Lohnabrechnung Jahresübersicht: Gehaltsabrechnung Jahresübersicht

Ab wann erhalte ich meine Jahresübersicht und mache die Lohnabrechnung für einen einzelnen Assistenten. Öffnen Sie die Jahresübersicht des Mitarbeiters. Lohnartenliste Lohnart/Mitarbeiter (Umfang wählbar). Lohnart Jahresübersicht Monat und Jahr.

Überleitung der Personalabrechnung an die Mitarbeiter

Du bist dazu angehalten, deinem Mitarbeiter eine Gehaltsabrechnung zu schicken: Die Ausschüttungsliste können Sie auch auf elektronischem Wege zur Verfügung stellen. Das ist jedoch nur zulässig, wenn Ihr Mitarbeiter zustimmt und die Ausschüttungsliste speichern kann, damit er sie später einsehen kann. Für Lohnzettel gibt es kein vorgegebenes Musterdokument:

Sie müssen bei der Abrechnung zumindest die folgenden Eingaben machen: Weitere Auskünfte erteilt das Bundesministerium für soziale Angelegenheiten und Arbeit unter der Telefonnummer +31 (0)800 9051.

Verpflichtungen des Auftraggebers bei der Lohnzettelerstellung

Die Lohnbuchhaltung ist für kleine und mittlere Betriebe eine der ärgerlichen Aufgaben eines Betriebs. Lohnbuchhaltung ist aufgrund der regelmäßigen Änderungen in der Gesetzgebung und der persönlichen Änderungen des Mitarbeiters zeitaufwändig und aufwendig. Nach § 108 HGB sind die Unternehmer dazu angehalten, eine Gehaltsabrechnung für den Mitarbeiter zu verfassen und dem Mitarbeiter auszustellen.

Dieser Lohnzettel muss zumindest Informationen über den Buchungszeitraum und die Gehaltszusammensetzung beinhalten, wie z.B. Informationen über Boni, Zuschüsse, sonstige Bezüge, Arten und Beträge von Abzügen, Vorauszahlungen und Vorschüssen. Hier haben wir für Sie die 10 wesentlichen Verpflichtungen eines Arbeitsgebers bei der Vorbereitung einer Gehaltsabrechnung zusammengefasst.

Verpflichtungen des Arbeitgebers: An- und Abmelden bei der jeweiligen GKV. Der Antrag muss mit dem ersten Lohnzettel eingereicht werden, und zwar innerhalb von sechs Kalenderwochen nach dem ersten Einsatz. Bei Mitarbeitern, die noch keine Versichertennummer haben, muss diese bei der jeweiligen Kasse beantragt werden. Die Sozialversicherungskarte des Mitarbeiters wird mit der Versichertennummer ausgehändigt.

Die Beendigung eines versicherbaren Arbeitsverhältnisses ist mit dem nächstfolgenden Lohnzettel, längstens jedoch innerhalb von sechs Kalenderwochen nach dessen Beendigung, zu dokumentieren. Die Sozialversicherungsbeiträge sind längstens am vorletzten Arbeitstag des Verdienstmonats zu entrichten. Der nach der Schlussabrechnung verbleibende Saldo muss am nächstfolgenden Fälligkeitstag beglichen werden.

Für jeden versicherungspflichtigen Arbeitnehmer ist eine jährliche Erklärung am Stichtag des ersten Lohnzettels, längstens jedoch bis zum Ablauf des darauffolgenden Kalenderjahres, abzugeben. Registrierung aller Arbeitnehmer bei der Berufsgenossenschaft. Im Falle einer Erkrankung des Mitarbeiters muss das Entgelt in der Regel in den ersten sechs Kalenderwochen weiterbezahlt werden.

Sie können die Lohn- und Gehaltsabrechnung auch nach allen rechtlichen Anforderungen von einem Abrechnungsbüro wie z. B. der Firma Lohnndirekt beziehen. Schlussfolgerung: Oft haben Unternehmen nicht das nötige Know-how und keine Zeit, die Monatslohnzettel zu erstellen. Mit dem Outsourcing der Lohnbuchhaltung kann der Arbeitgeber sicherstellen, dass er keine Gesetzesänderung auslässt. Weitere Aus- und Weiterbildungen und Aufwendungen für die Personalabrechnung entfallen dann.

Categories
Lohnabrechnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.