Antrag Verbraucherinsolvenz

Verbraucherinsolvenzantrag

Über mein Vermögen beantrage ich das Insolvenzverfahren. ein neuer Antrag auf Privatinsolvenz oder Verbraucherinsolvenz? eine Befreiung von der Restschuld. Ihren Antrag auf Privatinsolvenz (Verbraucherinsolvenz). die Gläubiger (z.

B. das Finanzamt) ein Verbraucherinsolvenzverfahren beantragen.

Privatinsolvenzantrag der Verbraucherinnen und Verbraucher | Insolvenzantrag der Verbraucherinnen und Verbraucher

Beantragen Sie Privat- oder Verbraucherinsolvenz? Die Beantragung der Insolvenz des Verbrauchers mit Befreiung von der Restschuld kann für Einzelpersonen, die aufgrund der Überverschuldung nicht mehr in der Lage sind, ihre laufenden Verpflichtungen zu erfüllen, ein weiterer Baustein auf dem Weg zu einer neuen finanziellen Mobilität sein. Um einen solchen Antrag beim zustaendigen Gericht einreichen zu koennen, muessen Sie einige Bedingungen einrichten.

Dieses Konzept, mit dessen Unterstützung Sie später Ihre Forderungen tilgen können, ohne auf ein Gerichtsinsolvenzverfahren zurückgreifen zu müssen, sollte jedem Kreditgeber mit dem Antrag auf Überprüfung und ggf. Einwilligung innerhalb einer angemessenen Frist gemäß den Rechtsvorschriften übermittelt werden. Das Bemühen um einen außergerichtlichen Vergleich mit den Kreditgebern vor der Eröffnung eines Gerichtsinsolvenzverfahrens war für den Gesetzgeber so bedeutsam, dass er im Falle des Misserfolgs eine Beweispflicht in die Konkursordnung (InsO) aufgenommen hat.

Rechtlich befugte Beamte müssen durch ihre Unterschriften den Versuch einer außergerichtlichen Einigung mit hinreichender Entschlossenheit und Seriosität nachweisen. Zusätzlich können auch Schuldenberatungsstellen, die unterschiedliche, vom lokalen Recht im Detail festgelegte Bedingungen erfuellen, ermächtigt werden, die erforderliche Deklaration abzugeben. Viele Schuldenberatungsstellen sind jedoch schwer belastet, so dass es manchmal mehrere Monaten dauern kann, bis die Betroffenen ihre Bedenken oder ihre private Insolvenz den Behörden mitteilen können.

Darüber hinaus kann z. B. eine private Insolvenz im Rahmen von Steuerverbindlichkeiten für einen reinen Schuldenberater juristisch zu aufwendig sein. Ein außergerichtlicher Vergleich ist nicht nur deshalb von Bedeutung, weil er eine rechtliche Voraussetzung für die private Insolvenz ist. Ein außergerichtlicher Vergleich, den wir als Anwälte für Sie verhandeln können, kann sicherstellen, dass Sie Ihre Verschuldungsprobleme rascher hinter sich gelassen haben, als es bei einem Vollinsolvenzverfahren möglich wäre.

Ansonsten ist ein außergerichtlicher Vergleichsversuch in jedem Fall ein Muss, um die Insolvenz zu beantragen. Nachdem der Insolvenzantrag beim zustaendigen Landesgericht, dem so genannten Konkursgericht, gestellt wurde, prueft der Bundesrichter erneut alle Moeglichkeiten, eine Vereinbarung mit den Glaeubigern zu treffen. Der gerichtlich bestellte Verwalter oder Konkursverwalter schüttet Ihr Vermögen über den Eigenanteil hinaus an die Kreditgeber aus.

Abschließend hängt es von Ihrer Wirtschaftskraft ab, ob sich das Vorgehen über den üblichen Zeitraum von sechs Jahren erstreckt oder ob ein Antrag auf frühzeitige Tilgung der Restschuld eingereicht werden kann. Wir informieren Sie gern über Ihre Chancen und Rechte, auch im Rahmen eines SCHUFA-Eintrags! Erwägen Sie jetzt die Beantragung einer Verbraucherinsolvenz (kostenlos?)?

Sie werden von uns umgehend betreut und landesweit Insolvenz angemeldet!

Mehr zum Thema