Aus nichts Geld machen

Verdienen Sie Geld aus dem Nichts

Nur eine Klasse in der Gesellschaft denkt mehr an Geld als die Reichen, und das sind die Armen. Von dem, was ich dort getan habe, ist in mir nicht einmal die Spur von Befriedigung erregt worden. Der Lehrer findet nichts zu diesem Thema in seiner eigenen Bibliothek. Nicht leicht, mit seiner eigenen Leidenschaft Geld zu verdienen.

Weshalb Arbeit der schlimmste Weg ist, um Geld zu erwirtschaften!

Natürlich ist es leicht und ungefährlich, aber es ist bestimmt nicht der richtige Weg, um Geld zu erwirtschaften. Sie müssen mir nicht trauen, ich zeig Ihnen, warum. Bei der Arbeit in einem Unternehmen als Arbeitnehmer ist Ihr Gehalt immer zeitlich limitiert, da Sie nur Ihr Leben lang mieten.

Das Diagramm verdeutlicht, dass die beiden verbleibenden Viertel ein Passiveinkommen sind. Ich tue das auch, aber mein Bestreben ist es, dieser Lage zu entfliehen und etwas zu verändern, obwohl mir mein Beruf wirklich sehr gefällt. Wer wirklich viel Geld und finanziell freie Hand haben will, muss auf die Passivseite des Einkommens umsteigen, auf die 10% der Menschen, die 90% des Kapitals haben.

Ob es sich um ein produzierendes oder ein Onlinegeschäft handelndes Gewerbe handelt, als Entrepreneur können Sie Zeit in Gestalt von Mitarbeitern gewinnen. Die Einkünfte eines Betriebes sind nahezu unbeschränkt, das Ergebnis hängt nur von der Zahl der potentiellen Käufer und der Produktqualität ab. Die Einstiegsmöglichkeiten sind vielfältig und es ist viel leichter als man denkt.

Das Onlinegeschäft gibt Ihnen die Chance, mit jeder Ihrer Ideen ohne Risiko Geld zu verdienen. Selbstverständlich ist kein Betrieb zu 100% untätig, besonders am Beginn muss man viel Zeit und Passion in die Entwicklung der Artikel, der Website etc. investieren, um Erfolg zu haben. Aber wenn Ihr Geschäft erst einmal läuft, können Sie viele Dinge automatisiert erledigen und weiterhin Geld verdienen, ohne dafür noch einmal dafür sorgen zu müssen.

Sind hier einige Weisen, die Sie ein on-line-Geschäft beginnen können: Sie können Geld durch Werben oder Verfassen von Sponsorenartikeln erwirtschaften. Sie können vom Einkommen für den Rest Ihres Lebens lebenslang Profit machen. Starten Sie dann einen Online-Kurs oder eine Mitgliederseite. Entwickeln Sie dann eine Softwarelösung für ein spezifisches Problemfeld und verkaufen Sie diese im Internet.

Einmalige Anstrengung, grenzenlose Einsatzmöglichkeiten! Natürlich gibt es viele andere Wege, ein junges oder junges Familienunternehmen im Internet zu errichten. Haben Sie keine Vorstellungen, dann denken Sie darüber nach, was Sie gern tun, was Sie gut machen und auf welche Schwierigkeiten Sie im täglichen Leben oft stoßen. Schreiben Sie Ihre Vorstellungen auf, in einer Mind Map oder erstellen Sie ganz gleich wie, fangen Sie an, eine Idee zu erarbeiten und entscheiden Sie sich für eine!

Genauso sollten Sie es machen, wenn Sie zu viele Vorstellungen haben, sie aufschreiben, recherchieren, was bereits existiert (wenn es schon etwas Gutes gibt, wissen Sie, dass es eine Notiz gibt) und sich für eine Vorstellung entscheiden. Die Anleger können auch vom passiven Ertrag partizipieren, der völlig zeitunabhängig ist.

Sie müssen als Anleger nicht einmal ein eigenes Projekt entwerfen, sondern erwerben nur bei Firmen, die bereits ein rentables Projekt haben. Ihr großer Pluspunkt als Anleger ist, dass Sie problemlos mehrere passiv arbeitende Einkommensquellen erwerben können. Anders als ein Anleger müssen Sie nicht auf ein oder wenige Ihrer eigenen Artikel wetten, sondern nur bei mehreren Firmen einkaufen und so Ihr eigenes Sicherheitsrisiko verteilen.

Natürlich gibt es auch hier viele verschiedene Arten, nicht nur in Firmen zu investieren, sondern zum Beispiel zwei weitere Möglichkeiten: Wer mehr wissen und Geld anlegen will, kommt hier vorbei: Für mich war diese Wahl ganz simpel, ich will beides tun! Ich bin jedoch noch sehr klein, verfüge aber noch nicht über ein sehr großes Vermögen und verdiene daher hauptsächlich über Online-Unternehmen (Blogs, Nischen-Websites etc.).

Ich möchte dieses Einkommen in die Sicherung weiterer Einkommensquellen einbringen. Zum Beispiel, wenn Sie ein Studierender sind, sollten Sie Ihre Zeit nicht damit verschwenden, ein paar Euros an der Wertpapierbörse zu kaufen, sondern ein Online-Geschäft aufzubauen. Wer aber schon mehrere Jahre spart, sollte lieber darüber nachdenken, wie er sein Geld am besten für sich arbeitet, anstatt es im Sparkonto zu haben.

So oder so, fangen Sie an, etwas zu verändern! Sie sollten die Website so verändern, dass Sie zu den 10% gehören, die wirklich Geld einnehmen! Diesen Schritt habe ich selbst noch nicht gemacht und der Weg dahin ist lang und schwer, man muss sich dessen bewußt sein, aber man sollte es auf jeden Falle ausprobieren!

Starten Sie dann JETZT!

Auch interessant

Mehr zum Thema