Als Frau Selbstständig machen

Gründung eines eigenen Unternehmens als Frau

eine gute Chance, Ihr Angebot an den Mann oder die Frau zu bringen. Sie spielen mit der Idee, sich selbstständig zu machen? Gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen als Frau. Mehr und mehr Frauen gründen ihr eigenes Unternehmen. Denn vor und während der Gründung haben Sie als selbständige Frau oft andere Herausforderungen als Männer.

Selbständigkeit: Wie eine Frau in die Selbständigkeit geht!

Immer häufiger gründen sie sich selbst. Beispielsweise ist die Anzahl der selbständigen erwerbstätigen Mütter in Deutschland in den vergangenen zehn Jahren auf fast 1,4 Mio. im Jahr 2012 signifikant gestiegen. Jedoch liegt ihr Selbstständigenanteil nur bei gut einem Drittel. 2. Sie werden in diesem Beitrag lernen, wie eine Frau ihr eigenes Unternehmen gründet.

Die Unterschiede zwischen Männern und Männern bei der Unternehmensgründung. Welchen Anforderungen sich die Frau stellen muss. Woher die Gründer Hilfe erhalten. "Zum Beispiel gehen sie für sich selbst ins Geschäft, weil sie nicht in eine abhängige Erwerbstätigkeit einsteigen können. Sonst sieht man eine bessere Möglichkeit, die Vereinbarkeit von Karriere und Familienleben zu fördern", erläutert Dr. Katja von der Beys, Vorstandsmitglied des Gründerinnenzentrums für Wirtschaft und Unternehmertum in Berlin.

"Insbesondere in der familiären Phase entscheiden sich häufig berufstätige Mütter für eine Selbständigkeit statt für eine Teilzeitbeschäftigung, da diese in der Regel mehr Spielraum lässt als eine Beschäftigung. "Für von der Beys ist dies ein Erfolgsmodell: "Viele können sich - auch vor dem Hintergund der Familienförderung ihrer Gesellschafter - selbst erproben und ein eigenes Geschäft ohne großen Druck aufbauend.

"Meistens hätten sie großen Anklang. Frau Trautvetter von der Gründerinnenzentrale betont: "Frauen gründeten neue Unternehmen, wenn sich ihr Lebensumfeld ändert.... zum Beispiel während der Babypause, aber auch während der Arbeitslosenz.... Neben ökonomischen Gesichtspunkten steht die Frage nach Sinn und Selbsterkenntnis im Mittelpunkt. Seit zweieinhalb Jahren ist sie freiberufliche Web-Designerin, davor war sie beinahe drei Dekaden lang Schriftführerin.

"Bei meinem Krebs im Jahr 2004 dachte ich zum ersten Mal an die Selbständigkeit. Seitdem hat sie den Willen, frei und selbstbestimmt zu sein. "Meistens befinden sich die meisten von ihnen in einer vergleichbaren Situation wie ich. Janotta erhält auch Support aus dem Internet: Dabei stieß sie auf "she-preneur", ein Vorschlag der Unternehmensberatung Tanja Lenke.

"Mit she-preneur.de zeig ich, wie man als Frau eine selbständige Tätigkeit aufbaut. "Deshalb bringt sie alle wichtigen Informationen zum Thema Vermarktung z.B. in ihrem Weblog, in ihrem bezahlten Mitgliederbereich und im Coachingbereich. Doch was Selbständigen oft mangelt, ist ein Kontaktmann, der sie tatkräftig unterstützt", unterstreicht sie.

"Bei meinen Facebook-Gruppen haben sie die Möglichkeit, nachzufragen. Viele weibliche Firmengründerinnen halten zu niedrige Kosten. "Oftmals werden sich die beiden unterschätzt. Schließlich fehlt ihnen in der Regel jede Basis. Prof. Dr. Claudia Gather von der HWR Berlin macht auch deutlich, wie bedeutend die Förderung von Frau ist: "Frauen machen weniger Umsatz als Männer.

Die Einkünfte der Selbstständigen variieren je nach Industrie. "Der Grund dafür ist ungeklärt, weder die Ausbildung von Kindern noch von Frau im Hause kann die Differenzen aufzeigen. Dennoch sind sie in weniger einkommensstarken Berufsgruppen und Industrien tätig", sagt er. Sammeln Sie auch die Erfahrungen der Managementberaterin Tanja Lenke, dass die Frau nicht das selbe wie die Mann.

Eine Studentenbefragung des HWR ergab auch, dass die Kundinnen nicht gewillt sind, für Selbständige die gleichen Kosten wie für männliche Konkurrenten zu bezahlen. "Es gibt keine Mindestgebühr für selbständige Erwerbstätigkeit, wie den Minimallohn für abhängige Beschäftigung", sagt er. "Eine weitere Eigenart ist, dass die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau in einer "zusätzlichen Beschäftigung" selbständig ist, höher ist.

"Für die Gründerin sehen von der Beys vielfältige Herausforderungen: "Das Reichtum der Frau ist um 40 Prozentpunkte geringer als das der Mannes. "Es ist wahrscheinlicher, dass ein Mann im STEM-Feld anfängt. Dadurch bleibt den weiblichen Unternehmern weniger Zeit für ihre Geschäftstätigkeit", unterstreicht von der Beis. "Auf der anderen Seite sind Frauenunternehmen in Finanz- und Wirtschaftskrise robuster als Männerbetriebe.

"Unter den 400 Firmen, die als Teil der Frauenwirtschaft entstanden sind, gingen nur drei in Konkurs. "Trautvetter erkennt auch, dass es sich bei der Gründung eines Unternehmens um eine risikobewusste Form handelt, die nicht zu viele Risiken einnimmt. "Im ersten Schritt sind die Voraussetzungen für den weiteren Verlauf geschaffen", unterstreicht Trautvetter. "Als erste Anlaufstelle für alle Bürgerinnen bieten wir einen Einblick in die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten in der Hansestadt.

"Es ist sehr hilfreich, andere Selbständige von Beginn an kennenzulernen und zu vernetzen. "Auch die wechselseitige Förderung von Stifterinnen eröffnet Möglichkeiten. Sie wollen sich selbstständig machen? Was würden Sie anderen mitgeben?

Auch interessant

Mehr zum Thema