Bilanzrating

Bilanzkennzahlen

Rating der Bilanz mit Darstellung der Ausfallwahrscheinlichkeit in international anerkannten Ratingnoten und Skalen nationaler Kreditinstitute. Der Auftragsbestand ist in Ordnung: Bilanz, Rating, Finanzierung. Die Preisfindung, d.h. Zinsen und andere Bedingungen, hängen vom Ergebnis der Bilanzierung ab.

Harte Fakten - quantitative Faktoren - Bilanzrating. - Bewertung mit Bilanzkennzahlen.

Bilanzgütezeichen

Zentrale Größe zur Bestimmung des minimalen Eigenkapitals für das Kreditportefeuille einer Hausbank ist gemäß Basel II neben der Verlustquote die Ausfallwahrscheinlichkeit der Schuldner (gruppiert nach Ratingklassen). Unter Ausfallswahrscheinlichkeit versteht man die Eintrittswahrscheinlichkeit, mit der ein Schuldner seine Verpflichtungen nicht fristgerecht und in vollem Umfang innerhalb des nächsten Geschäftsjahres erfüllen kann, d.h. die Eintrittswahrscheinlichkeit eines Kreditereignisses.

Bilanz- und Unternehmensrating | Creditreform Köln

Jedes Unternehmen muss seine eigene bilanzielle Bonität im Bereich der Konzernfinanzierung nachweisen - dies betrifft sowohl die Eigen- als auch die Außenfinanzierung, um vollständig und termingerecht zahlen zu können. Mit dem Creditreform Bilanzrating steht jedem Unternehmen ein ideales Mittel zur Verfügung, um sich auf die Kreditverhandlungen vorzubereiten. Die Betrachtung der Bilanzbewertungen Ihrer Partner ermöglicht Ihnen darüber hinaus wichtige Schlussfolgerungen für Ihr Controlling und Risiko-Management.

Das Bilanzrating des Auftraggebers oder Anbieters stellt ein sinnvolles Instrument zur frühzeitigen Erkennung von drohenden finanziellen Risken dar. Neben den eigenen Angaben beinhaltet das Creditreform Bilanzrating vergleichende Kennzahlen aus dem jeweiligen Geschäftsbereich, der Industrie und der Wirtschaft. Produkteigenschaft: Mit dem Creditreform Unternehmensrating ist es kleinen und mittelständischen Unternehmen möglich, ihre eigene Kreditwürdigkeit verlässlich vorzustellen.

Nicht mehr nur große Unternehmen, deren Präsenz an den Weltkapitalmärkten ein Rating von Unternehmen schon lange unverzichtbar macht. Die Erstellung des Unternehmensratings erfolgt durch die unabhängigen, kompetenten Experten der Creditreform Rating AG, die die ökonomische Situation des Konzerns einstufen. Die Geschäftsbeziehungen zu unseren Abnehmern, Zulieferern und Kreditinstituten werden so auf eine gesicherte Grundlage gebracht.

Das Unternehmens-Rating basiert auf Jahresabschlüssen, Kennzahlen-Vergleichen auf der Creditreform Geschäftsdatenbank und qualitativen Unternehmensbewertungen auf ausgefeilten Prüflisten. Die Unternehmensbewertung umfasst einen Rating-Bericht, der ausführliche unternehmens- und branchenbezogene Angaben sowie Vergleiche von Kennzahlen und Auswertungen beinhaltet. In der finalen Bewertung werden alle Angaben zu einem einzigen Punkt zusammengefasst, z.B. steht das Rating "AAA" für die beste Bonitätseinstufung.

Bei der unabhängigen Kreditreform Rating AG sind keine besonderen Interessensgruppen vertreten.

Eckdaten für Geschäftsführer: - Bilanzanalysen und Jahresabschluss-Szenarien .... - Blumendeko: Florian Bohmdorfer, Günter Kralicek, Florian; Kralicek Bohmdorfer

Keine genaue Diagnostik, keine gelungene Therapie: Das Stammwerk der drei erfolgreichen Autoren ist in seiner fünften Ausgabe aktuell. Sie stellt ein genaues Set von Werkzeugen dar, mit denen jeder Entrepreneur sein Unternehmen untersuchen kann, um Schwachpunkte zu erkennen und zu beseitigen. Nun bestimmt die passende Behandlung den Therapieerfolg. Das ausgeklügelte System der Kennzahlen wird konsequent erläutert: Kostenstellenrechnung, Berechnung und Gewinn- und Verlustrechnung, Bilanz und Planung von Abschlüssen, Unternehmensbewertungen und zukunftsgerichtete Bewertungsverfahren.

Mehr zum Thema