Shk Betrieb zu Verkaufen: Schk Operation zu verkaufen

Firmen kaufen: SHK-Betrieb mit Spezialisierung sucht Käufer. Die Schweißtechnik und Energieanlagen / Schwimmbadtechnik zum Verkauf oder zur Vermietung im Raum Zwickau. für den Verkauf von Lüftungs- und Heizungstechnik. Verkauf von SHK und Elektroantrieb. Das Geschäft pünktlich zu verkaufen ist heutzutage keine Seltenheit mehr.

Benutzen Sie professionell Unterstützung

Jeder, der als Eigentümer einer SHK-Fachfirma über jahrzehntelang mit Herz und Seele gearbeitet hat, verschiebt oft den unausweichlichen Austritt aus seinem Arbeitsleben oder den Verkauf des Unternehmens an die lange Bank? In einem Gespräch mit dem Vertriebsberater Ewald W. Schneider und seinem Kooperationspartner Uwe Wenzel zeigt er Ihnen, was Sie beim Vertrieb Ihres Fachunternehmens beachten sollten?

Woher wissen Sie, dass die Firmen hier Hilfe brauchen können? Uwe Ewald W. Schneider: Im Zuge unserer Verkaufsberatung führen haben wir natürlich auch viele vertrauenswürdige Gespräche, in denen uns unsere Kunden ihre Gedanken und Anliegen mitteilen. Häufig stellt sich heraus, dass die Firmen in einer guten Position sind, aber die Entwicklung der Firma längerfristige ist nicht durch passende, integrierte Nachfolgeunternehmen gesichert frühzeitig

In den beinahe 22 Jahren meiner Tätigkeit auf Selbständigkeit war ich bereits in 30 Vertriebsprojekten auf gefühlten mitverantwortlich. Und Uwe Wenzel: Wir wollen Aufmerksamkeit wecken, vor allem unter eigentümergeführten Firmen frühzeitig mit dem Thema: âWie reguliere ich meine Erbschaftssteuer?

Es gibt eine ganze Menge guter Ansätze, die Ihnen helfen können, Ihr Geschäft zu verkaufen. Die Unternehmensbörse ânexxt changeâ, eine Initiative das Bundesministeriums fÃ?r Wirtschaft und Technologie und weitere namhafte Institute und Verbände nÃ? Natürlich gibt es auch Fachunternehmen „Vermittler“, wir betrachten aber bei Firmen und potenziellen Käufern verschiedene Bedürfnisse und notwendige Unterstützungspotential, als die pure Kontaktschaltung zwischen Käufer und Käufer.

Die meisten „Vermittler“ sind nach meinen Erlebnissen einfach nicht im Bild, WAS sie dort vermittelt und ob der verlangte Kaufpreis für denkbar ist Käufer Es geht an sie hauptsächlich um eine möglichst hoch angesetzte Vermittlungskommission für ein oft überteuertes Unternehemen. Häufig, überhaupt wird keinen Verkauf abschließen. Das kann schon mal zu einem zeitkritischen für der Inhaber eines SHK-Unternehmens werden, das sich nur noch mit 63.

Und Uwe Wenzel: Um Fehlerursachen zu benennen und vor allem zu begreifen, muss man sich die Spezifik der Lage anschauen. Nüchtern, der Vertrieb eines Unternehmen ist ein Produkt, für das es einen Absatzmarkt gibt. Doch bevor die Kaufentscheidung getroffen wird, sind viele Vorüberlegungen bereits fertig gestellt.

Die Folge-Entscheidung verzögern viele Entrepreneure, oder können sich aufgrund der Fülle an Aufgabenstellungen noch zusätzlich um die gewollten Folgemaßnahmen kümmern kümmern Häufig geht es um das Lebensentwurf von Eigentümers und bedauerlicherweise nur in weniger als der Hälfte aller mittelständischen Betriebe steht die nächste Generierung als Nachfolgerin von Verfügung.

Gelingt es dem Unternehmen schließlich zu verkaufen, macht er dies oft ohne Vorbereitungen und lässt ist nur allzu gerne bereit, mit nur einem Kaufinteressenten zu handeln. Doch statt schlüssiges vor allem für das potentielle Käufer verständliche Offerte und zukünftiges Konzept zu erarbeiten, geht der wenig bereitete Entrepreneur schon mit Anzeigen an die Öffentlichkeit.

