Bulgarien Firma Gründen: Gründe für das bulgarische Unternehmen

Zahlreiche österreichische Unternehmen haben Produktionsstätten in Bulgarien und nutzen das attraktive Lohnniveau und die Flat Tax von zehn Prozent. Die OOD (GmbH) gründet Bulgarien und andere Arten von Unternehmen. Um die Steuerangelegenheiten Ihres Unternehmens in Bulgarien zu übernehmen, verfügen wir über kompetente Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Haben Sie bei uns Ihre GmbH in Bulgarien gefunden! Eine Gebühr für den Namen der Firma ein „Certificate of Freedom from Third Party Rights“.

Unternehmensgründung in Bulgarien

Das Land ist Vollmitglied der EU und beteiligt sich am Freizügigkeitsprinzip für Waren, Personen, Dienstleistungen, Vermögen und Zahlungen. In Bulgarien können Auslandsinvestitionen und Unternehmensgründungen mit Auslandskapital getätigt werden. In Bulgarien sind insbesondere in Produktionsanlagen oder in die Auslagerung gewisser Aktivitäten zu investieren, da die Baukosten für Immobilien, Arbeit und Strom im Verhältnis zu den anderen EU-Ländern gering sind.

Falls Sie eine Firma in Bulgarien gründen möchten, können Sie zwischen den nachfolgenden Gesellschaftsformen wählen: Der Stifter muss bei der Auswahl berücksichtigen, welche der aktuellen Gesellschaftsformen seinen Vorstellungen entsprich. Wie viele Anteilseigner wird die Firma haben; Firma; Zweck der Firma; Betrag des Aktienkapitals; wer wird geschäftsführender Teilhaber?

I. Die Einzelkauffrau ist eine juristische Personen nach bulgarischem Handelsrecht. Durch die Registrierung als Einzelunternehmer im BHR wird die Rechtsfähigkeit einer juristischen Persönlichkeit ausgeweitet, d.h. „er ist für die Einhaltung seiner Pflichten sowohl aus der gewerblichen als auch aus der privaten Wirtschaftstätigkeit zuständig. Er ist für alle seine Verpflichtungen mit seinem gesamten Vermögen haftbar.

Einzelunternehmer ist eine in Bulgarien ansässige juristische Personen im Sinn des Handelsgesetzbuches. Hier ist nicht die Staatsbürgerschaft ausschlaggebend, sondern ob die betreffende Persönlichkeit – unabhängig davon, ob sie die bulgarische oder ausländische Staatsbürgerschaft besitzt – ihren dauerhaften Aufenthalt in Bulgarien hat. Anders als bei anderen Händlern muss der Einzelunternehmer seinen Vor- und Nachnamen oder auch den Namen seines Vaters angeben.

Die Kauffrau/der Kaufmann untersteht der Körperschaftsteuer. Eine Kollektivgesellschaft ist eine von zwei oder mehr natürlichen Personen gegründete Firma, die ein Handelsunternehmen ist, das eine gewerbliche Tätigkeit ausübt. Nach bulgarischem Handelsgesetzbuch tragen die Aktionäre die uneingeschränkte Mithaftung.

Die Firma muss im Firmenbuch Bulgariens registriert sein. III Nach bulgarischem Wirtschaftsrecht ist eine Limited Partnership eine von zwei oder mehr natürlichen Personen gegründete Firma. Sie schliessen einen Partnerschaftsvertrag ab, mit dem sie sich verpflichten, ein Handelsunternehmen unter einem einheitlichen Namen zu führen. Für einen oder einen Teil der Partner ist die Haftbarkeit gegenüber den Gläubigern der Firma auf die Höhe einer gewissen Kapitaleinlage begrenzt (Kommanditisten), während für den anderen Teil der Partner keine Haftungsbeschränkung besteht (persönlich haftender Teilhaber – Komplementär).

Für die Kollektivgesellschaft gelten, soweit nicht anders geregelt, die für die Kollektivgesellschaft (OHG) anwendbaren Bestimmungen (§ 99 HGB). Eintragung der Firma in das Firmenbuch durch den phG. OOD: Artikel 113 des Handelsgesetzbuchs definiert eine Aktiengesellschaft als eine von einer oder mehreren natürlichen oder juristischen Person (en) gegründete Firma, die für die Verpflichtungen der Firma mit ihren Beiträgen zum Gesellschaftskapital haftet.

