Anwalt Insolvenzrecht

Rechtsanwalt Insolvenzrecht

Anwalt in Dresden mit Schwerpunkt Insolvenzrecht gesucht? Anwalt Sascha Goussetis Fachanwalt für Insolvenzrecht. Rechtsanwälte der Kanzlei Schmidt beraten Sie in Leonberg kompetent und engagiert im Insolvenzrecht. Die Krise und die Insolvenz - was tun im Falle einer Unternehmensinsolvenz? Suchen Sie einen Anwalt für Insolvenzrecht in Offenburg, Baden, Schwarzwald?

mw-headline" id="Legal_areas_of_training">_Legal_areas_of_training">[Redaktion | /span>Sourcecode editieren]>

Die Berufsbezeichnung Fachanwältin für Insolvenzrecht ist eine Fachanwaltbezeichnung des Rechtsanwaltes. Der Begriff "Fachanwalt für Insolvenzrecht" wurde von der Ersten Statutenversammlung der Rechtsanwaltskammer am 21. und 22. März 1999 in ihrer siebten Vollversammlung vorgestellt, nachdem die Einführung eines solchen Begriffs bereits auf der sechsten Vollversammlung am 17. und 18. Oktober 1998 beschlosse.

Die inhaltliche Definition des Rechtstitels richtet sich nach den in 14 der FAO aufgeführten Rechtsgebieten, für die der Fachanwalt spezielle Fachanwaltschaften vorzuweisen hat. c ) Die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Insolvenzplanes (Sanierung), die übertragende Umstrukturierung, die Insolvenz. Darüber hinaus ist für die Erlangung des Fachanwaltstitels für Insolvenzrecht, wie bei allen Fachanwaltsbezeichnungen, der Abschluss einer besonderen Praxiserfahrung vonnöten.

Konkursverwalter; in zwei Fällen muss der Gläubiger bei Verfahrenseröffnung mehr als fünf Mitarbeiter einstellen; in zwei Fällen 60 Fällen aus wenigstens sieben der in 14 Nr. 1 und Nr. 1 und Nr. 1 aufgeführten Zonen. a) jedes mehr als fünf Beschäftigte umfassende Insolvenzverfahren kann bis zum Abschluß des gerichtlichen Verfahrens durch drei Insolvenzverfahren als Treuhänder gemäß 270 Insolvenzgesetz, als vorläufige Konkursverwalter oder als Beauftragte des Verbraucherschuldners in Verbraucherinsolvenzverfahren abgelöst werden; b) jedes andere Insolvenzverfahren durch zwei der in Buchst. a) erwähnten Insolvenzverfahren.

Für jedes zu erneuernde Vorgehen sind zusätzlich acht weitere Anträge aus den in 14 Nr. 1 und 2 genannten Gebieten anzugeben. Administratoren in Konkurs-, Vollstreckungs- und Ausgleichsverfahren sind die gleichen wie Konkursverwalter.

Insolvenzantrag - für alle, ob Privatleute, kleine Firmen oder große Konzerne, ist die Zahlungsunfähigkeit eine existenzgefährdende Situation, zumal sie nicht nur kleine Firmen oder Privatleute betreffen kann.

Insolvenzantrag - für alle, ob Privatleute, kleine Firmen oder große Konzerne, ist die Zahlungsunfähigkeit eine existenzgefährdende Situation, zumal sie nicht nur kleine Firmen oder Privatleute betreffen kann. Bekannte Beispiele sind die Firma Karstadt oder die Arcandor AG, die 2009 einen Insolvenzantrag stellen musste. Die Gruppe hat sich aus der Insolvenznot gerettet, indem der Konkursverwalter die Kaufhäuser als Ganzes an einen Anleger verkauft und die Kreditgeber veranlasst hat, weitgehend auf ihre Ansprüche zu verzichten.

Insolvenzen sind gut für den einen und schlecht für den anderen; eine Vielzahl von Einflussfaktoren spielt dabei eine Rolle. Die BRAK erfasst seit dem Jahr 2000 die Zahl der akkreditierten Fachanwältinnen und -anwälte in Deutschland in ihrer Ausbaustatistik. Konkurs heißt "Insolvenz". Insolvenzrecht wird in zivilrechtliches Recht unterteilt. Sie ist primär in der Konkursordnung (InsO) geregelt und betrifft unter anderem das Arbeits-, Bau- und Gesellschaftsrecht.

Kernaufgabe ist das Konkursverfahren, das zur Beschwichtigung der Kreditgeber geführt wird. Die betriebswirtschaftlichen Aspekte des Insolvenzplanes (Sanierung), der übertragenen Umstrukturierung, der Aufhebung. Häufig sind die Konsequenzen einer Zahlungsunfähigkeit schwerwiegend. Es betrifft sowohl Firmen als auch Privatleute. Im Rahmen eines Insolvenzverfahrens sollen die so genannten Insolvenzmassen oder das verbleibende Vermögen des Schuldners in der Weise der Abwicklung gezielt vom Insolvenzverwalter auf die Kreditgeber umgelegt werden.

