Insolvenzanmeldungen Aktuell: Aktuelle Insolvenzanträge

in einer Übersichtstabelle die neuesten Nachrichten zum Insolvenzverfahren. Aus der Praxis der Insolvenzanfechtung ergeben sich Rechtsunsicherheiten für Unternehmen und Arbeitnehmer. Zwei aktuelle Beispiele sind Erfurt und Chemnitz. Die aktuelle Ausgabe – Einzelheft bestellen. Aktuelles Kanzlei Kalker und Fahnster Aktuelle Informationen zum Insolvenzverfahren: news_list_insolvenzen. htm} DeepL access.

Großinsolvenzen aktuell à Créditreform

Großinsolvenzen werfen ihren Blick nach vorn und führen zu unangenehmen Überaschungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmer. Ein Teil der laufenden Fallbeispiele wird im Rahmen des Risk Management Newsletters aufgenommen und exemplarisch aufbereitet. Am skandalösesten war für die Bevölkerung in den letzten Wochen die Nachricht von Praktizieren. Zudem überraschte der Antrag auf Insolvenz des Brandenburger Solarunternehmens Conergy die Beschäftigten.

Die Reiseindustrie verzeichnete durch den Niedergang von GTI Travel den stärksten Einbruch seit vielen Jahren. Nach Angaben der FAZ ist das alleinige Eigentümerunternehmen von Gebäuden mit einem Verkehrswert von rund vier Mrd. EUR ungebremst in eine Sackgasse geraten. Conergy hat zu Beginn des Monats Juni dieses Jahr die Insolvenz angemeldet und – zu aller Verwunderung – die Fertigung eingestellt.

So lange, bis das Untenehmen bekannt gab, dass es einen Anleger für den Vertriebs- und Service-Bereich gewonnen hat. „Es funktioniert nicht, existiert nicht“ – der Bau- und Heimwerkermarkt hatte schon immer in blau-gelben Farbtönen für Praker wirbt. Für die insolventen Baumarktketten aus dem Hause Praktiker ist es endlich vorbei. Nach dem Verkauf erhoffen sich die Konkursverwalter für die PraktikerBaumärkte Anleger.

Die GTI Travel, der achtgrößte Veranstalter für Reisende aus Deutschland, ist am Ende. Im vergangenen Jahr erzielte das Traditionsunternehmen einen Jahresumsatz von mehr als 300 Millionen Euro – dank rund 600.000 Feriengästen. Auch GTI Travel hatte wie die Firma Praktiker auf die günstige Schiene gesetzt und wurde schon vor Beginn des Konkursverfahrens als träger Zahlungspflichtiger angesehen, berichtete die Fachpresse immer wieder.

Die Website des Insolvenzverwalters lautet: „Für die Firmen GTI Travel, Buchmal Reisen und GSA Air Broker wurde ein Insolvenzverfahren beim Landgericht Düsseldorf beantragt. Anschließend bestellte das Landgericht den Düsseldorfaner Anwalt und Restrukturierungsexperten Dr. Dirk Andres von der Anwaltskanzlei Andres-Schneider Rechtsanwälte & Insolvenzverwalter zum provisorischen Konkursverwalter. Der provisorische Konkursverwalter der insolvenzgefährdeten Reiseunternehmen GTI Travel und Buchmal Travel, Dr. Dirk Andres, konnte nach einer intensiven, kurzfristigen Suche die Swiss WTA-X Travel Group als Investoren für sich entscheiden.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.