Bauunternehmen Gründen

Gründe der Baufirma

Sie können Ihr eigenes Unternehmen als Unternehmer gründen. Sie wollen keine Ausbildung, aber eine Baufirma gründen? Sie wollen eine Baufirma gründen. Trotzdem kann es sich für Sie lohnen, eine Baufirma zu gründen. The Johann Bunte Construction Company GmbH & Co.

Formal itÃ?t 1: GrÃ?ndung einer Bauunternehmung - Berufsanforderungen

Die Gründung eines Unternehmens im Baugewerbe ist an gewisse Bedingungen gebunden. Es ist daher unerlässlich, dass Sie einen Beruf gelernt haben und bereits über mehrere Jahre Erfahrung haben. Auf unserer Homepage zur Handwerkspflicht können Sie im Detail lesen, wie die Handwerkerpflicht allgemein reglementiert ist und welche Gewerke zu den genehmigungspflichtigen oder nicht genehmigungspflichtigen Berufsgruppen gehören.

Je nach fachlicher Eignung können Sie ein eigenes Bauunternehmen gründen - hier einige Beispiele: Wer sich beispielsweise mit einem Bedachungs-, Gerüst- oder Trockenbaubetrieb im Baugewerbe selbständig macht, muss beweisen, dass er ein Meister ist. Das Gleiche trifft zu, wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen als Maurerin, Betoniererin, Dachdeckerin oder Schreinerin gründen wollen.

Estrich- und Plattenleger müssen unter anderem kein Meister sein. So können Sie im Baugewerbe ein Unternehmen gründen, mit dem Sie diese Aktivitäten auch ohne Master-Abschluss ausrichten. Sie haben auch die Gelegenheit, eine Bauunternehmung zu gründen, die selbst keine Bauleistungen erbringt. Mit Ihrem neuen Unternehmen können Sie z.B. Trockenbauarbeiten oder Entkernungen vornehmen und anschließend renovieren.

Außerdem sind Aktivitäten im Garten- und Gartenbau ohne Masterabschluss möglich. Du möchtest in einem genehmigungspflichtigen Baugewerbe arbeiten und hast keinen Meisterbrief? Lass dich nicht von der handwerklichen Pflicht des Handwerksmeisters abbringen. Sie können aber auch selbst als Generaldirektor in Ihrem neuen Bauunternehmen agieren und einen Leiter der Technik einstellen. So können Sie als klassisches Bauunternehmen agieren, Bauten projektieren und ausführen.

Falls Sie eine Bauunternehmung gründen wollen, können Sie sich bei der örtlichen Handwerkerkammer melden. Hier muss sich Ihr neues Bauunternehmen anmelden: entweder im Handwerksregister, wenn Sie als Selbständiger eine Meistertätigkeit ausführen wollen, oder im Handwerksregister. Nachdem dieser offizielle Eintritt Ihrer neuen Bauunternehmung erfolgt ist, bekommen Sie die Handwerkerkarte.

Auch wenn Sie Beratung bei der Unternehmensgründung benötigen oder betriebswirtschaftliche und juristische Kenntnisse erwerben wollen, ist die Handwerkskammer ein erster Ansprechpartner: Für potenzielle Selbstständige im Baugewerbe werden in der Regel kostenfreie Schulungen angeboten.

Mehr zum Thema