Im Fachjargon wird dies als Regelinsolvenz bezeichnet, wenn Selbständige in die Zahlungsunfähigkeit gehen. Ein solcher Schuldenvergleich kann sowohl aussergerichtlich als auch vor dem Konkursgericht erfolgen. Die Beratung bei Insolvenzen steht immer an erster Stelle. Erstens. Er kann aber auch seinen Kunden helfen, die Zahlungsunfähigkeit vollständig zu verhindern. Darüber hinaus gibt es auf vielen Kanzleiseiten das so genannte GIS, das Gläubiger-Informationssystem, auf dem sich Gläubiger über den derzeitigen Status des sie betreffende Konkursverfahrens erkundigen können.

Das erste juristische Examen erfolgt nach der regulären Studienzeit. In § 5g FAO heißt es daher: mind. 5 eröffnetes Insolvenzverfahren vom ersten bis zum sechsten Teil der Insolvenzverwaltung; in zwei Fällen muss der Gläubiger bei Einleitung mehr als 5 Mitarbeiter einstellen; 60 Anträge aus mind. 7 der in 14 Nr. 1 und 2 genannten Gebiete.

Das in Nummer 1 genannte Vorgehen kann wie nachstehend beschrieben umgestellt werden:: Jegliches Insolvenzverfahren mit mehr als fünf Mitarbeitern in drei Insolvenzverfahren als Treuhänder gemäß 270 IO, als provisorischer Konkursverwalter oder als Repräsentant des Verbraucherschuldners bis zum Ende des gerichtlichen Verfahrens. Ein anderes Vorgehen nach zwei der unter a) aufgeführten Methoden.

Zusätzlich sind für jedes zu ersetzendes Vorgehen weitere acht Fallbeispiele aus den in 14 Nr. 1 und 2 genannten Gebieten anzugeben. Administratoren in Konkurs-, Vollstreckungs- und Ausgleichsverfahren sind die gleichen wie Konkursverwalter. Die Honorarvereinbarung beinhaltet also auch eine Gebührentabelle, die ihre Limits hat. So darf z. B. eine juristische Erstberatung den Kaufpreis von 190 EUR zzgl. MwSt. nicht überschreiten.

Im Durchschnitt sind es 40.000 EUR (27.600 bis 100.000 EUR) im Jahr. Danach kommt der West mit einem Jahresdurchschnitt von 39.000 EUR (28.000 bis 49.000 EUR). Zu diesem Zweck organisieren sie Veranstaltungen und informieren laufend über den Stand der Entwicklung des Insolvenzrechtes dort, auf der Startseite und über andere Kommunikationsmittel.

Seit 2004 wird einmal im Jahr der "Tag des deutschen Insolvenzrechts" durchgeführt. Dies ist eine bedeutende Jahreskonferenz für die ARGE, auf der Repräsentanten aus Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Medien und natürlich Insolvenzverwaltern im Vollversammlung referieren. Die Arbeitsgruppe veranstaltet zudem jedes Jahr (seit 2012) den international ausgerichteten "European Insolvency Law Day" in Brüssel. Vor allem die Insolvenzverwaltung (fast 500) hat sich in diesem Verein zusammengefunden.

Damit wird die Kompetenz der Konkursverwalter erhöht und Standards für eine hochrangige Konkursverwaltung gesetzt. Es gibt auch Insolvenzverwaltertagungen und Auslandsveranstaltungen. Der Bürgerbeauftragte (unparteiischer Schlichter im Insolvenzverfahren) des VID kann auf der Website des Vereins über eine Erfassungsmaske aufgerufen werden. Sie wurde 1977 als Einzelfirma gegrÃ?ndet und hat sich bis heute zu einer Ã?berregionalen Anwaltskanzlei weiterentwickelt.

Insolvenzrecht ist Teil des Kerngeschäfts der Sozietät. Die Anwaltskanzlei kooperiert deshalb mit Steuerexperten und Steuerprüfern und beschäftigt einen diplomierten Wirtschaftswissenschaftler und einen diplomierten Betriebswirt. Darüber hinaus ist es das Anliegen der Sozietät, Rechtsstreitigkeiten für ihre Klienten so erfreulich, rasch und kosteneffizient wie möglich zu führen. Acht Insolvenzverwalter und über 150 Mitarbeiter sind derzeit dabei.

Das Unternehmen hat Niederlassungen in Ansbach, Augsburg, Hof, Landshut, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg. Die Sozietät verfügt über ein erfahrenes und innovatives Mitarbeiterteam mit einem multidisziplinären Ansatz und ist daher in den Bereichen Arbeitsrecht, Bank- und Unternehmensrecht tätig. Erst seit 2012 gibt es die Sozietät, aber das schmälert ihre Erfahrungen nicht: Die Anwälte haben bereits über 1000 Insolvenzfälle und Schuldenbereinigungen durchlaufen.

Sie arbeiten dort in den Bereichen Insolvenzrecht, Bankrecht und Personalrecht.

Auch interessant

Mehr zum Thema