Was Brauche ich für Selbstständigkeit: Voraussetzungen für eine selbständige Tätigkeit

Niemand spricht mit Ihnen, niemand gibt Ihnen unangenehme Befehle, Sie können den Arbeitsrhythmus selbst bestimmen. Seitdem ein Kollege und ich wieder Stress mit unserem Chef haben, denken wir darüber nach, uns selbstständig zu machen. Home-Office oder „real“, Repräsentanz? lch mache mich selbstständig und brauche einen Kredit. Benötige ich eine Genehmigung oder muss ich mich irgendwo anmelden?

Selbständigkeitstipps – Infos für Ihre Selbständigkeit

Unabhängigkeit – wie beginne ich und was brauche ich? Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen und suchen kostenlose Auskünfte? Sie fragen sich, wie Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen können und was Sie brauchen? Jeder, der eine eigene Firma gründen oder ein eigenes Unternehmen gründen will, steht vor einer Reihe von Problemen.

Unter 16 Rubriken finden Sie nützliche Hinweise, Infos und Leitfäden für eine gelungene Firmengründung. Was kann ich für mich tun? Es gibt keinen für alle geltenden Wegweiser zur Gründung eines Unternehmens. Die Wege in die Unabhängigkeit hängen von verschiedenen und sehr persönlichen Fragestellungen ab. Dazu gehört zum Beispiel, ob ich mich als Teilzeitbeschäftigter, Vollzeitbeschäftigter oder aus der Erwerbslosigkeit heraus selbstständig machen möchte.

Auch für die Einzelschritte zur Unternehmensgründung ist die genaue Fragestellung des Geschäftsmodells ausschlaggebend. Unser Selbstständigkeitstest “ Welche Art von Unabhängigkeit mir zusagt “ gibt Ihnen erste Informationen darüber, ob Sie für die Gründung eines eigenen Unternehmens geeignet sind. Ausschlaggebend ist dabei neben dem Entstehungsprozess der Unternehmensidee das Feed-back der Kunden. Vor allem bei Kapitalgebern und Venture-Capital-Gesellschaften stellt sich immer wieder die Problematik der „Skalierbarkeit von Geschäftsmodellen“.

Aber nicht nur für den Investor ist das Marktpotential von Bedeutung, auch die Stifter selbst können anhand von Marktpotential, Zielgruppengröße und -größe Schlussfolgerungen über Marktposition, Ertrag und weitere Entwicklungen treffen.

Selbständigkeit: Diese Versicherung ist erforderlich.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da! Aus dem Erwerbsleben in die Selbständigkeit. Aber welche Versicherung brauche ich als Selbständiger oder Selbständiger? Welche Verträge unerlässlich sind, welche Sinn machen und welche Versicherungsverträge Sie nur bei entsprechendem Anlass abschliessen sollten, erfahren Sie im Nachfolgenden. Im Regress nimmt die Versicherung einen Verlust, sie prüft auch, ob sie einen Teil oder die gesamte Schadenssumme von jemand anderem einziehen kann.

Dies ist in der Regel der zu zahlende Kaufpreis für eine neue oder gleichwertige Sache, abzüglich altersbedingter Abschreibungen (technischer Fortschritt, Moden ) und Abnutzungserscheinungen (Verschleiß). Sie als Selbständiger und Selbständiger haben mit enormen Gefahren zu kämpfen. Dies gilt neben den Unternehmerrisiken im täglichen Geschäft vor allem für allgemeine betriebliche, aber auch für die privaten Gefahren.

Sie können einen Entrepreneur nicht nur kurzfristige Umsätze verursachen, sondern auch seine Existenzberechtigung nachhaltig untergraben. Es gibt daher eine Vielzahl von Versicherungszweigen, für die eine selbständige Erwerbstätigkeit obligatorisch ist. Die anderen sind zwar ehrenamtlich, aber trotzdem nützlich. Andere Versicherungsverträge sind nur für einige Selbständige bedeutsam. Für die Deckung sind diese Versicherungsverträge von großer Wichtigkeit….

Mancher wagt den Sprung in die Selbständigkeit auch aus anderen Gründen: um der Gefahr der Erwerbslosigkeit zu entkommen oder weil sich während des Studienaufenthaltes eine Vorstellung herauskristallisiert hat, die er nun im Berufsleben weiterverfolgen will. Die Selbständigkeit oder die Tätigkeit als Freelancer birgt neben vielen Möglichkeiten auch viele Gefahren. Der beste Schutz vor Unternehmerrisiken ist ein gut überlegtes Gesamtkonzept, ein solider Geschäftsplan, hohe Einsatzbereitschaft und weise Entscheide.

