Berufe mit denen man sich Selbstständig machen kann

Professionen, mit denen Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen können

Aber er hat keinen Spaß an seiner Arbeit, er möchte auch noch eine zweite Ausbildung machen: "Wie kann ich das Produkt verbessern? Schließlich kann die staatliche Starthilfe noch helfen. Es gibt Berufe, in denen man als Freiberufler mehr verdienen kann. Sie haben festgestellt, dass es Spaß macht und man viel verdienen kann).

Welche Berufe sind gut für Selbstständig?

â??Hallo in die Gruppe, Sagen Sie mal, mit welchen Berufsgruppen kann man sich gut machen.â?? Aus meinem jüngerer wird demnächst 18 und hat gerade seine Lehre als Fachkraft für Lagerlogistik beendet. Aber der Job macht ihm alles andere als Spaß und er möchte auch eine zweite Auszubildende werden. Er hat sich zum Ziel gesetzt, später dann auch selbstständig zu machen, also auch die allerseits: "Mit welchen Besetzungen kann man sich gut machen selbständig und welche anfallenden Koste kommen da auf einen zu, wenn man sich selbstständig macht".

Welche Berufe sind gut für die Selbstständigkeit? Aufbaustudium, Frisör, Fortbildung

Hallo, ich bin jetzt 17 Jahre jung und habe meine Lehre als Fachkraft für Lagerlogistik durchlaufen. Weil mir meine Arbeit nicht gefällt, möchte ich eine zweite Auszubildende werden. Ich möchte mich später für meine berufliche Laufbahn selbständig machen, daher meine Anfrage an Sie: "Welche Berufe sind gut für die Selbständigkeit?

Ob ich das Friseurhandwerk nicht erlernen sollte, habe ich mir schon gedacht, aber da verdiene man die ganze Zeit nicht wirklich und bis ich mich dann selbständig machen kann, braucht es noch Jahre. Fotografin wäre immer noch eine Option, dann kann ich später mein eigenes Fotoatelier gründen, aber ich habe nur die Qualifikation und eine absolvierte Ausbildung und außerdem kann ich in meinem Umfeld keinen Platz als Fotografin finden.

Vielleicht habt ihr eine Ahnung, was ich tun könnte, ich wäre euch sehr verbunden.

Solltest du dein Steckenpferd zum Job machen?

Eine der gebräuchlichsten Redensarten, die ich vorhin im Rahmen meiner Arbeit oder Selbstständigkeit hörte, war: "Machen Sie Ihr Steckenpferd zu Ihrem Beruf" - die Begeisterung, die Sie für Ihr eigenes Steckenpferd haben, wird Ihnen in Ihrem Berufsleben sicherlich nützen. Was gibt es Schöneres, als mit viel Spass an einem bestimmten Themengebiet zu experimentieren?

Daher sollte der Hinweis "Machen Sie Ihr Steckenpferd zum Beruf" der sicherste sein. So viele Mitarbeiter foltern sich jeden Tag bei der täglichen Routine und haben keinen Spass an ihren Arbeitsaufgaben. Natürlich ist das nicht nett und kann auf lange Sicht sehr stressig sein. Das ist der Grund, warum viele Menschen den Sprung machen und ihr eigenes Steckenpferd zum Job machen (oder wenigstens viele davon träumen).

Welche Vorzüge hat es, Ihr Steckenpferd zum Profi zu machen? Sie haben Freude an der Sache und am Umgang mit dem Theme. Wer sein eigenes Steckenpferd startet, kann selbst bestimmen, wohin er will. Die Uhr wird nicht mehr betrachtet, aber die Arbeiten werden nicht mehr als Arbeiten wahrgenommen.

Manche sind schlichtweg zufriedener, auch wenn sie oft weniger einnehmen. Ihre Begeisterung hat einen positiven Einfluss auf Ihren Unternehmenserfolg. Aber es gibt meiner Ansicht nach auch Vorteile, wenn man sein Steckenpferd zum Profi macht. Hobbys sind nicht mehr nur Hobbys, wenn man sie zum eigenen Metier macht.

Wenn Sie 8 oder mehr Zeit am Tag verbringen, riskieren Sie, den Spass am Basteln zu verlieren. In der Selbstständigkeit gibt es immer Aktivitäten, die keinen Spass machen oder man bekommt Abstriche. Dies kann das bisher so wunderschöne und gute alte Liebhaberei ruinieren.

Hobbies sind in der Regel entspannt und verhelfen Ihnen nach einem anstrengenden Tag zum Ausgleich. Die geht verloren, wenn man sie zum Job macht. Hobbies haben normalerweise nichts damit zu tun, etwas Gutes zu tun. Wenn man es zum Berufsstand macht, verändert sich das. Der Nachteil, ein Steckenpferd zum Profi zu machen, wird oft erst nach einer bestimmten Zeit erkannt und unterbewertet.

Seit beinahe 6 Jahren bin ich selbstständig und habe auch ein Steckenpferd zum Berufsstand gemacht. Ich habe es wirklich nicht bedauert, dass ich jetzt mein eigenes Einkommen als Selbstständiger im Internet erziele. Doch natürlich verändert sich die Sichtweise. Anders ist es, wenn man etwas als Freizeitbeschäftigung macht oder davon lebt.

Ich habe in den vergangenen Jahren oft darüber nachgedacht, andere Hobbies von mir professionell zu betreiben. Aber ich habe erkannt, dass ich diese Hobbies wirklich nur als Hobbies erhalten möchte. Selbstständigkeit ist mühsam und Sie haben wenig Zeit. In dieser Zeit möchte ich mich mit Sachen befassen, die nichts mit meiner Tätigkeit zu tun haben.

Wenn ich mir beim Betrachten einer "Serie" immer Gedanken darüber machen würde, wie man einen schönen Beitrag für eine Webseite macht, könnte ich nicht mehr aufhören. Ich würde nicht so gerne spielen, wenn ich zur gleichen Zeit an einer Webseite über diese Partien mitarbeite. Sie brauchen Hobbies, die nichts mit dem Job zu tun haben.

Es ist gut, einen Job zu wählen oder als Selbstständiger eine Industrie, die Spass macht und mit der man eine gemeinsame Vorliebe hat. Vor allem als Selbstständiger sollte Ihnen die Tätigkeit Freude machen, sonst wird sie zu einer Folter. Allerdings sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Lieblingshobbys professionell "ausnutzen".

Dabei ist es besonders interessant, etwas zu haben, das sich ausschalten lässt. Es ist auch eine sehr bedauerliche Einsicht, wenn man eine Sache, die man zuvor geliebt hat, nicht genießen kann, nur weil man sie zu seinem eigenen Arbeitsplatz gemacht hat. Man sollte daher den Ausspruch "Machen Sie Ihr Steckenpferd zum Beruf" nicht blindlings akzeptieren, sondern sehr bedenken.

Mehr zum Thema