Selbst in der Rechtsform einer Ein-Mann-GmbH (kurz: ????) ist die GmbH eine Rechtspersönlichkeit, die eine Aktiengesellschaft ist. Sie kann von Privatpersonen oder Juristen errichtet werden. Dabei kann es sich um in- und ausländische Mitarbeiter handeln. Die Eintragung in das Firmenbuch aufgrund eines Gesellschaftsvertrages ist eine Grundvoraussetzung für die Gründung einer GmbH.

Zur Gründung der Firma ist eine Handelsregistereintragung, die Einzahlung des Grundkapitals und die Bestellung eines Geschäftsführers erforderlich. Die Geschäftsführerin ist befugt, die Registrierung der Firma im Firmenbuch zu verlangen. Die Stammeinlage setzt sich aus den Einlagen der Partner zusammen, die zumindest BGN 2 ausmachen. Im kaufmännischen Verkehr agiert die GmbH über ihre Gesellschaftsorgane.

Sie ist das Hauptorgan der Firma, weil sie den Unternehmenswillen begründet und ausspricht. In der Generalversammlung sind alle Aktionäre vertreten, die auch durch ihre Bevollmächtigten (ausschliesslich bei Rechtspersonen) als Aktionäre auftreten können. Für die Eintragung einer GmbH in Bulgarien in das bulgarische Firmenbuch ist es erforderlich, dass: die Satzung vorliegt; ein Direktor bestellt wird; das gesetzlich vorgesehene Minimalkapital einbezahlt wird; wenn die Firma mit einem höheren als dem minimalen Stammkapital errichtet wird, müssen wenigstens 70 vom Hundert als Stammkapital einbezahlt werden.

Der OOD untersteht der Körperschaftsteuer in Bulgarien. Dies entspricht 10 Prozent des Unternehmensergebnisses. Bei Ausschüttung einer Dividendenzahlung an die Aktionäre ist auf den Ausschüttungsbetrag eine Quellensteuer von 5% zu zahlen. Die AG: Die AG ist eine AG im Sinne von Artikel 158 des BG.

Die Einteilung des Kapitals erfolgt in Anteile, die im Gegensatz zu den Unternehmensanteilen immer gleich sind und ein Sicherheitselement sind. Im bulgarischen Handelsgesetzbuch sind verschiedene Arten von Wertpapieren definiert: verfügbar (z.B. Namenaktien oder Inhaberaktien); nicht erhältliche Anteile, die keine Wertschriften sind; Einfachaktien und Vorzugsaktien, eigene Anteile usw. Die Gesellschaft muss von wenigstens zwei natürlichen Personen errichtet werden.

Ausgenommen ist die Ein-Mann-AG, die nur einen einzigen Mitgründer hat. Bei den Gründern kann es sich um physische oder rechtliche Persönlichkeiten handeln. Für die vor der Gründung der Gesellschaft in ihrem Auftrag eingegangenen Verpflichtungen haftet jeder Stifter als Gesamtschuldner gegenüber Dritten. Wurden vor der Eintragung Anteile bezogen, sind die Aktionäre zur Leistung einer Abschlagszahlung verpflichtet. 2.

Die Gründungsprozedur ist mehrstufig. In erster Linie soll eine Gründungssitzung stattfinden, bei der alle zu unterzeichnenden Persönlichkeiten dabei sind. Gemäss Artikel 163 Absatz 3 des Gesetzes fasst die Gründerversammlung folgende Beschlüsse: über die Gründung der Firma; über die Annahme der Statuten, deren Inhalte in Artikel 163 Absatz 3 des Gesetzes festgelegt sind.

Bei der Festsetzung der Gründungskosten; bei der Besetzung eines Aufsichtsrates oder eines Vorstandes in Abhängigkeit vom Managementsystem. Der Handelsregistereintrag ist die endgültige Grundvoraussetzung für die Gründung einer AG.

Categories
Unternehmen gründen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.