Aktiengesellschaft Gründen

Gründungsgründe

Die genaue Reihenfolge der einzelnen Gründungsschritte erfahren Sie von uns! Schritt für Schritt eine Aktiengesellschaft gründen: Sie wollen sich mit einer Aktiengesellschaft selbständig machen? Die Gründung einer AG kann durch einfache Bargründung oder durch qualifizierte Gründung erfolgen. Eine Aktiengesellschaft ist modern gegründet. Hiermit möchte ich eine AG gründen.

Gründung der Basics AG - schrittweise zur Aktiengesellschaft - Gründungsküche

Grundsätzlich ist die Bildung einer Aktiengesellschaft (AG) nicht so kompliziert wie die Bildung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH oder UG) - aber sie muss gut durchdacht und hinreichend durchdacht sein. Unser Artikel faßt schrittweise die Unternehmensgründung zusammen, einschließlich der besonderen Merkmale der AG und der "kleinen AG", sowie der Vor- und Nachteile eines AG.

Grundsätzlich ist die Bildung einer Aktiengesellschaft (AG) nicht so kompliziert wie die Bildung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH oder UG) - aber sie muss gut durchdacht und hinreichend durchdacht sein. Unser Vortrag faßt klar zusammen, welche Erwägungen im Vorhinein erforderlich sind, wie die Etablierung schrittweise abläuft.

Häufig wird die AG als "große Schwester" der Gesellschaft angesehen. In der Regel gibt es mehrere Mitbegründer. Im Gegensatz zur Gesellschaft muss die AG als Leitungsorgan auch einen eigenen Verwaltungsrat haben. Ob eine AG die für ein Stiftungsprojekt wirklich passende Gesellschaftsform ist, hängt immer von der ausgewählten Unternehmensstrategie ab.

Bei diesen speziellen Formen sind die nachfolgenden Schritt-für-Schritt-Anleitungen nicht immer eins zu eins zutreffend - in jedem Falle ist es notwendig, sich über eventuelle besondere Merkmale der Stiftung gesondert zu unterrichten. Das Aktienkapital ist in Anteile eingeteilt. Dabei ist jedoch zu differenzieren, ob der Nennwert der Anteile in Geld zu zahlen ist (dann ein Quartal der Gesamtsumme aller Nennbeträge, also 12.500 Euro) - oder ob die Anteile über dem Ausgabewert emittiert werden (das so genannte Premium oder Premium).

Das Vorgründungsunternehmen wird formlos durch die Zustimmung der Stifter gegründet. Juristisch gesprochen ist dies eine GmbH - die Fusion der Firmengründer zu einem Ziel, der Bildung einer AG. Bei dieser Gründungsphase erstellen die Stifterinnen und Stifter zusammen die Statuten, bestimmen die Aktionäre und die Aktien der Gesellschaft sowie den Firmennamen und die allgemeinen Bedingungen für die zukünftige AG und den Aufsichtrat.

Die Vorgründungsfirma wird beendet und die Vor-AG gegründet. Auch die so genannte Gründungsauditierung und die Anfertigung des Gründungsberichtes finden hier statt. Welche Prüfungen im Einzelnen anders sein können - der Verwaltungsrat, der beglaubigende Urkundsperson oder auch ein Prüfer. Wichtiger Hinweis: Der Verwaltungsrat bestimmt den Verwaltungsrat und nicht andersherum. Dementsprechend überprüfen Stiftungsvorstand und Stiftungsrat auch nachprüfbar ( "Stiftungsbericht") die Stiftung.

Die Vor-AG ist bereits teilweise legal, hat einen Verwaltungsrat, eine Generalversammlung und einen Verwaltungsrat. Um den Geschäftspartnern mitzuteilen, dass die AG noch nicht registriert ist, kann in einigen Fällen noch rechtliche Unsicherheit bestehen. Sie muss von allen Gründungsmitgliedern und dem Verwaltungsrat in das Firmenbuch (Handelsregister B, weil Aktiengesellschaft) aufgenommen werden.

Im Anschluss an die Bildung der AG sind die diesbezüglichen buchhalterischen Pflichten zu definieren und das Rechnungslegungs- und Berichterstattungssystem einzurichten. In der Regel muss die Generalversammlung einmal jährlich einberufen werden. Auch die ordentliche Generalversammlung, d.h. die Sitzung aller Anteilseigner der Gesellschaft, ist für die Entlastung von Verwaltungsrat und Geschäftsführung zuständig. Dies macht die AG für den Mittelstand zu einer vernünftigen Ergänzung der Gesellschaft.

Die AG ist wie die Gesellschaft eine Rechtsperson, die nur mit ihrem Unternehmensvermögen gegenüber den Kreditgebern auftritt. Eine Aktiengesellschaft ist mehr als eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, sie erweckt den Anschein von Ernsthaftigkeit. In einem weiteren Artikel können Sie herausfinden, wie Sie eine kleine Firma gründen können.

Mehr zum Thema