Alleine Selbstständig machen: Im Alleingang

Existenzgründung mit der Ein Personen GmbH. Sie zahlen nur für die Zeit, die Sie dort verbringen. Die Versicherungsprämien (Unfall- und Taggeldversicherung) allein finanzieren. sehen wenig Beschäftigungsmöglichkeiten und machen sich daher sofort selbständig. und mit geringem Einkommen würde ich jedoch raten, dies alles alleine zu tun.

Selbständigkeit in der Wissenschaft: allein oder im Verbund

Naturwissenschaftler wollen ein Unternehmen als Gruppe gründen. Jeder dritte Existenzgründer in der Naturwissenschaft findet im Verbund statt. Mehr als 7.000 Forscherinnen und Forscher unterschiedlicher Disziplinen wurden alle drei Jahre zu ihrem Interesse an einer Unternehmensgründung gefragt. Jeder vierte Forscher vermarktet seine Ideen nicht, obwohl es an vielen Universitäten Gründungsstellen gibt.

Wer diese Beratung in Anspruch nimmt, ist bei der Gründung eines eigenen Unternehmens erfolgreich. Ungefähr die Haelfte der befragten Personen sagte, sie haetten den Beginn ihres eigenen Unternehmens verschoben, weil es zu lange dauern wuerde, ein Unternehmen zu gruenden. Andere Ursachen für das Versagen waren ein Mangel an finanziellen Mitteln und ein Mangel an Marktkenntnissen.

Zum Ausgleich des fehlenden Know-hows sollten sich vor allem Wissenschafter innen und Wissenschafter, die sich selbstständig machen wollen, einer geförderten Unternehmensberatung bedienen. Darüber hinaus waren Start-up-Projekte von Wissenschafterinnen Teil der Arbeit. Das Ergebnis der Untersuchungen zeigt, dass diese vor allem an der Anschubfinanzierung gescheitert sind. Prof. Dr. Arndt Werner von der Uni Siemens berichtet: „Doch sobald eine Wissenschaftlerin ihr eigenes Unternehmen gründet, ist sie ebenso gut wie ihre Mitarbeiter.

Auf Landes- und Landesebene gibt es verschiedene Finanzierungsprogramme zur Förderung von Unternehmensgründungen aus der wissenschaftlichen Gemeinschaft.

Boss allein zu Hause: Das Einpersonenleben

Keine Chefin, mehr Freiheiten, aber viel Ärger mit der sozialen Sicherheit, den Steuern und der Polizei. Mehr als die Haelfte aller inlaendischen Unternehmen sind Ein-Personen-Gesellschaften. Vom Umstieg auf EDV über den Stellenabbau in Verlagshäusern bis hin zu zusätzlichen Forderungen der Sozialversicherungen und des Finanzamtes, die seine Existenz bedrohten. Er ist fiskalischer Kleinunternehmer und hat in seiner Ferienwohnung einen eigenen Arbeitsraum für die grafische Gestaltung zahlender Gäste geschaffen.

Damit ist er ein wahrer Renner – denn sein Los ist genau das von Zehntausenden von Ein-Mann-Unternehmen in Österreich, die oft am Lebensunterhalt kratzen. Nur eine überschaubare Anzahl von Mikrounternehmern geht es wirklich gut. Wer zuvor in einem Arbeitsverhältnis stand, wollte oder musste sich auf einmal selbständig machen.

Graphiker, Werbetexter, Journalisten, Therapeuten, IT-Berater, Versicherungsagenten, aber auch Krankenschwestern, Paketdienste oder Servicekräfte – die meisten von ihnen sind inzwischen häufiger selbständig als in Festanstellung tätig. Niemand weiss ganz genau, welche Anzahl von EPU‘ s es in Österreich gibt. Etwa 251.000 – also diejenigen, die mit einem Gewerbenachweis tätig sind – sind Mitglieder der Handelskammer und haben dort mindestens einen Berufsverband.

Diese sind freiberuflich Tätige, die nicht in juristischen Repräsentanzen organisiert sind und keinen Gewerbeschein haben, wie z.B. freiberufliche Medien. Einschließlich der Bauern, Anwälte, Notare, Heilpraktiker oder allein tätige Mediziner liegt die Gesamtzahl der Menschen, die in Österreich in der einen oder anderen Weise als EPUs tätig sind, bei weit über 300.000.

EPU-Wachstum wird nicht mehr so sehr durch das Potenzial an jungen Menschen gespeist, die von der Universität kommen und nur wenige Beschäftigungsmöglichkeiten wahrnehmen und daher ihr eigenes Unternehmen gründen. Immer mehr Erwerbslose dringen in die Selbständigkeit vor – oder werden drängt. Allein die Handelskammer (WKO) registrierte 2012 genau 11.112 neue Ein-Personen-Unternehmen Die Zahl der im Jahr 2013 in die Geschäftswelt eintretenden EPU wird voraussichtlich rund 16.000 betragen, was in etwa dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre entsprechen wird.

