Abkürzungen Gehaltsabrechnung: Kürzel Personalabrechnung

Die Tabelle mit den Abkürzungen, die auf der Abrechnung stehen und in dieser Mandanteninfo verwendet werden. Die Bedeutung der Abkürzung „Hier nicht erläuterte Begriffe und Abkürzungen sind selbsterklärend oder nur für interne Zwecke relevant. Die Protokolle für die monatliche Lohn- und Gehaltsabrechnung. Wie lauten die Abkürzungen auf meiner Gehaltsabrechnung?

Personalabrechnung: Die Grundprinzipien im Detail

Bei der Personalabrechnung werden verschiedene Abkürzungen zur Kennzeichnung der unterschiedlichen Finanzaufwendungen benutzt. Die zu verwendenden Abkürzungen variieren je nach Beschäftigungsverhältnis des Mitarbeiters. In diesem Handbuch werden die Abkürzungen erklärt. Brutto- und Nettowerte des Entgeltes eines Mitarbeiters werden in der Personalabrechnung eindeutig ausgewiesen (auch: Personalabrechnung, Personalabrechnung).

Der Dienstgeber muss dem Dienstnehmer einmal im Monat einen schriftlichen Lohnzettel vorlegen. Es ist zu bemerken, dass Löhne und Gehälter nicht gleichbedeutend sind. Die Löhne werden auf der Basis von Stunden und der gesamte Monatslohn auf der Basis der tatsächlichen Arbeitszeit errechnet. Die Vergütung ist jedoch monatlich gleich geblieben. Die Lohnbuchhaltung unterscheidet sich jedoch nicht in ihrer Zusammensetzung, weshalb in diesem Leitfaden die Bezeichnungen „Payroll“, „Payroll“ und „Payroll“ gleichbedeutend sind.

Outsourcing der Gehaltsabrechnung! Eine AbfindungEine Abfindungszahlung wird gelegentlich vom Dienstgeber bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses ausbezahlt. Es gibt keinen allgemeinen Entschädigungsanspruch, aber in besonderen Fällen ist er vom Gesetzgeber vorbestimmt. ArbeitslosenversicherungDie Arbeitslosenbeiträge werden für jeden Mitarbeiter bezahlt, um bei Erwerbslosigkeit ein ausreichendes Gehalt zu haben. Die Höhe beträgt drei Prozentpunkte, von denen die Haelfte vom Auftraggeber bezahlt wird.

Das gilt für Seeleute, Industrie- und Handelsangestellte. Jede Zahl repräsentiert eine Form der sozialen Absicherung in dieser festgelegten Reihenfolge: Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegesicherung. Hiermit werden die entsprechenden Beträge bestimmt und korrekt zugewiesen. FFreeDer Buchstabe F wird in der Abrechnung mitgegeben, wenn der Betrag des Steuerbruttobetrags nicht dem gesamten Bruttobetrag entsprich.

ZusatzbetragDer Zusatzbetrag wird angewandt, wenn der Mitarbeiter in mehr als einem Arbeitsverhältnis steht. JKomponente des GesamtbruttoDer Brief J gibt an, welche Summen in der Abrechnung zum gesamten Bruttobetrag gerechnet werden. Die Berechtigung dazu ist in der Regel bis zum vollendeten Alter von achtzehn Jahren gegeben. Wenn sich das Kinde anschließend noch in Bildung oder Erziehung begibt, gilt der Leistungsanspruch bis zum Alter von maximal fünfundzwanzig Jahren.

Bei Schwerbehinderung und Unfähigkeit, selbständig zu wohnen, bleibt der Leistungsanspruch über das Alter von fünfundzwanzig Jahren hinaus bestehen. Sie liegt je nach Land bei acht oder neun Prozentpunkten. KrankenversicherungDer Beitrag zur gesetzlichen Krankenkasse liegt bei 14,6 Prozentpunkten, wovon der Dienstgeber die Haelfte zahlt. Laufende EntlohnungDauerhafte Entlohnung bezieht sich auf alle laufenden Entgelte des Arbeitsgebers, einschließlich des Gehalts.

NRetroaktive AbrechnungDie Rückrechnung wird ausgeführt, wenn in der Abrechnung des Vormonats fehlerhaft war. MFBMehrfache BeschäftigungMehrfache Beschäftigung heißt, dass ein Mitarbeiter bei mehreren Unternehmern parallel ist. PhotovoltaikpflegeversicherungDer gesetzlich vorgeschriebene Pflegebeitrag beträgt 2,55 Prozentpunkte, wovon der Auftraggeber in den meisten FÃ?llen die HÃ?lfte zahlt. RVPensionsversicherung Der Anteil für die Pensionsversicherung beträgt zur Zeit 18,6 Prozentpunkte, wovon die Haelfte vom Dienstgeber erstattet wird.

Der Steuerbrutto besteht aus dem eigentlichen Arbeitsentgelt, Einmalzahlungen und Sachbezügen. SteuerklasseDie Steuerkategorie legt fest, wie hoch der Einkommensteuerbetrag für den betreffenden Mitarbeiter ist. SVSozialversicherungDie SVSozialversicherung umfasst die Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Langzeitpflegeversicherung. Hierfür kann der Unternehmer Sonderrückstellungen einrichten. Beginndatum ist der erste Werktag des betreffenden Mitarbeiters.

Der Beitrag zum Guthaben wird vollständig durch den Mitarbeiter erstattet. Für den Erhalt eines Guthabens muss der Mitarbeiter eine Absprache mit dem Auftraggeber abschließen (vgl. § 7b ff. SGB IV). Hat der Mitarbeiter keine eigenen kinder, muss er neben den Beiträgen zur ordentlichen Krankenpflegeversicherung den entsprechenden Zuschlag zur Krankenpflegeversicherung für die Kinderlosen aufbringen.

Zusätzlich zu den verschiedenen Abkürzungen, die in der Personalabrechnung benutzt werden, gibt es noch andere Punkte, die Sie bei der Erzeugung von Gehaltsabrechnungen berücksichtigen sollten: Auf dem Lohnausweis ist die Pensionsversicherungsnummer nicht ersichtlich. Außerdem darf die Pensionsversicherungsnummer nicht mit der auf dem Lohnzettel angegebenen Versicherungsnummer verwechselt werden.

Benötigen Sie Hilfe bei der Lohnbuchhaltung?

Categories
Gehaltsabrechnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.