Die folgenden Versicherungsverträge dienen der Absicherung gegen operationelle Gefahren wie Haftpflicht oder Einbruch bei Selbstständigkeit. Die Versicherung sollte von jedem Selbstständigen übernommen werden. Dazu gehören z.B. die Kosten für ärztliche Behandlungen, die von der Krankenversicherung nicht bezahlt oder vergütet werden, aber auch für Rehabilitationsmaßnahmen, die zur Genesung erforderlich sind. Dazu gehören auch Schmerzensgeld oder lebenslängliche Rente; die Instandsetzung oder der Austausch beschädigter Gegenstände wird zum beizulegenden Wert vergütet; kurzfristiger Vermögensverlust oder besondere Auslagen (z.B. für eine Fahrt mit dem Taxi oder einen Flugtransfer).

Freiberufliche Mitarbeiter wie z. B. Techniker, Architekt oder Notar können sich mit einer Berufshaftpflicht gegen die gleichen Gefahren absichern. Diese Versicherungen werden auch für kleine Handwerksunternehmen ab und zu abgeschlossen. Der Begriff ist für diese Art der Selbstständigkeit sogar trügerisch, da er auf einer Unternehmenshaftpflichtversicherung beruht. Bei manchen Berufen ist der Abschluß einer Haftpflichtversicherung Pflicht, z.B. für Anwälte, Steuerberater und Anwälte oder für Prüfungs- und Beratungsunternehmen.

Bei den anderen Berufsorganisationen wird eine ähnliche Versicherung als Vermögensschaden-Haftpflicht Versicherung abgeschlossen. Selbständige und Freiberufler müssen ihre Arbeit unter Umständen auch für einen bestimmten Zeitraum abbrechen. Der Betriebsunterbrechungsschutz, kurz: Die BU-Versicherung ( „nicht zu verwechseln mit der BU-Versicherung „, die oft auch auf diese Weise verkürzt wird), kommt dann zeitweise auf: Die BU-Versicherung: Einige Versicherer decken auch Naturgefahren durch Überschwemmungen oder Erdrutsche ab.

Deshalb nennen einige Versicherungen die BU-Versicherungen für kleine Unternehmen, Selbständige und Selbständige als Lohnausfallversicherung. Wegen der gleichen Gefahren wird die Betriebsunterbrechungsversicherung oft in einem Gesamtpaket mit einer Betriebsversicherung abgeschlossen. Nichtsdestotrotz ist diese Absicherung als reines Sachversicherungsgeschäft für Selbständige wichtig: So sichert beispielsweise die Betriebsversicherung die mobilen Sachen, die sich im Amt, in der Anwaltskanzlei oder in der Anwaltskanzlei aufhalten.

Doch auch bei Rohrbruch oder Beschädigung der Ein- und Ausgänge von Geschirrspülern oder firmeneigenen Waschanlagen übernimmt die Betriebsversicherung den entstehenden Aufwand. Bei Beschädigung oder Zerstörung der Ware durch einen Unwetter ist auch die Versicherungsgesellschaft verantwortlich. Gleiches trifft auf Einbrüche im Büroraum oder Warenlager zu. Folgende Versicherungspolicen können oft einzeln oder als Zusatzbausteine zur Gebäudeversicherung hinzukommen.

Die Zahlungsunfähigkeit des Zahlungspflichtigen muss nicht unbedingt gegeben sein, denn bei vielen Versicherern ist eine verspätete Zahlung bereits ausreichend. Abhängig vom Geschäftsbereich, in dem die Selbständigkeit angesiedelt ist, kann die Kaskoversicherung für Beförderungen, die ausschliesslich mit eigenen Kraftfahrzeugen oder mit Kraftfahrzeugen anderer Unternehmen ausgeführt wurden, abgeschlossen werden. Auch für unabhängige Speditionen gibt es Verträge, die Haftpflichtrisiken beinhalten.

Wenn Sie selbstständig sind, sind diese Kassen oft sehr nützlich, aber nicht alle Selbständigen haben sie. Selbständige und freie Mitarbeiter bedürfen ebenfalls eines Rechtsschutzes, der auch industrielle Gefahren einbezieht. Abhängig von der Versicherungsgesellschaft sind auch Behauptungen über Verstöße gegen das Wettbewerbsrecht oder Nachfolgeberatungen inbegriffen. Aber auch die außergerichtlichen Vergleiche, z.B. durch Vermittlung, werden von vielen Versicherungsgesellschaften übernommen.

Es zahlt für die von Ihnen verursachten Beschädigungen anderer Verkehrsteilnehmer. Die Versicherungsdeckung für Selbständige richtet sich nach den Anforderungen. Folgende Versicherungspolicen brauchen Sie nur, wenn Sie die entsprechende Technik haben. Wenn ein technischer Defekt, ein Bedienfehler oder ein Konstruktionsfehler einer ortsfesten oder einer ganzen Einrichtung zu einer Beschädigung führen, deckt diese Absicherung diese ab.