Zahlreiche EPU‘ haben das Gefühl, obdachlos und im wirtschaftlichen Gefüge nicht vertreten zu sein. Das betrifft vor allem die Neuen Selbständigen – sie dürfen nicht zur Handelskammer gehen, die Arbeitskammer und der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) wollen sie nicht. Nur die Handelskammer (WKO) ist dabei, sich auf flexible und agile Unternehmer umzustellen. Für Unternehmen mit klassischem Design – also mit Mitarbeitern oder Arbeitnehmern – steht der gesamte große Kammerapparat mit all seinen Einflussmöglichkeiten zur Auswahl, während die Verantwortung für die EPU‘ s auf eine Unterteilung übertragen wurde.

„Das EPU-Denken ist jetzt in den Köpfen der Handelskammer, der Sozialen Sicherheit und des Wirtschaftsverbandes angekommen“, sagt Volker Plass, Pressesprecher der Green Economy, „aber es ist noch lange nicht in ihren Herzensangelegenheiten verwurzelt. „Plass ist Mitglied der Fraktion der Grünen im Europäischen Parlament, hat einen Platz im WKO-Vorstand und ist einer der schärfsten Kritiker des Systems.

Der WKO-Präsident Christoph Leitl äußert sich natürlich positiver: „In der sozialen Absicherung von Kleinstunternehmern haben wir in letzter Zeit so viel geleistet, wie wir in den vergangenen 30 Jahren nicht haben. Sechs wochenlang, viel zu lange ohne Einkünfte, kann sich kaum ein Selbständiger etwas erlauben. Infolgedessen überbeanspruchen EPUs oft ihren eigenen Organismus, weil sie krankgeschrieben werden müssen.

Eines der Hauptprobleme ist, dass die SVA (Social Insurance Institution for Trade and Industry) nicht an die Denk- und Arbeitsweise der EPUs angepasst ist. Längere Veranlagungszeiträume wie der Dreijahreszeitraum für Sozialversicherungsbeiträge führen häufig zu Verwerfungen in den EPUs, von denen die meisten auf kurze Sicht rechnen – und mitunter sogar nachdenken. Der SVA verursacht in der Regel die grössten Probleme für Kleinstunternehmer: Mehr als 27% des selbständigen Einkommens gehen in die Unfall-, Kranken- und Rentenversicherung sowie in die berufliche Vorsorge.

Es gibt keine automatische Arbeitslosigkeitsversicherung für Selbständige. Auch wenn ein Arbeitnehmer keine Sozialabgaben zu entrichten hat, wenn er erwerbslos wird und kein eigenes Gehalt hat, gibt es eine Mindestbeitragsgrundlage für Selbständige. Dies bedeutet in der Realität, dass auch in den Perioden, in denen es keinen Umsatz und damit kein Geld gibt, an das Sozialversicherungssystem gezahlt wird, etwa 150 EUR pro angefangenem Jahr.

Der Selbständige kann sowieso nur von einem dreizehnten und vierzehnten Monatslohn wie in einer Festanstellung erträumen. Er begreift nicht, was es mit den Selbständigen auf sich hat“, ahnt Brix. Auf jeden Fall nehmen die EPUs seit Jahren in Bezug auf die politischen Entscheidungsfindungsprozesse schlecht zu. ÖVP-Chef Michael Spindelegger hat vor der Wahl in den Nationalrat versprochen, die Konjunktur anzukurbeln.

Er ist nach der Neuwahl als Bundesfinanzminister dabei, neue Vorschriften – keywordGmbH light and profit-free allowance – für kleine Selbständige vorzuschlagen. Die Socialist Business Association of Vienna hat gerade eine EPU-Kampagne gestartet – die im Grunde nur aus der Ausgabe von rund 40000 Stickern an Wiens Selbständige bestand. Der in EPU-Kreisen hochgeschätzte Volker Plass von der Green Economy wollte im vergangenen Monat zwar dem Nationalen Rat beitreten, war aber bereits bei den innerparteilichen Parlamentsvorwahlen an der Basis gescheitert.

Entsprechend kommen die EPUs bei den EPUs gut an, die als einziger ein umfangreiches Paket von Forderungen in ihrem Parteienprogramm haben und implementieren wollen. Soeben haben die Gruenen und Werner Kogler einen solchen Auftrag abgeschlossen. Mittlerweile ordnen sich die EPUs aber immer häufiger – und auch immer besser.

Durch Coworkingprogramme und gegenseitige Unterstützung bei der Eigenhilfe wollen Mikrounternehmer nun auch im schwierigen wirtschaftlichen Kampf ums Überleben besser über die Runden kommen. 2.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.