Buchhaltung machen

die Bücher führen

Mach es einfach selbst. Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Buchhaltung machen" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Da kann es sehr wertvoll sein, die Buchhaltung selbst zu führen. Die Idee, die Buchhaltung selbst zu führen und den Steuerberater zu retten, ist Ihnen sicher nicht fremd. Wenn Sie über das nötige Know-how verfügen, können Sie durch eine eigene Buchhaltung viel Geld sparen.

Eigene Buchhaltung - Teil 1: Was kann ich selbst tun?

Wir wollen uns in den nächsten Tagen mit der Fragestellung auseinandersetzen, wie Freiberufler, Einzelfirmen oder kleine Personengesellschaften ihre eigene Buchhaltung betreiben können. Dieser erste Teil handelt davon, welche Optionen Sie haben, um Ihre Buchhaltung ganz oder zum Teil selbst durchzuführen. Über das Theme haben wir bereits mehrmals in unserem Weblog berichtet (z.B. in unserem Beitrag "What it means to be a self-booking") - die wesentlichen Aspekte in Kürze: Kosteneinsparungen.

Auch bei sehr wenigen Dokumenten und geringen Verkaufszahlen berechnet ein Fachmann oft 70 oder mehr pro Jahr. Bei Hinzufügung von Steuerformularen oder wenn Sie Rat brauchen, ist der Finanzberater oder die Buchhaltung immer noch da oben. Die Steuer macht vielen Menschen Schrecken.

Das Finanzamt ähnelt in gewisser Weise dem furchterregenden Assistenten von Oz (wir haben hier schon einmal geschrieben: meistens sind es sehr hilfsbereite und hilfsbereite Menschen, die man als Nachbarn um sich haben möchte). Die Möglichkeiten der eigenen Buchhaltung sind sehr unterschiedlich.

Dabei hat jede der beiden Ausführungen ihren ganz eigenen Charme: Nicht jeder wurde als Inhaber des Braungürtels in den Bereichen Steuer - und Rechnungswesen geboren, und so erscheint Ihnen das Motiv ganz ohne kommerzielle Ausbildung wie ein Siegelbuch. Wäre da nicht die Angst, etwas Falsches zu tun und möglicherweise durch reine Ignoranz kostspielige Nachsteuern zu wagen.

Wer dies in den Griff bekommen will und auf jeden Fall den Kontakt zu einem Fachmann braucht, der sich alle oder wenigstens die komplizierten Stellen (jährliche Steuererklärung) aus der Hand nimmt, für den ist die sogenannte Vorbereitungsbuchung die richtige Wahl. Das bedeutet im Grunde genommen, dass Sie die Geschäftsvorfälle monatlich oder quartalsweise selbst verbuchen, dann aber die gesamte Buchhaltung dem Steuerexperten überlassen.

Er schaut sich die selbst vorgenommenen Reservierungen an und übernimmt dann die Steuer. Zum Beispiel, machen Sie die Umsatzsteuervoranmeldung selbst, aber machen Sie die Steuererklärung am Ende des Jahres von einem Fachmann. Ganz einfach: Sie geben Ihre Quittungen in Ihrer Buchhaltung ein und übertragen Ihre Buchhaltungsdaten über die DATEV-Schnittstelle an Ihren Finanzberater.

Das ist die Chuck-Norris-Methode: Heroes machen alles selbst! Selbstbuchern, die ihre Steuererklärung selbst machen, ist es sicherlich gelungen, das höchstmögliche Niveau auf der Karriereleiter zum kommerziellen Nirvana zu erreichen. Die Buchungsgebühren sind sowieso immer gleich, und wenn Sie eine wirklich große Wahl treffen müssen, können Sie trotzdem von Fall zu Fall Unterstützung von einem Steuerexperten erhalten.

die er/sie als Basis braucht, können Sie mit wenigen Klicks aus Ihrer Buchhaltungs-Software herausziehen). Das ist natürlich die günstigste Variante: Ein Steuerexperte oder ein Wirtschaftsprüfer ist nicht involviert, es fallen also keine Mehrkosten an. Meistens sitzt hier ein netter Mensch, der den Steuerzahler in seinem Handeln unterstützt.

Erfahrungsgemäß sind dies in der Regel sehr hilfreiche Informationen. Ihre Buchhaltungs-Software füllt für Sie die für Sie wichtigen Formulare aus. Per einfachem Klick können Sie Ihre EÜR-Anlage, Umsatzsteuervoranmeldung oder Mehrwertsteuererklärung direkt ins Steueramt einsenden. Die Buchhaltung umfasst im Grunde genommen 3 Tätigkeiten: In weiteren Beiträgen wollen wir die individuellen Aktivitäten besprechen, um Ihnen den Start zu vereinfachen.

Selbst die weiteste Fahrt fängt mit.... guter Abrechnungssoftware an! Zahlreiche unserer Gäste machen sich auf den Weg zur Selbstbuchung, indem sie zunächst mit professioneller Unterstützung an die Sache herangehen, vorzugsweise aber die Routinearbeiten selbst erledigen. In der Regel geht es darum, in die Materie hineinzuwachsen und vermehrt alles auf eigene Initiative zu tun.

Dabei ist die Unterstützung und der Rat eines Fachmanns besonders am Beginn sehr nützlich. Unterwegs vom Einsteiger zum Buchhalter gibt es mehrere Möglichkeiten, sich in der Buchhaltung zurechtzukommen: die Buchhaltung: Deshalb möchte ich Sie einladen, sich unsere Abrechnungssoftware 2 Wochen lang völlig kostenfrei anzuschauen und sich einem Praxistest zu stellen.

Mehr zum Thema