Die Verständnis, die ein Interessent oft seine gesamten Einsparungen für investieren und beim Kauf des Unternehmens seine ökonomische Existenz erschlieÃ?en und sich sichern will, scheint in vielen Verständnis endgÃ?ltig verborgen zu bleiben. Und Ewald W. Schneider: Die Folgen dieser Irrtümer sind auch etwas beängstigend. Fakt ist aber auch, dass bei jährlich 15% der Betriebe, bei denen die Nachbereitung reguliert werden muss, aufgrund einer mangelnden Lösung die Schließung der letzten Weg ist.

Wir haben Umfrageergebnisse vorliegen, nach denen mehr als die Hälfte der Gründer, die, wie von Uwe Wagner geschildert, die Verkaufsbemühungen wenig aufbereitet haben, nach einem Jahr noch keine Käufer vorfanden. Auf nur 5 Prozent der Fälle wird eine Käufer ermittelt, die schließlich auch den im Vorfeldbereich festgelegten Betrag zahlt.

Unter früh wird der Vertriebsprozess lediglich begonnen und nicht vorbereitet, wesentliche Angaben sind nicht verfügbar und der maßgebliche realistische und verständliche Firmenwert wird nicht ermittelt. Für eine gelungene Firmentransaktion sind solche Errungenschaften aus unserer Sicht jedoch völlig ungenügend. Und Uwe Wenzel: Es ist uns bewusst, dass der Unternehmensverkauf wie jedes andere Vorhaben einem konsequenten Ablauf folgt:

Professionell und systematisch betreuen wir unsere Kunden bei der Planung, Durchführung und Durchführung ihres Verkaufsprojektes und unterstützen sie im Spagat zwischen der hoch emotionalen Verbindung zu ihrem Lebensentwurf und der preisoptimalen Warenfirma Bewältigung. Fazit von Ewald W. Schneider: Im Einzelnen heißt das, dass wir die Sichtweise von Verkäufers und Käufers gleichermaßen im Blick haben.

Dass die Verkäufer einen möglichst günstigen Tarif erhalten möchte, ist eine Selbstverständlichkeit. Die potentiellen Käufer möchten aber nicht die Katzen im Beutel haben. Einen zentralen Stellenwert nimmt dabei die Unternehmensbewertung unter natürlich ein. Unter überprüfen also the Zukunftsfähigkeit of the company. Wir tun dies unter prüfen und evaluieren die Erfolgfaktoren des Unter-nehmens, erarbeiten daraus ein entsprechendes Ranking und leveln damit den von Wirtschaftsprüfer bestimmten Grundwert erneut.

Deshalb erstellen wir einen Business Plan basierend auf dem Firmencheck für die drei Geschäftsjahre. Zugleich stellen diese aus unserer Perspektive einzigartige Verknüpfung von Vergangenheit und Zukunft in der Firmenbewertung auch einen verständlichen Zeitplan dar für das Potenzial Käufer Einführungsphase mit Verkäufer: Wir diskutieren sein Vertriebsmotiv und seine persönlichen Absichten.

In der Bauzulieferbranche haben wir seit 1989 eine große Anzahl von Consulting-Projekten durchgeführt und in den Bereichen Gewerbe, Wirtschaft und Gewerbe verfügen über eine große Anzahl von langjährigen. Der Schlüssel zum Projekterfolg war und ist die kompetente Betreuung und der Austausch mit unseren Kunden. Bei jedem Vorhaben sind Kenntnis der Aufgabenstellung und der Problemstellung in einem Betrieb und deren zukünftige Weiterentwicklung erforderlich.

Immer mehr verkaufswillige Unternehmen, die durch Weiterempfehlungen auf uns aufmerksam werden, bestärken uns darin, Aktivitäten im Onlineportal Aktivitäten intensiv zu nutzen und vor allem zu professionellisieren. Wenzel: Aus der Vielfalt der Projekte wissen wir die Lage der Unternehmen und wir wissen auch Zusammenhänge und Zwänge, weil wir den Absatzmarkt beherrschen.

Zu diesem Zweck verfügen wir über fundiertes betriebswirtschaftliches Know-how und wenden bewährte Methoden der Firmenbewertung an. Welche Daten gibt es unter darüber darüber, wie viele Firmen in der HLK-Branche pro Jahr zum Kauf angeboten werden? Und Uwe Wenzel: Die Zahl der Firmen, in denen jährlich die Unternehmensnachfolge regulieren muss, ist immens. Die Einrichtung für Mittelschichtforschung berichtet von rund 70.000 Betrieben jährlich und mehr als 600.000 Arbeitsplätzen, die von Folgeregelungen betroffen und mit den folgenden Themen befasst sind.