Auch für mobile Arbeitsmaschinen gibt es eine geeignete Absicherung, die dann auch gegen Entwendung oder Sturmschaden abgesichert ist. Viele Selbständige sind für die Ausübung ihres Berufs unentbehrlich. Der Versicherungsschutz umfasst daher nicht nur Rechner und Bediener im Schadensfall, sondern auch Prüf- und Messeinrichtungen, Satz-, Wiedergabe-, Bild- und Tonsysteme, Bürogeräte oder Waage und Registrierkassen.

Selbständige sind wie große Firmen dafür zuständig, im Sinne der gesetzlichen Risikohaftung fachlich einwandfreie und unbedenkliche Erzeugnisse anbieten zu können. Zusätzlich zu den Aufwendungen für Sach- und Körperschäden bei Anwohnern, vorbeifahrenden Personen und unbeteiligte Dritte werden in der Regel auch finanzielle Schäden gedeckt. Die Arbeitslosen- und Pensionsversicherung wurde reguliert, der Abschluß der Kranken- und Pflegeversicherung war ebenfalls eine Selbstverständlichkeit.

Durch den Einstieg in die Selbständigkeit ist nun auch die Sozialversicherungen – also die Sozialversicherungen – in Ihren Besitz gelangt. Zusätzlich zur gesetzlichen Kranken- und Pflegesicherung können Sie als Selbständiger oder Selbständiger eine Vielzahl anderer personenbezogener Gefahren durch eine ehrenamtliche Versicherung absichern. Die Versicherung muss von jedem Selbständigen und Selbständigen geschlossen werden.

Krankenversicherungen sind eine rechtliche Verpflichtung für alle Staatsbürger in Deutschland – es gibt keine Ausnahmen für Selbständige und Selbständige. Im Falle der Selbständigkeit bietet die Krankenkasse der Versicherungsnehmerin (und bei der Familie auch den mitgeversicherten Familienangehörigen) professionelle Unterstützung – zum Beispiel nach einem Arbeitsunfall oder im Krankheitsfall. Es werden die Arzt-, Zahnarzt- und Krankenhauskosten übernommen, aber auch die Aufwendungen für Medikamente und Hilfsmittel und vieles mehr.

Selbständige können als freiwillige Versicherte in der GKV verbleiben, wenn sie vorher als Arbeitnehmer tätig waren und nun selbständig sind. Sie bewerben sich um die Zulassung zu einer privaten Krankenkasse (PKV). In diesem Fall können sie jedoch nicht während der ganzen Zeit der Selbständigkeit zur GKV zurückkehren. GKV-Angehörige sind grundsätzlich pflegebedürftig; wer privat krankenversichert ist, muss auch eine eigene Krankenpflegeversicherung abschliessen.

Im Gegensatz zu Arbeitnehmern haben Selbständige keinen Anreiz, im Falle einer Krankheit weiter zu zahlen. Wenn der Selbständige nicht erwerbstätig ist, wird er nämlich nicht ausbezahlt. GKV- und PKV-Mitglieder müssen eine angemessene Privatzusatzversicherung absichern. TK hat auch den zusätzlichen Beitragssatz für 2018 auf 0,9% ermäßigt. Im eigenen Sinne hätte jeder Selbständige oder Selbständige diese Versicherung abschliessen sollen – es gibt aber keine rechtliche Verpflichtung.

Wer sich selbständig macht, sollte sorgfältig überprüfen, welche Versicherungen er wie abschließen kann. Im Gegensatz zur Krankenkasse ist die Pensionsversicherung nicht obligatorisch. Als freiwilliger Versicherter der staatlichen Pensionsversicherung, über eine Privatrente oder über eine Mischung aus beiden Modellen entscheidet der Selbständige selbst, wie er seine Altersversorgung einrichtet.

Die obligatorische Pensionsversicherung gilt für Selbständige, die nur für einen Kunden tätig sind, aber auch für selbständige Lehrkräfte, Gewerbetreibende und Geburtshelfer. Selbständige Kunstschaffende oder Werbefachleute sind über die Kunstsozialkasse abgesichert. Aber auch alle anderen Selbständigen und Selbständigen können als freiwillige Mitglieder abgesichert werden. Zahlreiche Selbständige, die bereits seit mehreren Jahren als Arbeitnehmer in die gesetzlichen Rentenversicherungen einzahlen, bezahlen den Mindestbeitrag, um Anspruch auf eine Invalidenrente zu haben.

