Coiffeur Selbständig machen

Selbstständiger Friseur

Wie Sie Ihren eigenen Friseursalon eröffnen - Gründer-Küche Wenn Sie sich selbständig machen wollen, müssen Sie auch eine Prise Courage, unternehmerisches Denkvermögen und Entschlossenheit mitbringen. Wer sich ihm aber richtig nähert, kann bald mit großem Erfolg auf sein eigenes Geschäft schauen. Bestenfalls war zuvor ein Frisör im Geschäft. Somit sind die erforderlichen Verbindungen und Oberflächen in jedem Falle bereits vorrätig.

Weil in solchen Situationen mehr Vorfälle zu berücksichtigen sind, so dass der Shop später wirklich zu einem gut laufenden Friseursalon wird. Also sollten Sie sich gut überlegt haben, an wen Sie sich wenden und was Sie anbieten. Denn wenn Sie wissen, welche Zielgruppe Sie ansprechen und wo sich Ihr Shop befindet, können Sie bestimmen, ob sich eine Webseite rechnet, ob Sie eine Firmen-Facebook-Seite benötigen, wie Ihr Logo gestaltet sein soll und wie viel Sie für alle Massnahmen, z.B. auch für Flyer, Plakate oder Werbung, benötigen.

Nachfolgend finden Sie die Prüfliste für alle Verwaltungsverfahren, die Sie vor der Gründung Ihres eigenen Unternehmens als Friseur haben: Eintrag in das Handwerksregister: Sie müssen Ihre Geschäftsaufnahme bei der örtlich zuständigen Handwerkskammer melden und im Handwerksregister registrieren lassen. Um ein genehmigungspflichtiges Gewerbe selbständig auszuüben, wie dies bei einem Friseurbetrieb der Fall ist, muss es nach 1 HwO in das Handwerksregister aufgenommen werden.

Um einen eigenen Friseur zu gründen, braucht man einen Master-Abschluss. Wenn kein Master-Abschluss vorliegt, muss eine weitere Mitarbeiterin mit einem Master-Friseur als Betriebsleiterin angestellt werden. Handelsregistereintrag: Sie müssen den Anfang Ihres Handels bei der entsprechenden Stelle registrieren (Gewerbeanmeldung). Näheres dazu und wie es geht, erfahren Sie im Artikel "Gewerbeanmeldung - wie man ein Unternehmen richtig anmeldet (inkl. Gewerbeanmeldung)".

Registrierung Ihrer selbständigen Erwerbstätigkeit beim Finanzamt: Die Gewerbetreibenden erhalten von ihrem zustaendigen Steueramt einen Fragenkatalog zur Steueranmeldung (Gewerbeeroeffnungsformular), der nach der Gewerbemeldung von der Kommune ueber die Gruendung benachrichtigt wurde. Lesen Sie mehr dazu in diesem Artikel "Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung: was sie ist und wer sie braucht".

Rechtsschutz-, Berufshaftpflicht-, Kranken- und Rentenversicherungen sollten immer vorrätig sein. Gesellschaftsform und Ihr Unternehmen: Sie haben prinzipiell zwei verschiedene Varianten, Sie können Ihrem Friseursalon einen hübschen Sprechernamen und eine andere Bezeichnung der Gesellschaft zuweisen, und dann müssen Sie die Vorschriften je nach Gesellschaftsform beachten. Sie können beides kombinieren, aber dann sollten Sie eine Gesellschaftsform auswählen, in der Sie Ihr Unternehmen benennen können.

Egal ob es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH, UG (haftungsbeschränkt), GbR, AG, OGG oder Limited) handelt - Sie sollten exakt überprüfen, welche Gesellschaftsform für Ihr Vorhaben geeignet ist. Registrierung Ihrer Mitarbeiter: Ihr Betrieb braucht eine Firmennummer, die Sie bei der verantwortlichen Arbeitsagentur beantragen. Die Sozialversicherungskarte Ihrer Arbeitnehmer benötigen Sie, um die Beiträge Ihrer Arbeitnehmer an die zuständige(n) Krankenkasse(n) auf monatlicher Basis zu zahlen.

Gleichzeitig mit den anderen Organisationsaufgaben muss der finanzielle Teil der Stiftung geregelt werden. Dies ist die einzige Möglichkeit, eine exakte Abschätzung vorzunehmen, wie viel Geld wirklich gebraucht wird. Damit die Stiftung gefördert wird, gibt es unterschiedliche Arten der Finanzierung und unterschiedliche Möglichkeiten der Unterstützung durch den Staat. Besonders zu Beginn der Firmengründung gibt es erhöhte Aufwendungen und die Einnahmenseite der Unternehmen muss zuerst beginnen.

Mehr zum Thema