Businessplan Kiosk Muster: Beispiel Businessplan Kiosk

Der Kiosk und Kassenbereich ist in das bestehende Blockhaus integriert. Geschäftsplanvorlage: Tools zum Download Unser Gründerhandbuch steht Ihnen als Vorlage für den Geschäftsplan zur Verfügung. Geschäftsplan und Mustervorlagen für Ihr Unternehmen zum Download. Eine gründliche Recherche ist für die Erstellung eines Businessplans unerlässlich. Berechnen Sie Ihre ersten Geschäftsjahre bei der Erstellung Ihres Businessplans?

Mit einem Kiosk ein eigenes Unternehmen gründen

Wenn Sie sich mit einem Kiosk (auch „Trinkhalle“, „Selterbude“ oder „Büdchen“ genannt) selbständig machen wollen, betreiben Sie grundsätzlich ein kleines Ladengeschäft mit einem begrenzten Sortiment. In einem Kiosk werden zudem die wesentlichen formalen Voraussetzungen für eine selbständige Erwerbstätigkeit erläutert. Auch die verlängerten Ladenöffnungszeiten, die diese Shopping-Alternative weniger begehrt scheinen ließen, gefährden den Kauf.

Das verdeutlicht die Bedeutung des Standortes und der Wettbewerbssituation für einen umsatzstarken Kiosk. In der Vergangenheit kauften Verbraucher oft am Kiosk Lebensmittel oder Luxusartikel, weil die Geschäfte nicht so lange offen waren oder der nächstgelegene Diskonter nicht zwangsläufig gleich um die Ecke war. Ein Kiosk ist dabei täglich auf Gelegenheitskunden angewiesen, was für einen ausreichenden Umsatz bürgt.

Ein Kiosk kann auch auf dem Lande Gewinne machen, wenn er unübertroffen ist und dadurch zu einem populären Ort zum Einkaufen wird. Abgeschiedene und unzugängliche Plätze sind daher nicht geeignet, um einen Kiosk auf eine feste Grundlage zu stellen. Der Kiosk ist nicht geeignet. In diesem Zusammenhang können auch erhöhte Miet- oder Einkaufspreise begründet sein, wenn ein guter Ort langfristig einen höheren Umsatz verspricht.

Es ist für viele ein sich selbst verwirklichender Wunsch, jeden Tag einen eigenen Kiosk aufzustellen und die zufriedenen Gäste zu betreuen. Der erwirtschaftete Gewinn wird um die Einkommensteuer und die Gewerbeertragsteuer gekürzt, und es sei denn, die Regelung für Kleinunternehmen wird zu Beginn ausgewählt, muss auch die Mehrwertsteuer regelmässig gezahlt werden. Allerdings können margenschwache Angebote sinnvoll sein, wenn sie für die Kundschaft attraktiv sind.

Selbstverständlich sollten Kioskbetreiber die Einkaufspreise senken und die bestmöglichen Bedingungen ausnutzen. Der Endpreis muss letztendlich ein guter Kompromiß zwischen der Gewinnspanne und dem, was der Kunde zu bezahlen bereit ist. Selbst wenn die Kundinnen und Kunden am Kiosk eher tief in die Taschen graben, müssen die Verkaufspreise im Grunde wettbewerbsfähig sein.

Selbstverständlich ist die interne und externe Wirkung von zentraler Wichtigkeit, wenn es darum geht, neue Interessenten zu gewinnen. Das ist besonders für den Verkauf von frischen Lebensmitteln wie Sandwiches von großer Wichtigkeit. Dabei kann es eine große Hilfestellung für Existenzgründer sein, sich in die Situation der Auftraggeber hineinzuversetzen und aus deren Sicht zu entscheiden.

Wird ein neuer Kiosk gebaut, sind erhebliche Investitionen für die Sanierung und Ausrüstung zu berücksichtigen. Dies sollte im Rahmen eines professionell gestalteten Businessplans erfolgen, mit dem Fremdkapitalgeber an Bord geholt werden können. Bei einem Kiosk können bestimmte Einrichtungen aber auch „kostenlos“ gekauft werden, wenn der Operator über ein bestimmtes Verhandlungsvermögen verfügt und mit Händlern verhandelt.

So wäre es beispielsweise vorstellbar, dass ein Kühlgerät zur Verfügung steht, wenn eine bestimmte Getränkeart auf Dauer abgesetzt wird. Wenn Sie nicht bei Null beginnen wollen, können Sie einen existierenden Kiosk ersetzen und gleich loslegen. Natürlich sollten die Gründe für die Aufgabe des Kiosks in Frage gestellt werden. Sicherlich verursacht die Übergabe eines existierenden Kiosks auch zusätzliche Ausgaben, aber letztendlich sind zufriedenstellende Umsätze zu erwarten.

Es wird sich aber erst herausstellen, wie viele Kundinnen und Kunden dem neuen Eigentümer auch weiterhin anhängen werden. Welche Produkte sollen vertrieben werden? Ein Kiosk bietet Tabak, Magazine, Snacks, Süßigkeiten und alkoholische Getränke an. Viele Kioske sind jedoch sichtlich chaotisch, da neben Thunfischröllchen auch Parfums und Spielzeug angeboten werden. Dabei sollte von vornherein geklärt werden, was für die angesprochene Gruppe Sinn macht und was attraktive Gewinnspannen ausmacht.

Derjenige, der frisches Essen anbietet, muss die strengen Hygienevorschriften einhalten. Dabei soll das Leistungsspektrum einen Zusatznutzen für beide Parteien haben. Nur was der Kunde wirklich will oder braucht, soll auch wirklich sein. Wenn Kioskbetreiber dies wortwörtlich begreifen, sollten sie nach einem Zusatznutzen Ausschau halten, der für ihre Kundschaft attraktiv ist. Abgesehen von dem oben genannten Kaffe kann es sehr nützlich sein, einen eigenen Paket-Shop zu öffnen, um eine echte Kontaktstelle für unsere Kundschaft zu werden.

Dieser Businessplan dient dazu, das Unternehmen an einem Strang zu ziehen und die finanziellen Anforderungen zu abklären. Beispielsweise wäre es ohne einen sorgfältigen Businessplan schwer, einen Bankkredit zu bekommen (deshalb sollten Start-ups in der Regel auch andere Finanzierungsoptionen nutzen). Um einen Kiosk zu öffnen, muss ein Trade angemeldet werden, da ein Trade geführt wird, der permanent auf Profit ausrichtet.

Abhängig von der Produktpalette können Kioskbetreiber mit zusätzlichen Editionen ausgestattet werden. Bei Verkauf oder Ausgabe von alkoholischen Getränken kann eine angemessene Bewilligung in Erwägung gezogen werden (insbesondere bei Sitzplätzen im Innen- oder Außenbereich). Unmittelbar nach dem Verkauf von frischen Lebensmitteln sind die entsprechenden Hygienevorschriften zu beachten bzw. nachweisbar.

Krankenkasse als Kioskbesitzer: legal oder persönlich? Praktische Tipps für eine gelungene Selbständigkeit mit einem Kiosk im Überblick:

Categories
Businessplan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.