Berechnung Kaufpreis Unternehmen: Kaufpreisberechnung für Unternehmen

Bei der Berechnung des Kaufpreises werden folgende externe Faktoren berücksichtigt:. Besonderheiten der kleinen und mittleren Unternehmen. Eine professionelle Unternehmensbewertung durchführen lassen. Emotional begünstigt eine Übernahme vom Unternehmen.

Multiplikatorenverfahren

Im Rahmen der Multiplikatormethode wird der Gesellschaftswert durch Multiplikation einer bestimmten Kennzahl mit einem korrespondierenden Verhältnis (Multiplikator) errechnet. Multiplikatoren sind eine einfach ere und marktorientierte Berechnungsmethode für den Gesamtwert eines jeden Unter-nehmens. Dies ist eine simple Möglichkeit, da Sie nur eine Kennzahl (z.B. Umsätze oder Gewinne) und den zugehörigen Vervielfacher benötigen, um zum Goodwill zu kommen.

Sie ist marktorientiert, da der Vervielfacher die realen Unternehmensumsätze vergleichbarer Unternehmen wiedergibt. Dabei ist jeder Faktor das Verhältnis zwischen dem erzielten Verkehrswert und der ausgewählten Kennzahl eines Unter-nehmens. Die Multiplikatorbezeichnung ist nach dem ausgewählten Betriebscode festgelegt. Als operative Kennzahlen werden in der Regel Umsätze, EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen), Betriebsergebnis (EBIT) oder Jahresüberschuss herangezogen und die zugehörigen Mehrwerte errechnet.

Beispiel: Ein Unternehmen mit einem Verkauf von CHF 8’000’000, einem Betriebsergebnis (EBITDA) von CHF 750’000, einem Betriebsergebnis (EBIT) von CHF 700’000 und einem Nettogewinn von CHF 570’000 wird für CHF 4’500’000 veräussert (= realisiertes Marktvolumen). Der Multiplikator wird wie folgend berechnet: Für die Berechnung des Unternehmenswertes werden die Vielfachen der verkauften Vergleichsunternehmen verwendet.

Das durchschnittliche Vielfache wird dann mit der ausgewählten Unternehmenskennzahl vervielfacht und ergibt den Firmenwert. Beispiel: Ein Zimmereibetrieb mit einem Jahresumsatz von CHF 2’500’000 und einem Betriebsergebnis von CHF 125’000 muss bewertet werden. Es werden die Kennzahlen ermittelt und daraus ein Mittelwert errechnet. Die anderen Tischlereien wurden durchschnittlich mit dem 0,32-fachen des Umsatzvolumens und dem 5,5-fachen des Betriebsergebnisses ausbezahlt.

Es ist auch leicht durchführbar, wenn Sie über eine ausreichende Anzahl von Firmentransaktionen verfügen. Gerade hier stößt die Methodik in kleinen Unternehmen oft an ihre Grenze. Über Geschäftstransaktionen in diesem Gebiet gibt es wenig öffentliche Informationen, so dass die Datenmengen in vielen Bereichen nicht ausreichen. Anders verhält es sich bei Unternehmen mit einem Umsatzvolumen von mehr als CHF 50 Millionen.

Hier werden die Branchenmultiplikatoren regelmäßig von verschiedenen Unternehmen und Instituten ermittelt und aufbereitet. Der Multiplikator erlaubt es dem Laie auch, eine erste ungefähre Einschätzung des Unternehmenswertes zu erhalten oder die Plausibilisierung eines kalkulierten Unternehmenswertes zu erproben. Zur fundierten Untersuchung und genauen Ermittlung des Unternehmenswertes, bei der alle Besonderheiten des jeweiligen Betriebes entsprechend bewertet werden, ist ein Besuch bei einem Spezialisten unabdingbar.

Darüber hinaus sind die Bewertungsspielräume für kleine Unternehmen breiter, da die unternehmensspezifischen Risken wichtiger sind.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.