Berechnung Lohn

Lohnberechnung

In den Tests der Deutschen Renversicherung ist auch die Berechnung der Weiterzahlung besonders wichtig. Mit dem Lohnrechner werden die steuerpflichtigen und die Sozialversicherungsbeiträge ermittelt. Die Gehälter müssen zum Gehalt hinzugerechnet werden. Gibt es Abweichungen vom "Reallohn"? Prüfen Sie Ihre Gehaltsabrechnung.

Lohnrechner 2018 - Berechnung des Nettogehalts

Sie haben mit unserem Gehaltsrechner die Gelegenheit, sich einen Eindruck von Ihren steuerlichen und sozialen Abzügen zu machen und auch zu errechnen, wie sich diese bei einer möglichen Gehaltssteigerung auf Ihr Nettoeinkommen auswirkt. Ein Lohn ist zwar ein fester Stundenlohn, wird aber mit der tatsächlichen Arbeitsleistung vervielfacht und kann daher monatlich schwanken.

Eine Entlohnung hingegen ist monatlich gleich und ändert sich nur, wenn dem Mitarbeiter eine Lohnerhöhung zuerkannt wird. Bei Lohn und Gehalt können die Unternehmer das Krankengeld ihrer Mitarbeiter von der zuständigen Krankenversicherung bezahlen lassen. Es wird ein Vergütungssatz ausgewählt, der je nach Krankenversicherung unterschiedlich ist und in der Regel zwischen 40 und 80% des Lohns oder Gehalts beträgt.

Die Arbeitgeberin muss bestimmte Zuzahlungen vornehmen, um von den Kassen eine entsprechende Erhöhung der Vergütung zu erwirken. Für Arbeitnehmer, die aufgrund einer bekannt gewordenen Erkrankung, wie Rückenschmerzen oder Migräneattacken, voraussichtlich einen erhöhten Krankenstand haben, sollte der Dienstgeber auf freiwilliger Basis einen erhöhten Vergütungssatz auswählen und einen grösseren Betrag an die Krankenversicherung zahlen, um eine entsprechende Verbesserung der Kostenerstattung und Erleichterung zu erwirken.

Andernfalls wählen die meisten Unternehmen die so genannten Standarderstattungen. Wird ein Mitarbeiter nur marginal angestellt, z.B. auf Basis von 400 EUR (ab 2013 450 EUR), werden keine Abschläge vorgenommen. Allerdings muss der Unternehmer in diesem Falle eine Pauschalsteuer zahlen. Die Beiträge zur gesetzlich vorgeschriebenen Pensionsversicherung sinken ab dem ersten Quartal 2018 von 18,7 auf 18,6 Prozent.

Im Jahr 2018 wird der mittlere zusätzliche Beitrag, wie kürzlich im elektronischen Bundesanzeiger bekannt gegeben, 1,0 % betragen. Damit hat sich dieser allein vom Mitarbeiter zu übernehmende Anteil gegenüber dem Vorjahreswert um durchschnittlich 0,1 %-Punkte reduziert. Im Jahr 2016 wird der mittlere zusätzliche Beitrag, wie kürzlich im elektronischen Bundesanzeiger bekannt gegeben, 1,1 % betragen.

Damit hat sich dieser allein vom Mitarbeiter zu übernehmende Anteil gegenüber 2015 um durchschnittlich 0,2 %-Punkte gesteigert. Ab sofort können die Kassen für ihre Finanzierungen einen vom Einkommen abhängigen Zuschlag einbehalten. Ende 2014 im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben, beläuft sich der mittlere Mehrbeitrag auf 0,9 Prozentpunkten.

Die Neuregelung des allgemeinen Beitragssatzes von 14,6 % zur GKV wird in der Regel zwischen Mitarbeiter und Dienstgeber aufgeteilt, so dass im Schnitt ein Beitrag von 7,3 % plus 0,9 % des Gehalts des Dienstnehmers beibehalten wird. Daran hat sich der Beitrag von 8,2 Prozentpunkten zum Vorjahr nicht geändert. Vielmehr wurde durchgängig festgelegt, dass die komplette daraus folgende Entlastung für 2015 nur in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung für den Monat Dez. 2015 erfolgen wird.

Sie können im Lohnrechner im Feld Geschäftsjahr den Monat Dez. 2015 auswählen, um die Steuerentlastung zu berechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema