Pfändungstabelle Insolvenz: Verpfändungstabelle Insolvenz

Das Insolvenzgericht ist dafür im Rahmen der Insolvenz zuständig. Im Video erfahren Sie, wie Sie die Pfändungstabelle für die Privatinsolvenz lesen können. Das Pfändungsprotokoll definiert die Pfändungsgrenzen der Einkünfte in der Privatinsolvenz. Sie kennen Ihre Pfändungsbefreiungsgrenze aus der Pfändungstabelle? Sucht in Chemnitz nach Hilfe, damit die Anfälle ein Ende haben!

Pfändungsberechnung 2018 | Pfändungstoleranz errechnen

Welche Auswirkungen haben die Instandhaltungspflichten auf Ihre individuelle Pfändungsbefreiungsgrenze? Mithilfe unseres Beschlagnahmerechners können Sie rasch, komfortabel und auf Ihre persönliche Situation abgestimmt errechnen, wie viel von Ihrem Gehalt beschlagnahmt werden kann. Tragen Sie dazu Ihr Monatseinkommen und die Anzahl der Angehörigen in den Pfändungsberechner ein und errechnen Sie den monatlichen Pfandfonds.

Gemäß 850c ZPO werden Zulagen festgesetzt, die der Unternehmer dem Unterhaltspflichtigen trotz Gehaltspfändung ohne Verpfändung zu zahlen hat. Letztmalige Erhöhung der pfändungsfreien Grenzen wurde am 15. Juni 2017 mit Wirksamkeit zum 31. Dezember 2017 angekündigt. Die Pfändungsgrenze legt fest, was ein Gläubiger im Falle eines Schuldenerlasses durch private Insolvenz einbehalten kann.

Wenn Sie eine Variante zum Pfändungsberechner suchen oder alle Pfändungsbefreiungen auf einen Blick haben möchten, können Sie auch unsere Pfändungstabelle 2018 verwenden. Mit Hilfe der Pfändungstabelle können Sie feststellen, welcher Teil Ihres Verdienstes pfändet wird. Der Pfändungsanteil richtet sich nach der Zahl der Anspruchsberechtigten, denen der Pfändungsempfänger Unterhaltsansprüche hat.

Wir bieten Ihnen Rechtsberatung und Rechtsvertretung aus einer Hand. Unsere Anwaltskanzlei berät und vertritt Sie aus einer Hand. In diesem Sinne. Bei der Schuldenreduzierung unterstützen wir Sie deutschlandweit. Auf unserer Website erhalten Sie auch viele hilfreiche Hinweise für Ihren Schuldenerlass. Benutzen Sie jetzt die kostenlose Erstberatung: Als Rechtsanwalt repräsentieren wir Sie bei Ihrem Schuldenerlass – und zwar für Sie. gratis initialer beratung jetzt:0221 – 6777 00 55 (Mo. – So. von 9 bis 22 Uhr / bundesweit) oder benutzen Sie unser Kontakt-Formular.

Benutzen Sie jetzt die kostenlose Erstberatung: Als Rechtsanwalt repräsentieren wir Sie bei Ihrem Schuldenerlass – BUNDESWEIT. gratis initialer beratung jetzt:0221 – 6777 00 55 (Mo. – So. von 9 bis 22 Uhr / bundesweit) oder benutzen Sie unser Kontakt-Formular.

Aktueller Pfändungstisch mit den nicht pfändbaren monatlichen Grundfreiheiten

In der Tabelle der Pfändungen ist angegeben, welcher Teil des Jahresüberschusses mit einem in Bearbeitung befindlichen Debitor anrechenbar ist. Der sich aus der Pfändungstabelle ergebende Betrag wird alle zwei Jahre, in der Regel per Stichtag dem prozentualen Anstieg des laufenden Grundsteuerfreibetrags nachgestellt. Die bereinigten Ausnahmen werden nach den Neukalkulationen vom Bundesjustizministerium über die Pfändungsfreistellung im BGBl bekannt gemacht und in der Pfändungstabelle gemäß 850c Abs. 2a S. 2 ZPO (Zivilprozessordnung) publiziert.

Das unpfändbare Einkommen dient dem Kreditnehmer und seiner Angehörigen zur Absicherung der Existenz. Auf diese Weise wird allen Schuldnern der Zugriff auf das durch Grundrechte geschützte Mindestniveau des Existenzminimums gewährleistet. Der aus der Pfändungstabelle resultierende Beschlagnahmeschutz stellt durch den Gesetzgeber auch bei Zwangsversteigerungen eine menschenwürdige Existenz der überschuldeten Staatsbürgerinnen und Staatsbürger von den Sozialversicherungssystemen frei.