Anmerkung: Bitte überprüfen Sie sorgfältig, ob Sie ein Selbständiger sind, der der obligatorischen Altersvorsorge angeschlossen ist. Weil sie nachträglich für 30 Jahre nicht bezahlte Beträge verlangen kann. Anstelle oder zusätzlich zur gesetzlich vorgeschriebenen Pensionsversicherung können Selbständige eine Privatrente, z.B. die Grundrente, absichern.

Einige freiberufliche Mitarbeiter wie z. B. Mediziner oder Architekt sind über die Pensionskasse der jeweiligen Kanzlei obligatorisch versichert, die später eine Basisrente zahlt. Sie können sich wie alle Selbständigen auch über diese Versicherungsverträge selbst absichern und ihre Rente erhöhen. Das Unternehmen muss nicht nur unter gewissen Voraussetzungen – auch als Privatperson, Selbständigerwerbende und Selbständige sind verpflichtet, den von ihnen verursachten Schaden in voller Höhe zu erstatten, da die Haftungsverpflichtung in unbeschränkter Höhe vorliegt.

Dies bedeutet, dass Sie manchmal für besonders kostspielige Schadensfälle für den Rest Ihres Leben verantwortlich gemacht werden können. Der Haftpflichtversicherer haftet dann für Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur Höhe der Versicherungssumme. So lange Sie kerngesund sind, können Sie als Selbständiger tätig sein und sich einbringen. Das Invalidengeld der staatlichen Rente sieht nur eine Grundrente vor.

In unseren Leitfäden zur Erwerbsunfähigkeitsversicherung erfahren Sie zum Beispiel, warum Privatvorsorge zählt, was unter Erwerbsunfähigkeitsversicherung verstanden wird und wie Sie die Ausgaben einsparen. Die Versicherung dient dem Schutz Ihres Eigentums. Wenn Sie selbstständig sind, sind diese Kassen zwar vernünftig, aber nicht jeder Selbständige braucht sie. Die Antwort darauf ist abhängig von den Gefahren, denen Sie sich aussetzen, und dem Grad, in dem Ihr Sicherheitsbedürfnis (in Bezug auf verschiedene Aspekte) ausprägt.

In der betrieblichen Rechtschutzversicherung für Selbständige ist häufig bereits eine Deckung bei Privatstreitigkeiten inbegriffen. Dies ist auch deshalb Sinn, weil einerseits die Grenze zwischen Berufstätigkeit und privatem Leben oft nicht so einfach zu überschreiten ist. Wenn die betriebliche Rechtschutzversicherung keinen solchen Schutz anbietet, sollten Sie eine Privatrechtsschutzversicherung absichern. Es macht Sinn, folgende Kategorien einzubeziehen: Die gesetzlichen Unfallversicherungen zahlen für Unfälle, die sich auf dem Weg zur Erwerbstätigkeit oder auf dem Weg nach Hause abspielen.

Sie ist für Angestellte obligatorisch, nicht aber für Selbständige und Selbständige. Im Prinzip sind diese nicht durch die gesetzliche Krankenversicherung gedeckt. Deshalb sollten Selbständige eine Privatunfallversicherung abschliessen, besonders wenn sie viel unterwegs oder sehr viel Sport treiben. Im Falle einer Behinderung übernimmt sie eine große Anzahl von Aufwendungen, beginnend mit dem barrierefreien Wohnungsumbau über den Lohnersatz bis hin zur medizinischen Behandlung, die nicht von der Krankenversicherung erstattet wird.

Für welche Fälle brauche ich eine Haftpflichtversicherung? Die Frage, ob Sie als Selbständiger weitere Versicherung brauchen, richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und Ihrer jeweiligen Sicherheit. Jeder, der geschäftlich grenzüberschreitend reist, muss eine Reisekrankenversicherung für Selbständige und Selbständige abschließen. Die gesetzlichen und privaten Krankenkassen decken nur einen Teil oder alle Kosten der Behandlung im Inland – ohne Versicherung müssen Sie die Kosten allein tragen.

Welcher Versicherungsschutz für eine selbständige Tätigkeit erforderlich ist, richtet sich nach dem Geschäftsbereich und der Versicherungsart. Der Selbständige kann sich mit der passenden Absicherung gegen operationelle und persönliche Gefahren absichern. Weil, wenn der Entrepreneur den entstandenen Verlust aus eigener Kraft tragen muss, der wunderschöne Wunsch, selbstständig zu handeln, rascher als erwartet erfüllt werden kann.

Betriebshaftpflicht, Betriebsunterbrechung und Betriebsversicherung schützen vor möglichen bestandsgefährdenden Einbußen. Die persönlichen Gefährdungen für Selbständige und Selbständige sind durch eine Kranken-, Invaliditäts- oder Haftpflichtversicherung gedeckt.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.