurde die erste schweizerische Crowdfunding/Lending-Plattform "Cashare" ins Leben gerufen. Inzwischen ist der Gesamtmarkt kräftig angewachsen und heute sind mehr als 40 Crowdfunding-Unternehmen in der Schweiz vertreten. Es gibt auch andere internationale Platformen wie z. B. Indien und Starter, die keine Filiale in der Schweiz haben, aber für das ganze Bundesland von grosser Bedeutung sind.

Crowdfunding wird nicht nur zur Finanzierung von Projekten von Start-up-Unternehmen eingesetzt. Der Publikumsmagnet "Splendit. ch " zum Beispiel fördert Menschen, die sich an einer Einrichtung aus- oder weiterbilden, mit Hilfe von Ausbildungsdarlehen selbst. Die Crowdfunding kann in weitere Rubriken unterteilt werden. Bei dieser Abgrenzung kommt es auf die Abwägung an.

Nachfolgend werden die vier Rubriken kurz erläutert und unterschiedliche Platformen der einzelnen Rubriken eingeführt. Crowd Investing bedeutet, Kapital oder eine Mischung aus Eigen- und Fremdkapital in eine Firma zu investieren. Oft sind diese Firmen Start-ups und Anleger bekommen entweder Aktien des Konzerns oder beteiligen sich im Gegenzug am Unternehmenserfolg.

Die Beeinvested ist der Rubrik Crowd Investing zuzuordnen, die sich an Start-ups und innovationsstarke Firmen richtet. Seit 2011 ist C-crowd die Plattform, auf der sich junge, erfolgreiche junge Firmen und Anleger treffen. Die Companisto ist eine europaweit tätige Publikumsplattform, die ihren Ausgangspunkt in Deutschland hat. Zur Intensivierung der Marktpräsenz in der Schweiz wurde im Frühjahr 2014 das erste Auslandsbüro in Zürich gegründet.

Crowdsupporting, auch bekannt als Reward Based Crowdfunding, wird in der Praxis für kreative, kulturelle oder kommerzielle Projekte eingesetzt. Im Gegenzug wird dem Anleger in der Regel ein einmaliger Gegenwert in Gestalt von Erzeugnissen oder Leistungen gewährt. Mittlerweile ist das Crowddonieren an keine Überlegung gebunden, d.h. die hier gezahlten Beträge sind rein Sachspenden der Anleger.

100 -Tage ist die Publikumsförderungsplattform von Ron Orp, einem der größten Newsletterverlage der Schweiz und fest verwurzelt im kulturellen und kreativen Bereich. Auch für viele kleine Unternehmen und Selbstständige ist die Lösung gut geeignet. Die GoHeidi ist eine deutschsprachige Handelsplattform mit der Besonderheit, dass der Supporter entscheiden kann, ob er seinen Beitrag als Förderer (Zahlung in jedem Fall) oder als Teilhaber ( "Zahlung nur bei Zielerreichung ") stiftet.

Unter dem Begriff des sogenannten Peer-to-Peer (P2P) und Social Lending versteht man die Kreditfinanzierung von Firmen oder Privatpersonen. Der Kreditgeber erhält dafür Zinsen, die je nach Kreditnehmerrisiko variieren. In der Schweiz ist es, wie bereits gesagt, die erste derartige Basis.

Der Schwerpunkt von Cashare liegt auf dem Bereich der Kreditvergabe, der es Einzelpersonen und kleinen und mittleren Unternehmen erlaubt, Kreditaufnahmen zu tätigen oder in sie als Investor zu investieren. 2. Im Rahmen der Kreditwelt trifft der schweizerische Mittelstand auf Privatanleger und Profi. Die Kreditvermittlung erfolgt unmittelbar zwischen Privatanlegern und Privatanlegern, ohne die Intervention einer Hausbank, was die Kosten für die Kreditvergabe senkt und günstige Zinssätze erlaubt.

Gemäss Crowdfunding Monitoring 2016 wurden im Jahr 2015 in der Schweiz CHF 27.3 Mio. oder +73% für 1342 Aktionen vermittel.

Durch Crowdfunding wurden innerhalb von sechs Jahren 65 Mio. CHF aufgebracht.

Mehr zum Thema