Nach der letzten Anpassung des Pfändungsschutzes aus der Pfändungstabelle durch das Bundesjustizministerium an die Lebensunterhaltskosten im Jahr 2013 fand im Zuge der pfändungsfreien Grenzverordnung am 11. Januar 2015 eine Anhebung der nicht pfändbaren Einkünfte aus Erwerbstätigkeit statt. Der neue Pfändungstisch wurde vom 14. April 2015 bis zum 31. Dezember 2015 durch die Pfänd-FGBek rechtsverbindlich und ist bis zum 31. Dezember 2017 gültig.

Auf unserer Standort-Übersicht können Sie einen zuständigen Insolvenzverwalter in Ihrer Region vorfinden. Wurde die Pfändungstabelle bisher monatlich von einem nicht pfändbaren Basisfreibetrag von 1.049,99 Euro ausgehend, wurde der Basisfreibetrag in der neuen Pfändungstabelle ab dem Jahr 2015 um 30,00 Euro auf 1.079,99 Euro erhöht. Eine Verpfändung von weniger als 1.079,99 pro Kalendermonat ist laut Pfänd-FGBek nicht möglich.

Die Höhe des Nettoeinkommens, das die Obergrenze von aktuell 3.292,09 überschreitet, ist vollständig an die Gläubiger anrechenbar. Das Pfändungsblatt gibt Auskunft über die monatliche Pfändung des aktuellen Einkommens, und das Ministerium der Justiz liefert auch eine Tabelle für den Wochen- oder Tagesnettolohn.

Anhand dieser Verpfändungstabellen kann z.B. ein Insolvenzschuldner die von ihm zu leistenden Zahlungen berechnen, die er während der Geschäftsperiode an die Kreditgeber zahlen muss. Vor der Berechnung des an den Zahlungsempfänger zu leistenden Betrages muss jedoch das verpfändbare Erwerbseinkommen aus dem aus der Verpfändung entnommenen Entgelt angepasst werden.

Sollen die monatlichen Unterhaltspflichten erfüllt werden, steigen die in der Pfändungstabelle aufgeführten Pfändungen aufgrund der vorhandenen Unterhaltspflichten, da die Pfändungsbeträge von der Zahl der Unterhaltungsberechtigten abhängen.

Zum Beispiel steigen die unverpfändbaren Summen nach 1615I oder 1615n BGB, wenn der Debitor einem Lebensgefährten, einem ehemaligen Lebensgefährten, einem Ehepartner, einem ehemaligen Ehepartner und einem Angehörigen oder Erziehungsberechtigten aufgrund von Unterhaltsverpflichtungen monatlichen Rechtsunterhalt zu leisten hat. Nach § 850c Abs. 1 S. 2 ZPO erhöhe sich der Pfändungsbefreiungsbetrag dann um 404,16 für einen Unterhaltsschuldner, für jeden weiteren Unterhaltsschuldner um weitere 225,17 ?.

Die immer wiederkehrenden Sozialhilfeleistungen sichern regelmässig das persönliche Lebensunterhaltsniveau des Zahlungspflichtigen sowie den Unterhalt der zum Haushalt des Zahlungspflichtigen gehöre. Hat ein Schuldner z.B. aufgrund einer Sozialhilfeverpflichtung Anspruch auf Zusatzeinkommen, was immer dann der Fall ist, wenn der Staat monatlich Kinder- oder Elternbeihilfe sowie Eltern- und Mutterschaftsbeihilfe leistet, steigt der rechtlich vorhandene Grundpfändungsschutz um exakt den Betrag dieser nicht pfändbaren Sozialeinlagen.

Zusätzlich zu den steuerfreien Zulagen für überverschuldete Frauen haben Debitoren in der Regel weiterhin Zugang zu zweckgebundenen sozialen Leistungen mit begrenzter Bindungsfähigkeit, wie zum Beispiel Wohnbeihilfen. Die Mehrkosten, die ein Zahlungspflichtiger wegen Erkrankung oder Invalidität beanspruchen kann, sind dem Lexikon der Pfändungsbefreiungsgrenzen zu entnehmen. Das Thema der Beschlagnahmung des Schuldnereinkommens ist komplex.

In unserer Standort-Übersicht können Sie den richtigen Schuldner und Insolvenzberater in Ihrer Region aussuchen.

Categories
Insolvenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.