Businessplan Firmenübernahme

Geschäftsplan Firmenübernahme

Unternehmensübernahme: Sind Sie an einer Unternehmensübernahme interessiert? Gehen Sie direkt zu den Businessplänen: Businessplan-Sammlung. Die Businessplanleuchte ist für kleine Unternehmen oder Projekte geeignet. Den Businessplan für die Übernahme. Der Businessplan ist das ideale Instrument, um das Unternehmen sinnvoll zu planen und zu führen.

Geschäftsplan anlegen

Eine Unternehmensübernahme ist mit vielen Stolpersteinen und Risiken verbunden. Mit einem Businessplan können die gängigsten Fallstricke bereits im Voraus erkannt und vermieden werden. Die Unternehmensübernahme ist keine einfache Angelegenheit. Wahrscheinlich ist die größte Schwierigkeit, den Unternehmenswert richtig abzuschätzen und mit Zulieferern und Abnehmern eine Vereinbarung über die zukünftige Kooperation zu treffen.

Schließlich müssen mit dem Vorbesitzer ein dem zukünftigen Wagnis, aber auch den zukünftigen Möglichkeiten angemessener Preis und Sicherheiten vereinbart werden. Nicht nur für neue Unternehmen ist ein Businessplan unverzichtbar. Es eignet sich auch hervorragend für den Erwerb eines vorhandenen Unter-nehmens. Der Nachfolger entwickelt eigene Ideen für die zukünftige Gestaltung des Traditionsunternehmens.

Zuerst erhält der Unternehmensnachfolger ein wirklichkeitsnahes Abbild der aktuellen Unternehmenssituation. Darauf aufbauend werden zukünftige Pläne für das Gesamtunternehmen erarbeitet und Maßnahmen zu deren Realisierung festgelegt. In einem detaillierten Businessplan werden vor allem folgende Fragestellungen beantwortet: Welche neuen oder geänderten Geschäftsziele werden angestrebt? Sollte das Unternehemen in Zukunft im Stile des Vorbesitzers fortgeführt werden oder gibt es Gebiete, die geändert oder reorganisiert werden sollen?

Sollte das bestehende Unternehmensimage erhalten werden oder wird es nach der Akquisition allmählich oder grundlegend verändert? Sollte die Angebotspalette erhalten, verkleinert oder schnell erweitert werden? Sollte der Arbeitsmarkt wie bisher weiter funktionieren oder sollten dafür neue Menschen und Geräte eingesetzt werden? Sollte die Anzahl der Mitarbeiter gleich bleibend oder verringert werden, oder sollten Mitarbeiter ersetzt oder neue Mitarbeiter eingestellt werden?

Arbeitet das Untenehmen weiter mit seinen bestehenden Partnern zusammen oder ist es notwendig, neue Partnerschaften einzugehen? Melden Sie sich für unseren kostenfreien Rundbrief an (Anmeldung oben rechts) und halten Sie sich auf dem Laufenden.

Den Businessplan: Der Businessplan: Passt zur neuen Altfirma

"Erfahrene " Unternehmer, Mitarbeiter, Kundinnen und Abnehmer, um als Nachfolgerinnen anerkannt zu werden. Hierzu zählt auch die Erstellung eines Businessplanes. Seien Sie sich also darüber im Klaren, was Sie mit Ihrem zukünftigen Betrieb anstreben. Im Businessplan für eine Firmennachfolge sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden: der Zielzustand des Betriebes oder - wie soll die Unternehmenszukunft sein - der aktuelle Stand des Betriebes oder - in welchem Stadium ist er?

Was sind die Vorteile meines künftigen Angebots und was sind die Vorteile des bestehenden Angebots? Wie viel soll mein Produkt/Dienstleistung koste? Welcher Kunde kauft meine Produkte/Dienstleistungen und welcher Kunde kauft das aktuelle Produkt? Inwieweit ist das Volumen der künftigen Abnehmer und wie groß ist das Volumen der bestehenden Abnehmer?

Inwiefern kann ich neue Produkte/Dienstleistungen gewinnen, wie wurden neue Produkte/Dienstleistungen akquiriert und Bestandskunden beibehalten? Bekomme ich durch mein aktuelles Mitbewerberangebot neue Mitbewerber? wer ist das? Wie hoch sind die Kosten meines Angebots beim Wettbewerb und zu welchem Betrag wird das vorhandene Preisangebot angeboten?

Gibt es einen niedrigeren Verkaufspreis als die Mitbewerber? Ist das vorhandene Preisangebot zur Zeit günstiger als das der Mitbewerber? Wodurch unterscheiden sich meine Angebote von denen der Wettbewerber und inwieweit unterscheiden sich die bestehenden Angebote von denen der Wettbewerber? Wieviele Angestellte brauche ich in Zukunft?

Verlässt ein Arbeitnehmer das Werk innerhalb der kommenden 12 Monate oder kommen neue hinzu? Was ist der Sinn und Zweck der Räume? Gibt es einen vielversprechenden Absatzmarkt für meine neuen Erzeugnisse und ist der Betrieb noch für die Herstellung und den Vertrieb bestehender Erzeugnisse tauglich?

Übernehme ich die Firma alleine oder mit einem Teilhaber? Welchen weiteren Anbieter brauche ich und wie viele Mitarbeiter hat das Unter-nehmen? Macht es Sinn, die vorhandenen Lieferverträge zu übernehmen und welche sind es? Macht es Sinn, Kooperationen mit anderen Firmen zu schließen?

Bleibt die Gesellschaftsform erhalten? Welche Schuldendienstleistung kann das Untenehmen erbringen? Verlässt der alte Eigentümer das Haus zu einem gewissen Zeitpunkt? Falls nicht, welche Funktion wird er nach der Akquisition im Unter-nehmen haben? Von wem kann die Leitung bei Abwesenheit wegen einer Erkrankung oder eines Unfalls übernommen werden?

Mehr zum Thema