Immobilien Buchhaltung Lernen: Lernen Sie Immobilienbuchhaltung

Immobilienbuchhalter (m/w) bei edupool. Viele Übungen erleichtern das Lernen. Die Anforderungen an die Immobilienbuchhaltung werden immer höher, wobei der Buchung von Abrechnungen aus buchhalterischer Sicht besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Eidgenössische Hochschule für Wirtschaft, Marketing und Immobilien.

Fachseminar: Rechnungswesen für die Immobilienbranche

Dabei erlernen Sie kompakte und praxisorientierte Grundkenntnisse der Buchhaltungstechnik und lernen die wichtigsten Buchungsvorgänge für die Verwaltungspraxis und für Ihr eigenes Unternehmen der Immobilienwirtschaft näher kennen. 3. Sie sind mit allen wesentlichen Geschäftsvorgängen von der Wohnungs- und Hausgebühr über Versicherung, Miete, Unterhaltskosten und Rückstellung bis hin zur Abschreibung auskennen. Die Buchung können Sie selbst vornehmen und wissen, welche Auswirkung dies auf die Jahresrechnung, die Konzernbilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung hat.

Aufbewahrungspflicht, Ordnungsmäßigkeit sgrundsätze; Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen; Rechnungslegung; Rechnungslegungspläne, handelsrechtliche und steuerrechtliche Regelungen; Bilanzierungstechnik, Bilanzierungssatz und deren Einflüsse. Kontenpläne der Immobilienbuchhaltung, Alternativkontenpläne; Kontoklassen; Saldovortrag von Eröffnungssalden/Buchungen; Splitbuchungen; Zusicherungen; Sollstellung von Monatszahlungen wie z. B. Miete; Forderungen, Mietenbuchhaltung; Verbindlichkeiten; Forderungsbewertung: Optionen/Optionen zur Mehrwertsteuer; Rechtliches.

Erstellen eines Jahresabschlusses mit Vermögenslage und Reserveentwicklung auf Basis der Rechnungswerte. Sachanlagen: Anschaffung, Veräußerung, Abschreibung, geringes Vermögen; Unterhaltskosten vs. Modernisierungen; wesentliche handelsrechtliche Vorschriften unter Berücksichtigung des BilMoG; Bewertungsproblematik bei Sachanlagen und Vorsorgen; Personalaufwand; Abgrenzungsposten; Bauabzugsteuer nach EuG; wesentliche Vorarbeiten für den Jahresabschluß; Überblick: Steuerlatenzen nach BilMoG.

Schwerpunkt dieser Grundausbildung ist die praxisnahe Erfassung der relevanten Geschäftsvorgänge in der Wohnungs- und Immobilienbranche nach den Regeln des Handels- und Steuerrechtes. So lernen Sie die wichtigsten Reservierungen für die Verwaltungspraxis und Ihre eigene Immobiliengesellschaft besser kennen und können selbst buchen. Auf diese Weise können Sie sich über die wesentlichen Wechselwirkungen informieren und wissen, welche Folgen Ihre Buchung für den Jahresabschluss, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Konzernbilanz hat.

Sind Sie mit den geltenden handels- und steuerrechtlichen Normen vertraut und wissen, welche Folgen diese für Ihre Rechnungslegung haben. Angestellte aus der Immobilienverwaltung und der Immobilienbranche, die sich die Grundkenntnisse der Buchungstechnologie erarbeiten oder ihr bestehendes Wissen über die Buchung von Geschäftsvorgängen nach Handels- und steuerrechtlichen Vorschriften aktualisieren wollen:

Weiterführende Hinweise zum Thema „Rechnungslegung für die Immobilienwirtschaft“ „Sehr gute Referenten und gute Seminarthemen.

Refreshing: Rechnungswesen in der Immobilienwirtschaft

In der Unternehmensbuchhaltung in der Immobilienwirtschaft gilt es, Verbindungen zu erneuern, zu erfassen und rasch und kompetent Auskunft aus der Buchhaltung zu erhalten. Warenbestandskonten, Gewinn- und Verlustkonten, Öffnungsbuchungen, – Hausverwaltung (Betriebskosten, Unterhaltskosten, – zusätzliche Kontierungen (Nebenkostenschlüssel, Kostenstelle, UNSER TIPP: IHRE VORTEILE: – nur 59 EUR plus Mehrwertsteuer, für Kunden und BVI-Mitglieder nur 49 EUR plus Mehrwertsteuer.

Categories
Buchhaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.