Da nur 44â% dieser Firmen die Unternehmensnachfolge innerhalb ihrer Familien regeln, ist der riesige Handlungs- und Gestaltungsbedarf fast selbstverstÃ?ndlich. â??Ewald W. Schneider: Aktuelle Recherchen an verschiedenen Unternehmensbörsen zeigen uns, dass bundesweit ca. 1600 Unternehmen im Entwicklungshandel fÃ?r den Vertrieb stehen. Hier berücksichtigen wir jedoch nur diejenigen Fälle, die sich bereits zum Vertrieb entschieden haben.

Welchen Aufwand und Gewinn hat ein Betrieb, wenn er Ihre Unterstützung im Verkaufsfall akzeptiert? Inwiefern ist jedes einzelne Untenehmen einmalig und hat seinen eigenen speziellen Stellenwert. Besonders im Bürgertum und im Kunsthandwerk trägt ist das Unternhemen die Schrift von Eigentümers und wird durch seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, seine Geschäftsbeziehungen und die langjährige, zum Teil über Generation währende geprägt.

Wir sind uns dessen bewußt, daß nicht alle Firmen eine reale Absatzmöglichkeit haben. Für diese erste Orientierung erheben wir von für eine moderate Gebühr. Grundsätzlich unterscheidet man sich hier von der üblichen Vorgehensweise, eine hohe Vermittlungsgebühr von 6 bis 10 % des erreichten Kaufpreises zu erzielen. Unsere Leistungen verschieben wir, wie dargestellt, in die Einarbeitungsphase mit Verkäufer und der Potenzial- und Werteanalyse vor dem Abverkauf.

Lediglich das von uns vergebene Wirtschaftsprüfer benötigt ca. fünf Mantage für seine Werteanalyse. Dafür ist die Wechselprovision, die die Verkäufer an uns zu bezahlen hat, mit 2 bis 3 % des Verkaufserlöses sehr mäßig errechnet. Besonderes Augenmerk wird auf die Untersuchung und Weiterentwicklung des zu veräußernden Betriebes gelegt, um eine im Vergleich zu allgemeinen üblich klar höhere Umsatzquote zu erreichen.

Rund 80 Prozent der zu veräußernden Firmen befinden sich nach wie vor im unvorbereiteten Zustand im Eigentum von Alteigentümers Der Verkaufsvorgang dauert mehrere Jahre unter über über Während dieser Zeit verliert das Geschäft in der Regel weiter an Bedeutung und müssen kann im ungünstigsten Falle verkauft werden. â??Wir übernehmen nur einen Wechselauftrag, wenn wir eine reale Chance erkannt haben, veräuà innerhalb von 365 Tagen erreichen zu können.

Nur diese sind für das Potenzial von Käufer interessant. Auch unsere Handlungs-empfehlungen aus der Auswertung sind hilfreich Unterstützung für die Verkäufer, um ihr Vorhaben auf für umzusetzen. Bei für und Käufer ist dies noch viel mehr. Und Uwe Wenzel: Der Unternehmensverkauf ist ein sehr komplexer Vorgang. â??Wir übernehmen diese Arbeiten und bringen das notwendige Know-how im Kontext der Vorhaben auf Verfügung und betreuen den Entrepreneur und seinen Nachwuchs bis zum Abschluss des Verkaufs.

Darüber, unser vorhandenes Wissen über das Unter-nehmen und den Geschäftsplan, den wir maßgeblich weiterentwickeln, versetzt uns in die Position des Nachfolgers, vor allem in der Anfangsphase von unterstützen, so dass die Transaktion für für alle Parteien ein voller Erfolg wird. Ich möchte noch einen weiteren wichtigen Aspekt ansprechen: erwähnen In der SHK-Branche für sind wir bekannt für unsere erfolgreiche Personalvermittlung.

Unser Sucher sucht potenzielle Kandidaten für ein Profiling-System und spricht sie an. Diese Erfolgsformel lässt für erweitert uns auch beruflich auf potenzielle Interessenten übertragen und bei bedarf. Verfasser: Christoph Brauneis, Ewald W. Schneider, Uwe Wenzel,

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.