Inkassovollmacht: Einzugsermächtigung

Betreibungsbefugnis in Betreibungsangelegenheiten gegen. Die Mahn- und Inkassostelle M! Ein angeblich in England ansässiges Werbeunternehmen soll AktivaInkasso beauftragt haben, seine Forderungen einzuziehen. Eine Inkassovollmacht ist die Befugnis eines Mitarbeiters, Geld für ein Unternehmen anzunehmen. Füllen Sie bitte die folgende Inkassovollmacht aus und senden Sie sie uns in dreifacher Ausfertigung zu.

Wie kann ich eine Ermächtigung einholen?

Das ist zeitaufwendig und oft auch nervenaufreibend, da vertragsbrüchige Debitoren oft gar nicht auf Mahnschreiben ansprechen. So ist es möglich, ein Inkassoinstitut mit dem Inkasso der Forderungen zu betrauen. Dazu ist es erforderlich, die Forderungen zu abtreten, dann zahlt die Firma die Forderungen zurück und klaert alles andere mit dem Zahlungspflichtigen oder aber Sie autorisieren ein Inkassoinstitut oder auch einen Inkassovertreter, die forderungseinziehen.

Hier können Sie herausfinden, wie eine solche Bevollmächtigung aussieht und was es sonst noch zu wissen gibt. Im Mittelstand sind häufig sechsstellige Forderungsbeträge offen. Unternehmensalltag. Wenn man die Anwaltskosten abzieht, ist in der Regel nicht mehr viel übrig. Ein anderer Weg, um Ihr Kapital zu erhalten, ist durch Inkassounternehmen.

Entweder kauft er die Rechnungen von Ihnen, tritt die Forderungen rechtlich an das Inkassounternehmen ab oder Sie verbleiben Kreditgeber der Forderungen und ermächtigen ein Inkassounternehmen, diese einzuziehen. Viele Menschen antworten viel rascher auf einen Brief eines Inkassounternehmens als auf eine bloße Abrechnung. Wie kann ich eine Ermächtigung einholen?

Eine gebührenpflichtige Bestellung an ein Inkassobüro, das bemüht ist, den Zahlungspflichtigen zur Bezahlung zu überreden. Eine Vollmachtserteilung ist hier in der Regel nicht erforderlich. Vielmehr muss hier ein „Inkassoauftrag“ unterschrieben werden. Der Aufwand hierfür kann sehr stark variieren. Im Regelfall sind die Aufwendungen Pauschalbeträge und richten sich nach der Forderungshöhe.

Der Rechtsanwalt kann auch damit beginnen, eine Klage für einen Klienten einzuziehen. Selbstverständlich wird hier auch eine Prokura unterschrieben. In der Regel wird jedoch ein Rechtsanwalt sein eigenes Formular für eine Ermächtigung einreichen. Der Rechtsbeistand beim Inkasso richtet sich nach der jeweils gültigen Gebührenordnung. Worauf ist bei der Inkassovollmacht zu achten?

Eine Bevollmächtigung ist in der Regel nicht an eine konkrete Gestalt geknüpft. Oftmals ist hier der Grund dafür, dass es Beweise für diese Autorität gibt. Das Schriftformerfordernis gilt auch für den Einzug von Forderungen. Beispielsweise kann ein Debitor immer den Nachweis verlangen, dass das Inkassobüro beauftragt wurde.

Er kann nur die Schulden des Gläubigers begleichen. Sollte er einem Inkassounternehmen Gelder übertragen, obwohl das Unternehmen dazu nicht befugt ist, würde die Forderung beim Kreditgeber verbleiben. Die Vollmachtserteilung erfolgt daher in schriftlicher Form. Für den Forderungseinzug benötigen Sie in der Regel keine Selbstvollmacht.

Neben den Anwaltsvollmachten kann man davon ausgehen, dass ein “ Mandat “ auch einer Bevollmächtigung bei normalen Inkassogesellschaften gleichkommt. Immerhin ist ein Inkasso-Unternehmen ein Dienstleister. Die vertretungsberechtigte Person sollte die folgende Rechnung/Bestellung (Kundennummer/Bestellnummer/Rechnungsnummer) beim vertragsbrüchigen Besteller anfordern (Kundendaten). Darüber hinaus ist der Beauftragte zur Entgegennahme der geforderten Leistung befugt und befreit den Zahlungspflichtigen von seinen Verpflichtungen.

Darüber hinaus ist der Prokurist zur gerichtlichen Feststellung der Klage ermächtigt. Das Inkassobüro ist in der regel abhängig von der Forderungshöhe. Die Inkassobüros werden sich bemühen, diese zusätzlichen Gebühren vom Zahlungspflichtigen zu erhalten. Aber auch die Prozesskosten und die Anwaltsgebühren können vom Debitor zurückgefordert werden.

Wenn das Inkassobüro jedoch nicht erfolgreich ist oder der Zahlungspflichtige nicht zahlen kann, müssen Sie die anfallenden Gebühren selbst tragen. Aber wenn Sie die Forderungen zu Beginn an das Inkassobüro übertragen, erhalten Sie vielleicht nicht die ganze Summe, aber Sie wissen von vornherein, was Sie in Ihrer Hosentasche haben.

Die Gefahr, dass der Zahlungspflichtige am Ende keine Zahlungen leistet, wird vom Inkassobüro getragen.

Categories
NULL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.