British Limited

Die britische Limited

Die wichtigsten Vorteile einer britischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung sind : Die Löschung aus dem Register und die vorhandenen Vermögenswerte gehen an die britische Krone. Der korrekte Name der "UK-Ltd." lautet "Private Company Limited by Shares". Die UK Limited on Shares wird für Sie gegründet und Sie erhalten eine eingetragene Adresse, den Sekretär und, falls erforderlich, einen Treuhänder. Die BRITISCHE UND MALAYANISCHE AKTIE und der aktuelle Aktienkurs.

Rechtliche Formen im Blickpunkt - British Limited (Ltd.)

Dieses Verfahren ist bei der British Limited weit verbreiteten. Früher war die English Limited sehr populär, weil mit dem eigenen Kapital von nur einem Englischen Pfund eine auf das Unternehmensvermögen beschränkte Haftpflicht besteht, so dass man beim privaten Vermögen nicht haftet. Bis zum Inkrafttreten des UG (Limited Liability) war die englischsprachige Gesellschaftsform mit der einer deutschsprachigen Gesellschaft mit einer Mindestbeteiligung von EUR 2.000,- zu vergleichen, ein Wert, den sich viele Unternehmensgründer nicht leisten können.

Mit der UG (haftungsbeschränkt) hat der Gesetzgeber eine Mini GmbH nach dem Muster der British Limited gegründet. Die Gesellschaftsform ist bei Firmengründern jedoch nach wie vor populär, da es sich um eine international agierende und flexibel einsetzbare Gesellschaftsform handelt. Der große Pluspunkt der Limited ist der niedrige zeitliche Aufwand, den die Einrichtung mit sich bringen kann.

Anders als bei der klassisch deutschsprachigen Gesellschaft, deren Aufbau bis zu sechs Monate dauert, ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung in wenigen Tagen betriebsbereit. Gerade in der sich schnell wandelnden Internet-Branche ist eine schnelle Firmengründung oft von großem Nutzen, was für eine Aktiengesellschaft sprechen kann, da die gängigen Gesellschaftsformen oft lange Zeit in Anspruch genommen werden müssen.

Im Unterschied zur Gesellschaftsgründung erfordert die Gesellschaftsgründung keine Beurkundung, was nicht nur Zeit, sondern auch Kosten spart. Zudem untersteht eine British Limited dem sehr gesellschaftsfreundlichen britischen Aktienrecht, so dass im Unterschied zu einer deutschsprachigen Gesellschaft z. B. auch bei Satzungsänderung, Zulassung weiterer Aktionäre o. ä. kein notarieller Akt erforderlich ist.

Für die Ansiedlung einer British Limited sind ein Repräsentant und eine Niederlassung in England erforderlich, was in der Praxis zu Betriebskosten für das Untenehmen führt, da in England in der Regel ein Service Provider hinzugezogen werden muss. Bei der Firmengründung, aber auch im Tagesgeschäft sind im Zuge der British Limited einige besondere Merkmale zu beachten.

Die British Limited ist eine gute Möglichkeit zur Firmengründung, die ihr Start-up-Unternehmen rasch und handelsfähig machen will. Für die Stiftung ist jedoch ein englischsprachiger Anbieter, in der Regel eine englischsprachige Stiftungsagentur, erforderlich, was auch zu einer Abhängikeit der Anlauf- und Betriebskosten führen kann.

Mehr zum Thema